Muttis gute alte Gulaschsuppe

Dieses Thema im Forum "Suppen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von piepmatz, 28.10.06.

  1. 28.10.06
    piepmatz
    Offline

    piepmatz

    Das "Beste in dieser Jahreszeit!"
    Da hab ich mich jetzt wieder daran erinnert und -wir waren immer begeistert davon. Aber erst einmal umfrimeln auf meinen Freund, den Jac ques (TM 31) Es ist mir gelungen und alle waren begeistert. Ich versuch`s einfach mal. Ein gutes Gelingen und ... es ist ganz einfach.!!!!

    Gute alte Gulaschsuppe.
    500 Gramm Rindfleisch (ich bin ein großer Freund von Hoher Rippe)
    3 große Zwiebeln
    3 Knoblauchzehen
    1 kleines Stück Lauch
    200 Gramm Kartoffeln
    1 kleine Dose Champignons
    2Paprikaschoten (rot und grün)
    30 Gramm Schweineschmalz (ist das i..Tüpfelchen..)
    1 Eßl.(oder mehr) nach Geschmack..Paprika scharft
    1 Eßl. Paprika edelsüß
    1 Teelöffel Majoran gerebelt
    1/4 Teelöffel Kümmel gemahlen
    1 Teelöffel Salz
    Ein frisches Baguette oder Schweizer Brot.
    Rindfleisch trockentupfen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen.
    Kartoffeln schälen, Paprika putzen und beides in kleine Würfel schneiden.
    Zwiebel und Knoblauch auf Stufe 4 kurz zerkleinern.
    Ich habe dann mein kleingeschnittes Rindfleisch in meiner Pfanne angebraten.Nachdem der Saft des Rindfleisches in der Pfanne erst mal so richtig zum Schmurgeln kam, habe ich die kleingehackten Zwiebeln und die Knoblauchzehen aus dem Jaques dazugetan und habe alles gut durchbraten lassen. Es muß immer noch ein wenig Fleischsaft übrigbleiben.
    Bitte die Pfanne nicht aus den Augen lassen. Nun habe ich diese feinen Zutaten gewürzt mit Paprika scharf, Paprika edelsüß, etwas Cajennepfeffer und Chilipulver, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und etwas Salz und ein Hauch von gemahlenem Kümmel. 1 Teelöffel Majoran gerebelt kommt auch noch dazu. Alles zusammen gemischt und kurz anbraten lassen. Das Ganze habe ich nun wieder in meinen Jacques getan und bis auf einen Liter mit Gemüsebrühe (1 Eßlöffel Brühe oder einen Würfel) aufgefüllt.
    Ich habe nun den Jacques auf 25 Minuten, 100°, Stufe 1 und ..LINKSLAUF..
    eingestellt und laufen lassen.
    In dieser Zwischenzeit habe ich meine Kartoffeln geschält, Paprika und Lauch in kleine Würfel geschnitten und mit den gewürfelten Kartoffeln in den Bratfond der Pfanne gegeben, eine kleine Dose Champignons (gut abgetropft) dazugeben und 4 frische Fleischtomaten (ich hab sie einfach ausgehöhlt, damit ich sie keine Haut hatten) dazugetan. Das Ganze habe ich ca. 10 Minuten geschmort.
    Da mein Jacques noch nicht soweit war, wie meine Bratpfanne, habe ich ihn einfach auf Null zurückgedreht. Nun habe ich die restlichen Zutaten aus meiner Pfanne ganz langsam zu dem Fleisch in den Jacques gegeben und alles wieder neu eingestellt, und zwar :
    35 Minuten, 100°, LINKSLAUF; Stufe 1.
    Nach dieser Zeit hatten wir eine ganz tolle Gulaschsuppe ...wie in alten Zeiten.
    Der Piepmatz wünscht Euch nun allen einen guten Appetit.:hello2:
     
    #1
  2. 29.10.06
    maedhwen
    Offline

    maedhwen

    AW: Muttis gute alte Gulaschsuppe

    Hallo Piepmatz,
    das hört sich ja super lecker an, wäre vielleicht eine Möglichkeit meine lieben Kollegen zu füttern, die haben ja noch was gut wegen des Geburtstages.
    Aber egal, falls die was anderes bekommen, entweder Spaghetti Bolognese oder aber Chili (das gibts aber nur wenn die super scharfen chillies aus New Mexico ankommen), zuhause gibt es das auf jeden Fall bei nächster Gelegenheit!!
    Im voraus schon mal vielen Dank

    Ich lasse dich dann wissen was die Gespeisten, ob Familie oder Kollegen gesagt haben

    :wav:
     
    #2
  3. 10.11.06
    barossa
    Offline

    barossa barossa

    AW: Muttis gute alte Gulaschsuppe

    Hallo!
    Eine richtig gute Suppe für Geburtstagsfeiern! Habe die Menge dafür (12 hungrige Männer) vervierfacht und kaum Reste behalten. Die Suppe läßt sich prima vorkochen und wieder aufwärmen. Danach schmeckte sie fast noch ein bißchen besser.....
    Danke für das tolle Rezept
    Helga
     
    #3
  4. 12.11.06
    piepmatz
    Offline

    piepmatz

    AW: Muttis gute alte Gulaschsuppe

    Ja, liebe Barossa,
    es ist wirklich ein gutes Süppchen, ich hab`s nun noch verfeinert und hab ein Mitternachtssüppchen daraus gemacht. Ich hatte noch eine kleine Salatgurke und..ich hab(wer Lust darauf hat) noch eine kleine Dose Maiskörner dazu getan. Die Salatgurke habe ich geschält und innen ausgehöhlt, in Stücke geschnitten und, mit dem abgetropften Mais, die letzten 15 Minuten dazugetan. Gut mit Chili gewürzt schmeckt es einfach nur köstlich. Probiere es mit "Deinen Männern(die stehen darauf)" noch einmal aus.
    Viel Erfolg wünscht

    Der Piepmatz:tonqe:
     
    #4
  5. 12.07.08
    Marianne
    Offline

    Marianne

    AW: Muttis gute alte Gulaschsuppe

    Hallo Piepmatz!

    Könnte ich auch Schweinefleisch nehmen?

    Gruß Marianne
     
    #5
  6. 09.11.12
    Thermostar
    Offline

    Thermostar

    Kurze Frage, benötige schnelle Antwort.

    An welcher Stelle und wofür wird das Schmalz verwendet?

    Habe alle Zutaten besorgt und würde gerne die Suppe machen. Vielleicht kann mir schnell jemand helfen?

    Viele Grüße
     
    #6
  7. 09.11.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    ich würde Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. ;)
     
    #7

Diese Seite empfehlen