Neue Küche, welche E-Geräte liebt ihr, welche würdet ihr nicht mehr einbauen?

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Sonnenschein.engel, 16.02.13.

  1. 16.02.13
    Sonnenschein.engel
    Offline

    Sonnenschein.engel

    Hallo zusammen,

    wir bauen gerade und ich bekomm eine schöne große Küche.

    Welche Elektro-Einbaugeräte würdet ihr sofort wieder einbauen und welche nicht.

    Ich denke da an Dampfgarer oder Dampfdruckgarer, evtl. Brotbackofen von Häussler, dafür nur einen Dampfbackofen. Spülmaschine und Backofen erhöht oder lieber nicht, 90er Ceranfeld oder nur 60er.

    Schreibt mir einfach, was ihr sofort wieder so oder anders machen würdet.
     
    #1
  2. 16.02.13
    Wawuschel
    Offline

    Wawuschel

    Hallo,

    ich habe Backofen und Geschirrspüler erhöht, würde ich nicht mehr hergeben. Besonders der erhöhte Geschirrspüler ist schon ein Genuss! Viel Spaß bei der weiteren Küchenplanung, ich würde am liebsten jährlich eine neue Küche planen!

    Viele Grüße
    Angela
     
    #2
  3. 16.02.13
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Sonnenschein.engel,

    ich habe ein 90er Ceranfeld, heute würde ich ein Induktionskochfeld nehmen. Der Backofen ist erhöht sowie Mikrowelle, das finde ich sehr angenehm. Auch habe ich eine erhöhte Arbeitsplatte, leider kein Marmor, aber das werde ich noch beizeiten ändern.

    Wünsche dir viel Spaß bei deiner Küchenplanung (könnte auch wieder anfangen, aber nur ein bisschen:rolleyes:).
     
    #3
  4. 16.02.13
    Sonnenschein.engel
    Offline

    Sonnenschein.engel

    Hallo zusammen,

    Backofen und Spülmaschine möcht ich schon gerne erhöht, muß aber erst schauen, ob das platzmäßig hingeht. Mit Induktion liebäugle ich auch, hab aber noch nie drauf gekocht. Welchen Vorteil hat das? Mikrowelle kommt evtl. in die Speis. Brotmaschine kommt auch in die Speis, eine in der Schublade will ich nicht.

    @ Martina: Wie hoch ist deine Arbeitsplatte und wie groß bist Du? Granit- oder Glasarbeitsplatte ist ein Muß für mich, was anderes kommt mir nicht in die Küche :rolleyes:. Da muß ich in den sauren Apfel beißen.
     
    #4
  5. 16.02.13
    floribär
    Offline

    floribär

    Griasdi !


    Wenn Du eine zentrale Staubsaugeranlage im neuen Haus hast, dann würde ich unbedingt in die Küche eine Sockeleinkehrdüse machen.Sockeleinkehrd Wenn man die Küche zusammenkehrt kann man den Schmutz direkt wegsaugen lassen. Schaufe und Beserl brauchst dann nimmer.

    Liebe Grüße
    Gitti
     
    #5
  6. 16.02.13
    Schokoschatz
    Offline

    Schokoschatz Zauberlehrling

    Hallo Gitti,

    wie coooool ist das denn?
    DAS wäre für mich der Grund für eine Staubsaugeranlage gewesen!
    Nun ist die Idee hinfällig, Haus ist fertig.....


    Hallo Sonnenschein.engel,

    ich bin immer noch überzeugt von unserem tiefen (ca. 40cm) Rolladenschrank, der auf der vorgezogenen Arbeitsplatte steht. Im Schrank sind Toaster und Filterkaffeemaschine immer an der Steckdose; sie verschwinden bei Nichtgebrauch hinterm Rollo und stören nicht weiter. Finde ich für Küchenkleingeräte wirklich super!
     
    #6
  7. 16.02.13
    Sonnenschein.engel
    Offline

    Sonnenschein.engel

    Hallo Gitti,

    Staubsaugeranlage mit Kücheneinkehrdüse bekomme ich, außerdem bekomm ich so eine Düse in der Speis bei der Brotmaschine, dann brauch ich die Brösel nur mit einem Beserl oder mit der Hand da hinkehren und schwupp sind sie weg.

    Hallo Schokoschatz,

    hast du evtl. ein Foto, ich schick dir meine Email-Adresse per PN.
     
    #7
  8. 16.02.13
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Sonnenschein.engel,

    ich habe auch einen Backofen auf Sichthöhe (serh angenehm!), den Geschirrspüler am Boden finde ich persönlich nicht so schlimm.
    Und wir haben diesen Allesschneider der Firma Ritter (verwenden ihn aber nur als Brotmaschine), sobald das Brot geschnitten ist, verschwindet er -schwupps- in seiner Kiste... ;)
    Außerdem ist meine Microwelle hochgestellt - aber sie benütze ich fast gar nicht. Und gekocht wird, falls nicht der Mixi zum Einsatz kommt, auf einem großen Gas-Kochfeld.

    Nachtrag: Wir haben eine erhöhte Arbeitsfläche, d.h. die unteren Schubladen sind etwas höher - so kann ich wirklich schön gerade an der Arbeitsplatte stehen, wenn ich Lebensmittel vorbereite.
     
    #8
  9. 16.02.13
    flinkeMaus
    Offline

    flinkeMaus

    Hallo Sonnenschein.engel,
    ich habe vor kurzem einen neuen Geschirrspüler bekommen, leider hatte ich mich für eine Besteckschublade entschieden. Das war leider eine Fehlentscheidung. Ich hatte gottseidank den alten Besteckkorb aufgehoben, den habe ich jetzt wieder eingesetzt und die Schublade habe ich ausgebaut. Weil sie doch viel Platz wegnimmt, da ich unten ziemlich große Teller und Kunststoffbretter einstelle, ich kann zwar den Oberkorb in der Höhe verstellen, aber oben ist trotzdem zu wenig Platz.
     
    #9
  10. 16.02.13
    Doriline
    Offline

    Doriline Geprüfte Anstaltsleiterin Sponsor

    Huhuu,

    das ist wieder mal witzig wie unterschiedlich die Geschmäcker sind:)
    Ich würde im Leben keinen Besteckkorb mehr wollen, sondern liiiebe Besteckschubladen - für mich eine absolut saubere Sache und dafür hab ich im untersten Korb noch mehr Platz:rolleyes:

    LG, Tina
     
    #10
  11. 17.02.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo sonnenschein.engel,

    ich würde auf meinen Manz
    nicht mehr verzichten. Im Gegensatz zum Häussler musst Du hier nur eine knappe halbe Stunde vorheizen. Mein Ofen ist in Sichthöhe eingebaut. Ich mache alles darin. Selbst Bisquit, wo ich mal gelesen hatte, dass viele ihn im herkömmlichen Ofen machen, wird perfekt darin. Meinen "normalen" Ofen brauche ich eigentlich nicht mehr. Es sei denn viel esuch erfordert, dass ich mehrere Öfen brauche. Den Manz kannst Du auch mit Ceranfeld haben. Da das aber bereits vorhanden war habe ich nur den Backofen. Er ist leicht zu bedienen, ohne Schnickschnack, hat lange Lebenszeiten (man liest häufig dass manch einer ihn 20 bis 30 Jahre hat und er immer noch funktioniert) und ist einfach zu bedienen. Was ich allerdings wichtig finde ist die zusätzlich eingebaute Zeitschaltuhr. So kann ich den Ofen vorprogrammieren und morgens nur noch die Brötchen einschieben.

    Viel Spaß beim Aussuchen der neuen Küche!
     
    #11
  12. 17.02.13
    gänseblume
    Offline

    gänseblume

    Hallo sonnenschein.engel!
    Ich denke, es ist alles eine Frage des Platzes.
    Ich hab keine Mikrowelle und vermisse die auch nicht, meinst Du, Du brauchst so einen Dampfgarer wenn Du auch mit dem TM dampfgaren kannst?
    Wir haben einen Gräf Allesschneider, der "versenkt" wird, wenn man ihn nicht braucht, dafür geht aber auch fast ein ganzes Unterschränkchen an Platz drauf.
    Der Backofen ist auf Sichthöhe - ich find die von Häussler ja auch toll, aber das mit dem langen Aufheizen stört mich.
    Spülmaschine ist bei uns auch unten, also nicht erhöht, wird aber von vielen als sehr praktisch empfunden - bei uns ging es platztechnisch nicht.
    Wir haben nach ca. 6 Jahren einen großen Kühlschrank einbauen lassen, weil der "alte" einfach zu klein war bei nem 4-5 Personen-Haushalt. Der reicht jetzt vom Boden bis auf 2 m -schätze ich- und ist wirklich ein muss!
    Glg, gänseblume
     
    #12
  13. 17.02.13
    BeateXYZ
    Offline

    BeateXYZ

    Hallo sonnenschein.engel,

    Meine Spülmaschine ist auch erhöht eingebaut, was ich sehr praktisch finde. Auch habe ich einen Rolloschrank in dem Wasserkocher und in meinem Fall die Brotschneidemaschine bei Nichtgebrauch verschwinden. Rollo runter und es sieht aufgeräumt aus.

    Da wir unsere Küche geplant haben, lange bevor ich den TM entdeckte, haben wir auch einen Dampfgarer eingebaut. Leider benutze ich den sehr selten. Ich würde auf einen Dampfgarer verzichten, da der TM diese Aufgaben für meinen Gebrauch zuverlässiger erledigt und ich gleichzeitig z.B. auch noch eine Soße kochen kann.

    Viel Spaß beim Kücheplanen!

    LG, Beate
     
    #13
  14. 17.02.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen!

    Dann wünsche ich Euch ganz viele kreative Ideen für Euer neues Zuhause!

    Also was die Küche ( oder auch im allgemeinen betrifft ) .. eine Zentrale Staubsaugeranlage wurde ja bereits erwähnt.. auch mit der Sockelleistenklappe..
    Wir selbst haben eine.. Toll, zumal man die dann nicht nur in der Küche anbringen kann.. sondern auch in jedem anderem Raum, in der man sich sowas wünscht.

    Was auch zu empfehlen ist, ist eine Hausrufanlage:
    -Kann man an den PC anschliessen.. und so seine Lieblingsmusik im gesamten Haus anhören.
    Bei uns ist dies in jedem Zimmer angebracht, dort kann ich rufen, hören... auch Radio.
    D.h. wenn ich z.B. zum Essen rufe, oder eines der Kinder.. meinen Mann.. dann brauche ich nicht mehr im Hausflur einen Löwenbrüller zu starten.. oder es flüstert mein süsses Stimmlein =D
    Man kann die Anlagen ( wenn man z.B. nicht gestört werden möchte ) jederzeit im betreffenden Zimmer ausschalten.

    -Ebenfalls eine klasse Angelegenheit, statt Schlüssel.. haben einen Fingerscanner.. Den Finger verliert man meistens nicht mehr, kann evt. Gäste freischalten.. und dann auch wieder löschen.. Je nach Gerät kann man ganz viele Fingerchen einlesen lassen.. auch Kinder.
    Und wenn man keinen Schlüssel mehr verliert, können andere diesen auch nicht missbrauchen!


    -Wäscherohr!!!! Mein bestes Stück im Haus!
    Und ich kann da mit Fug u. Recht schreiben, man kann da nicht nur Wäsche runter schmeissen.. Unten habe ich z.B. meine Regale zum Vorrat von Chemikalien =D Also Shampoo, Badezusatz, Medikamente, .. Und wenn ich mal die Rot-Shampoo nicht mehr benötige.. da ich jetzt vielleicht blond bin.. dann gibt es eine Gratis-Rutschfahrt, Leergut wird dort ebenfalls gesammelt..
    Es gibt einen Zugang vom Bad ( speziell auch wegen den Handtüchern.. und die Wechslerei vor dem Duschen/ Baden )
    am begehbaren Kleiderschrank, an der Küche ( Lappen, Geschirrtücher, Leergut ).. Und alles landet direkt an der Waschmaschine

    So zur Küche ( das war ja Deine eigentliche Frage )
    Dampfgarer: Das kommt jetzt natürlich auf die Personengrösse an, mache ich z.B. Reis nur für mich.. dann reicht der Thermomix; doch möchte ich eine grössere Menge zubereiten, dann wähle ich eindeutig den Dampfgarer ( ist bei uns ein Einbaumodell ) 500 Gramm und DEUTLICH mehr UNGEKOCHTEN Reis ist überhaupt kein Problem.
    Aber was man bedenken sollte.. danach muss man ihn trocken reiben; doch bei welchem Kochgegenstand muss man dies nicht.
    Leider hat mein Gerät keine seitliche Einschiebehalterung ( wie beim Backofen ) .. auf das würde ich jetzt achten.. Nun ja, ich weiss mir zu helfen, eingeschoben wird nun durch ein Alternativ-Gestell.

    Viele Kochstudios bieten übrigens Kochkurse in Sachen Dampfgarer an, vielleicht wäre das etwas für Dich:rolleyes:


    Induktionsfeld, eine wunderbare Erfindung... ich liebe es! Bestimmt muss man nichts näher dazu erklären, hauptsache man hat passende Töpfe!

    Die Unter-Schränke sind bei mir alle ( bis auf einer :sleepy2: da habe ich definitiv geschlafen ) bei mir Ausziehschubladen; ein sehr sehr angenehmes Detail.

    In meiner Küche stehen zudem 2 Öfen, ein großer Kombi-Dampfbackofen ( bis 230 Grad) und ein Kompaktbackofen mit Mikrowellenfunktion ( Heizbar Solo bis 300 Grad)
    Gerade der Kleine wird sehr oft genutzt.

    Monitor.. das wird oftmals belächelt.. aber ich bin ganz froh darum, dieser wurde mittels drehbarer Stange an der Theke angebracht..
    Hat viele Vorteile: ( also zumind. für mich ) ich brauche nichts mehr ausdrucken.. kaufe nur noch ganz selten ein Kochbuch, da ich ja nun die tollen Rezepte von Wunderkessel super einsehen kann... kann beim Schnippeln meine Lieblingssendung schauen.. wenn meine Männer gerade FUSSBALL :eek: schauen .
    Auch der Laptop kann eine gute Hilfe sein.. ich für mich wollte jedoch ein Gerät weniger auf der Arbeitsplatte ( gerade wegen Fett u. Krümmel ) und eben auch noch eine Ausweichmöglichkeit für eine Fernsehgelegenheit haben.

    Wo in meiner Küche definitiv noch Handlungsbedarf ist bzw. was ich mir noch wünsche:
    -Bessere Ausleuchtung
    -Granitarbeitsplatte

    UND GENERELL IMMER mehr Platz.. =D

    Viel Spass beim Planen, herzlichst Tajana
     
    #14
  15. 17.02.13
    Maritta
    Offline

    Maritta

    Hallo sonnenschein.engel,

    bei mir gab´s im letzten Jahr eine neue Küche. Ich habe auch eine erhöhte Spülmaschine und keinen erhöhten Backofen. Bei uns fiel die Entscheidung auf die erhöhte Spülmaschine, da wir diese öfter im Gebrauch haben als den Backofen.
    Beim Backofen habe ich den AEG Multidampfgarer. Dieser kann als Dampfgarer oder ganz normaler Backofen verwendet werden - darauf möchte ich nicht mehr verzichten.
    Ein Induktionskochfeld wurde es bei mir und diese Entscheidung bereue ich auch nicht, da es auf Induktion einfach viel schneller geht als auf dem Ceranfeld.

    LG
    Maritta
     
    #15
  16. 17.02.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Sorry... ich vergass noch etwas.. Induktion in Kombi Schnellkochtopf.. Ist schon fast schallkochen in Lichtgeschwindigkeit..

    Herzlichst Tatjana
     
    #16
  17. 17.02.13
    millo1971
    Offline

    millo1971

    Hallo! ich würde heute einen größeren Kühlschrank einbauen lassen... Meiner ist für 4 Personen definitiv zu klein......
     
    #17
  18. 17.02.13
    Schubie
    Offline

    Schubie

    ​Hallo Sonnenschein.engel,

    aaaaalso, wenn man mich UND den besten Ehemann von allen fragt, so dürfen folgende Elektrogeräte in keiner Küche fehlen: Geschirrspülmaschine, ein elektrischer Steinbackofen (wir haben den Mono von Häussler), ein Thermomix ;) und eine elektrische Nudelmaschine. =D Klar, Kühlschrank ist selbstverständlich, und ich kann millo nur zustimmen: Er sollte so groß wie möglich sein. Meiner ist immer zu klein... :rolleyes: Ansonsten tummeln sich bei uns noch die Assistent (würde ich auch nicht mehr hergeben wollen, weil ich ja oft größere Teigmengen herstelle), ein normaler Backofen und ein Mikrowellen-Heißluft-Grill-Kombigerät. Den normalen Backofen benutze ich nur noch selten. Kaffeemaschine ist für mich kein Muss. Achja, meine Herdplatten (ich habe ja immer noch alte Masseplatten...) benutze ich auch nur noch selten. Da krame ich lieber ein mobiles Induktionsfeld hervor, wenn ich etwas braten möchte.
    Wenn ich eine große Küche hätte und diese neu einrichten dürfte, so würden darin auf jeden Fall ein mit Holz zu befeuernder Herd einziehen (fand es immer toll, wie meine Oma auf diesem Teil gekocht hat) und zusätzlich eine Kochstelle mit zwei Gasbrennern (einer davon sollte Wokgröße haben), eine Griddleplatte und zwei Induktionskochfeldern. Aber das wird mein unerfüllbarer Traum bleiben, werde ich mich doch wohnungstechnisch im Alter eher verkleinern als vergrößern. =D
     
    #18
  19. 17.02.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Huhu Schubie,
    euch würde doch eine große Wohnstube mit gemütlichem Sofa am Holzherd eigentlich ausreichen - also Wände raus - Küchen-Wohn-Stube rein und ein kleiner Schlafalkoven mit Bad. Die meiste Zeit bist du dann doch entweder am Wasser unterwegs oder bekochst in einer gemütlichen Runde deinen Anvertrauten oder Freunde....*lach*.
     
    #19
  20. 17.02.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    beim nächsten Mal wird alles anders.. so könnt man es auch sagen..
    ich würde wenn ich Platz hätte auch einiges anders machen.. wie eben
    die Spülmaschine oben.. oder Waschmaschine auch hochgestellt wegen
    Bücken.. ich hätte aber auch dann mehr Platz als Arbeitsfläche.. und Gas..
    ich koch ja meistens lieber in der Sommerküche weil da ein grosser Gasherd
    steht.. und ja soo ein Küchenholzkochherd das wäre der absolute Hit.

    gruss Uschi
     
    #20

Diese Seite empfehlen