Mutter-Kind-Kur Caritas Haus Feldberg

Dieses Thema im Forum "Urlaubsziele" wurde erstellt von tihv, 12.09.13.

  1. 12.09.13
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo Ihr Lieben ,

    ich bin gerade auf Kliniksuche.....
    War jemand von Euch schon einmal in obiger Klinik, oder kann mir sonst drüber berichten?! Die Bewertungen sind höchst unterschiedlich und meine Krankenkasse hatte wohl erst kürzlich mal ne negative Rückmeldung......Ich wäre über Erfahrungsberichte sehr froh!
     
    #1
  2. 12.09.13
    sunny29
    Offline

    sunny29

    Hallo!

    Es ist zwar jetzt nicht die gewünschte Antwort auf Deine Frage, aber ich möchte Dir trotzdem antworten.
    Wieso mußt Du auf Kur? Eine Mutter Kind Kur? Depressionen?
    Ich möchte Dir nicht zu Nahe treten oder zu neugierig sein.... nicht falsch verstehen.
    Allerdings glaube ich mit erinnern zu können, daß diese Klinik auf dieses spezialisiert ist. Naja eigentlich auch egal,
    Ich war nur letztes Jahr auch auf MKK und auch zwecks Depressionen. Mir wurde die Klinik in Oy-Mittelberg empfohlen. Und diese wollte ich Dir ausreden.
    Hoffentlich fühlt sich niemand angegriffen......
     
    #2
  3. 13.09.13
    ggmerl
    Offline

    ggmerl

    Hallo,
    ich war vor Jahren mal in einer MKK in Niendorf, die von der Caritas finanziert wurde........das war damals nicht ganz so schön, weil die Mitarbeiter der Caritas der Meinung sind alles zum Wohle der Mutter zu machen - hierzu gehörte auch, dass Kinder ab 3 Jahren in einem gemeinsamen Schlafraum zusammen kamen, man hatte eigentlich als Mutter und Kind kaum gemeinsame Zeit. Mein Sohn ist furchtbar krank geworden und man hat noch nicht mal für nötig befunden, mich hierrüber zu informieren.....man wollte meine Therapiestunden nicht stören. Er nahm innerhalb kürzester Zeit 3 KG ab, und man muss bedenken, dass er gerade mal 3 Jahre alt war, ihm war in der Kindergruppe in der auch die Mahlzeiten eingenommen wurden, viel zu viel los und er zog sich immer weiter zurück. Eine Freundin war mit ihren beidenn Kleinen vor 15 Jahren im gleichen Kurheim, und sie machte die gleichen Erfahrungen, ist auch damals vorzeitig abgereist. Es ist durchaus möglich, dass sich die Einstellung der Mitarbeiter im Laufe der letzten 15 Jahre geändert hat (sie haben es ja eigentlich nur gut gemeint, es waren übrigens fast alles Nonnen und somit keine Mütter, sie konnten nicht nachvollziehen, dass es einer Mutter nicht gut geht wenn sie ihr leidendes Kind sieht), aber bei den Bewertungen der Klinik kannst du ja mal gezielt hierauf achten.
    Gabi
     
    #3
  4. 13.09.13
    tihv
    Offline

    tihv

    Guten Morgen Sunny,

    ich fühle mich nicht angegriffen. Ich gehe wegen Schulter und Rücken zur Kur und weil alle drei Kinder unter Allergien leiden. Ich war vor Jahren schon einmal in Horumersiel Friesenhörn - und es war soooooo wunderbar! Wir zehrten sehr lange daran und es tat allen unglaublich gut!

    @ggmerl: Deine Schilderungen hören sich ja schrecklich an - da habe ich wirklich ganz andere Erfahrungen gemacht. Großes Familienzimmer und tolle Betreuung und ich hatte als Mama das sagen. Wobei sich gerade darüber auch wieder viele beschwert hatten. Sie dachten Sie könnten ihre Kinder 3 Wochen in 24Std. Betreuung geben.

    Jetzt bin ich mal gespannt ob schon jemand auf dem Feldberg war.
     
    #4
  5. 13.09.13
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo,

    zur Feldberg kann ich leider keine Aussage treffen!!!

    Ich war bislang zweimal in Mutter-Kind-Kur (auch wegen Stress, Rückenbeschwerden, Überlastung) und war jedesmal total begeistert. Sowohl die Betreuung der Kinder war top und auch um die Mamas wurde sich hervorragend gekümmert.

    Ich war einmal in Kur in Nohfelden (Saarland) in der Saarwaldklinik

    Mutter-Kind-Kur - Alle Infos zur erfolgreichen Antragstellung!:

    und einmal in Neuburg/Inn (in der Nähe von Passau) im Innthaler Hof

    Mutter-Kind-Kur / Vater Kind Kur in Bayern


    Beide Kliniken waren recht familiär und das Personal war sehr angenehm.

    Beim ersten Aufenthalt in Neuburg war mein Kind 2 Jahre alt. Ich war zwar dort zu einer Schwerpunktkur zum Thema Down-Syndrom (mein ältester Sohn hat das Down-Syndrom), aber es waren recht viele Mütter mit ansonsten gesunden Kindern dort.

    Beim zweiten Aufenthalt in Nohfelden war es mir wichtig, daß die Klinik auch nicht so groß ist und das Ganze familiär abläuft. Damals waren die Kids 5 und 1,5 Jahre alt.

    Beide Kliniken kann ich mit gutem Gewissen empfehlen. Wenn Du näheres Wissen möchtest kannst Du mir gerne eine PN schreiben oder wir können auch telefonieren!!!


    Ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Auswahl und Du triffst bestimmt die richtige Entscheidung. Ich habe mich auch recht viel durch die Bewertungen gelesen und diese waren meist recht gemischt. Man muß sich - meiner Meinung nach - selbst ein Bild machen oder einfach auf sein Bauchgefühl vertrauen.

    Die Mitarbeiter der Saarwaldklinik waren im Vorfeld auch sehr behilflich, als es um Probleme mit der Krankenkasse ging (man wollte mein Jüngstes Kind nicht als Therapiekind, sondern lediglich als Begleitkind aufnehmen und ich sollte daher einen Teil der Kosten selbst übernehmen). Die Klinik hat in kürzester Zeit alles geregelt und wir alle waren dort zu Therapie- bzw. Behandlungszwecken!! Einfach nur Klasse!!!
     
    #5
  6. 16.09.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ich war mehrfach schon zur Kur.. einmal vom Müttergenesungswerk
    das war das allerbeste was ich erlebt habe.. davon schwärm ich heute noch
    im Schwarzwald war ich da..
    dann in Sasbachwalden mit den Kids.. war auch gut.. aber halt nicht soo viel
    Anwendungen..das war Caritas.

    gruss Uschi
     
    #6

Diese Seite empfehlen