Neuer Club der dicken Hexen

Dieses Thema im Forum "Abnehmen / Diät" wurde erstellt von Aarnold2705, 13.10.09.

  1. 13.10.09
    Aarnold2705
    Offline

    Aarnold2705 TM-Süchtige Besenreiterin

    Ein nettes Hallöle an alle Hexen,
    die denken sie wären an irgedeiner Stelle zuviel!

    Da ich noch nicht zu den Pfundshexen darf und mich trotzdem "austauschen" möchte, suche ich Mithexen und Hexer, die sich auch gegenseitig motivieren möchten...
    Meldet euch!
    Schöne Grüße,
    Andrea

    :wav::wav:
     
    #1
  2. 13.10.09
    Krümmelmonster
    Offline

    Krümmelmonster

    Hi,

    da geselle ich mich doch mal dazu. Mache seit 2 1/2 Monaten MB und habe bis heute 5,6 kg abgenommen bei einem Startgewicht von 92 kg.

    Grüße Danielle
     
    #2
  3. 13.10.09
    zauberhexe72
    Offline

    zauberhexe72 Inaktiv

    Hallo,

    wollte mich auch gerne hier vorstellen, da ich es wunderbar finde mich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

    Ich bin 37 Jahre, habe einen 12 jährigen Sohn und besitze seit 9 Jahren meinen Thermomix.

    Seit dem 24.07.2009 mache ich MB.
    Es geht mir damit sehr gut und ich habe bis heute 14 Kilo damit abgenommen.
    Fühle mich wie ein neuer Mensch.

    Viele Grüße
    aus dem Raum München
    Zauberhexe72

    [​IMG]
     
    #3
  4. 13.10.09
    Aarnold2705
    Offline

    Aarnold2705 TM-Süchtige Besenreiterin

    hallo ihr Zwei,
    schön, daß ihr den Weg hergefunden habt!
    Erklärt ihr mir mal bitte was sich hinter MB verbirgt?
    Schöne Grüße,
    Andrea
     
    #4
  5. 13.10.09
    Küstenkind
    Offline

    Küstenkind

    Hi Andrea,
    das ist ja eine super Idee:p! Ich würde mich auch gern dazu gesellen, ich habe auch einfach nicht die richtige Größe für mein Gewicht:-Oops_big:! Wäre toll, wenn wir uns austauschen könnten. Von MB habe ich auch schon gehört, stelle mir die Umstellung mit einer 5-köpfigen Familie ziemlich schwierig vor!
     
    #5
  6. 14.10.09
    Aarnold2705
    Offline

    Aarnold2705 TM-Süchtige Besenreiterin

    Hallo Inka...
    herzlich Willkommen...und was ist denn bloß MB ?
    Mein Arzt sagte mir mal, ich wäre ca. 2 Meter zu klein für mein Gewicht, aber der durfte das sagen...er war auch min. 1 Meter zu klein...*grins*
    Was machst Du für ein bisschen bessere Proportionen?
    Schöne Grüße,
    Andrea
     
    #6
  7. 14.10.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, alle zusammen !! :wave:

    Ich bin 24 Jahre alt und beschäftige mich seit ca. 3 Jahren intensiv mit Ernährung und dergleichen. Ich habe damals 111 kg gewogen und fühlte mich wohl, denn ich war schon mein ganzes Leben lang übergewichtig und hatte bis auf Sticheleien in der Schule kein Problem damit ... Bis ich mit einer Freundin in ein Bekleidungsgeschäft gegangen bin und feststellen musste: So vieles, was mir gefällt, aber es passt mir nichts! Als ich nach Hause kam, habe ich mir geschworen: Jetzt ist Schluss. Ein dreiviertel Jahr habe ich meine Ernährung umgestellt; d.h. ich habe Fettiges ("Fettis") vermieden, auf Kohlehydrate weniger geachtet, da ich jeden Tag eine knappe halbe Stunde gejoggt bin ("Fittis" gesammelt), und chinesisch mit viel Gemüse und Hähnchenbrustfilets gekocht.
    Mit viel Disziplin und Unterstützung meiner Mutter habe ich auf diese Weise in 9 Monaten mein Traumgewicht von 75 kg erreicht, das ich bis heute gehalten habe.
    Nur mehr darf ich nicht mehr abnehmen, weil mein Freund sonst "nichts mehr zum Kuscheln hat", wie er sagt. ;)

    Heute esse ich viel weniger als früher und habe vor allem maß- und genussvolles Essen gelernt. Die "Radikalkur", die ich 9 Monate durchgezogen habe, habe ich nur direkt zum Abnehmen gemacht. Mittlerweile esse ich wieder "normale Sachen". Nun gehe ich wieder gern und ohne Reuegefühl mit meinem Freund zum Essen und stelle auch wieder mit Leidenschaft Torten, Pralinen und alle anderen Arten von Leckereien her. :rolleyes: Da ich ein Sportmuffel bin, jogge ich auch nicht mehr, sondern springe daheim auf dem Sport-Trampolin von meiner Mutter und gehe zweimal die Woche mit meinem Freund ausgiebig zum Tanzen.

    Ich bin schon sehr neuigierig auf weitere Erfahrungen.

    MB: Ich weiß über MB auch nicht viel, nur dass die Abkürzung MB "Metabolic Balance" heißt und es sich dabei um eine Ernährungsumstellung handelt, bei der durch einen individuell auf jeden zugeschnittenen Ernährungsplan der Stoffwechsel angeregt wird.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #7
  8. 14.10.09
    Aarnold2705
    Offline

    Aarnold2705 TM-Süchtige Besenreiterin

    Hallo Shjaris,
    das ist ja ne irre Leistung! Hut ab...
    Dafür benötigt man/frau viel Disziplin...die fehlt mir leider völlig! Ich bin im Juli das 3.Mal bei WW angefangen. Ich brauche diesen Druck um nicht irgendwann wieder umzukippen und mir alles schön zu reden! Ich hab auch gleich mit diesem Monatspass angefangen, damit ich nicht einfach aus einer Laune heraus wieder aufhöre.
    Hast Du Dir das Programm selbst zusammen gestellt? Oder ist das etwas "fertiges" gewesen? Durftest Du denn trotzdem mal was Sündiges essen, oder hast Du darauf komplett verzichtet? Und wie ernährst Du Dich jetzt???
    Ich hab ja auch noch ein bisschen Sorge, daß ich wenn der TM demnächst ankommt noch zu nehme...weil ich sicher ständig irgendetwas ausprobieren möchte! Aber deshalb suche ich jetzt schon WW geeignete Rezepte. Dann kann ich damit kochen und bleibe hoffentlich bei meiner bisherigen Abnahme.

    Schöne Grüße,
    Andrea
     
    #8
  9. 14.10.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Aarnold2705 !! :wave:

    Danke für dein Lob !!

    Ich habe mir das "Programm" selbst zusammengeschrieben, indem ich mir überlegt habe, was ich bisher esse, was "dick macht" (Schokolade, Kuchen, Chips, Käse ...). Das alles hab ich als "Fettis" tituliert und mir überlegt, was ich stattdessen essen sollte (Gemüse, Reis, ... und von allem weniger). Ich wusste, dass ich mich viel zu wenig bewege -> also hab ich mich für joggen entschieden, weil ich da nirgendwo für hinfahren muss. Und daheim habe ich "Fittis" gesammelt, indem ich bewusst mehr rumgelaufen, mehr Treppen gestiegen bin.

    Und dann habe ich angefangen mir für Schokolade und Co. Ersatz zu suchen. Das waren bei mir Trockenfrüchte und Gummibärchen und kalorienarmer Schokopudding. Die Sachen habe ich mir dann gekauft (bzw. die Trockenfrüchte selbst getrocknet). Bei den Trockenfrüchte und Gummibärchen hatte ich von mir die Auflage, nicht öfters als 1x am Tag ein bisschen zu essen - und zusätzlich habe ich sie in unserer Speisekammer GAAANZ oben im Regal verstaut, so dass ich jedes Mal die Leiter holen und draufsteigen musste, wenn ich was haben wollte. Das hatte das Ergebnis, dass ich öfters mal vor dem Regal stand und schlicht zu faul war, die Leiter zu holen. ;)

    Beim täglichen warmen Essen bin ich bis heute dankbar, dass meine Eltern chinesisch Zubereitetes gerne essen. Ich hatte Chinesisches für mich ausgesucht, da es sich dabei meist um Kurzgebratenes in wenig Fett, viel Gemüse und Reis handelt.

    Zwischendurch gab's bei mir für das Lustgefühl Äpfelstücke, Paprika, Karotte, Kohlrabi, ... eben alles Gemüse und Obst das ich gerne esse. Dazu habe ich mir angewöhnt, zu bestimmten Zeiten zu essen und nicht immer, wenn ich grade ein Gelüst empfinde.

    Meine Bekannten wussten alle, dass ich abnehmen möchte und so haben auch sie bei Besuchen meistens auf die Pralinen, Kekse oder Schokolade, die man auf den Tisch stellt, verzichtet.

    Außerdem hatte ich zum Essen kleine Tricks (wie mit der Leiter):
    1. Ich habe das Chinesische mit Stäbchen gegessen, WEIL ich so langsamer gegessen habe und nicht so viel und schnell schlingen kannst, wie ich das bisweilen getan habe.
    2. Ich habe prinzipiell aus Schälchen oder, wenn das vom Essen her nicht ging, auf den kleineren Frühstückstellern gegessen, WEIL so sieht der Teller auch bei kleineren Portionen voll aus. ;)
    3. Ich habe mir IMMER zweimal aus den Töpfen Essen genommen, WEIL ich es gebraucht habe, zweimal schöpfen zu können. ABER ich habe dabei nie meinen Teller voll gehäuft, sondern kleinere Portionen genommen. Und ich habe beim zweiten Maleher Gemüse nachgeladen.

    Was den Sport, also das Joggen anging, so habe ich den konsequent JEDEN Tag durchgezogen, ob ich Lust hatte oder nicht, ob es Sonn- oder Wochentage waren. Nur wenn's ganz arg geregnet hat, was während der ZEit (Frühjahr-Herbst) nur sehr selten vorkam. Ich bin sogar im Sommer, weil es damals sehr heiße Wochen waren, morgens um 6 Uhr aufgestanden, um zu joggen. Was mir geholfen hat: Meine Mutter ist immer mit dem Fahrrad nebenher gefahren und wir konnten und dabei unterhalten. Das war viel wert!

    Heute ernähre ich mich, wie gesagt, wieder mit "normalem" Essen und Chinesisch gibt's nicht mehr jeden Tag. Allerdings habe ich ein paar Sachen beibehalten:
    - Ich zwinge mich noch immer langsamer zu essen.
    - Ich schöpfe noch immer zweimal auf meinen Teller, aber kleine Portionen.
    - Wenn ich weiß, dass etwas kalorienreicher ist als normal (z.B. Sahnejoghurt statt kalorienreduzierter Pudding), dann esse ich den, esse ihn aber bewusst und verzichte dafür auf etwas. Damit meine ich beispielsweise, dass ich auf einen Apfel verzichte, wenn ich den als Zwischenmahlzeit essen will.
    - Ich plane Süßigkeiten in meinen Tag ein. Das hört sich schlimmer an, als es ist. Damit meine ich nur: Ich esse sehr gerne Merci-Petits. Wenn ich mir eine Schachtel gekauft habe, dann "plane" ich mir ein - heute esse ich 3 oder 4 Stück, dafür gibt's morgen nichts Süßes. Du siehst, ich esse noch so gerne Schokolade wie früher, nur esse ich sie bewusst und nicht mehr wie in alter Zeit 1-2 Tafeln am Tag.
    - Bestimmte Sachen gibt es bei mir nur einmal am Tag; z.B. trinke ich so gut wie jeden Tag so nach der Mittagszeit oder gegen Nachmittag mit meiner Mutter Cappuccino. Eine Tasse. Fragt dann meine Oma später, ob ich einen Cappuccino mit ihr trinke, verneine ich mit der Begründung: "Ich hatte schon einen."
    - Am Dienstag und Sonntag, wenn ich mit meinem Freund zum Tanzen gehe und weiß, es wird anstrengend und betätige mich sportlich, esse ich deshalb nicht mehr, nur weil ich denke: Das wird ja wieder abgespeckt.
    - Meine Mama kocht jeden Tag was mit dem Thermomix, aber wenn ich mich an meine "2x eine kleine Portion"-Regel halte, klappt das ganz wunderbar. Und wenn ich selbst Neues mit der Mixi ausprobiere, dann ess ich das ja nicht alles alleine auf, sondern meine Familie hilft mir da tatkräftig.

    Tut mir leid, dass mein Beitrag so lang geworden ist! Aber alle meine Umstellungen (und das sind sicher noch nicht alle, die mir hier spontan gekommen sind), sind manchmal nicht so auf die Schnell zu erklären.
    Bei mir hat dieses "Programm" wunderbar funktioniert - ob es für jeden was ist, weiß ich nicht, aber vielleicht konnte ich dir mit meinem Erfahrungsbericht trotzdem ein paar Anregungen oder Tipps mit auf den Weg geben. Das würde mich sehr freuen.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #9
  10. 14.10.09
    Aarnold2705
    Offline

    Aarnold2705 TM-Süchtige Besenreiterin

    ...wow! Du bist echt diszipliniert...

    Es waren viele Dinge, die ich in gewisser Weise auch mache, jedoch lang nicht so konsequent. Ich habe durchschnittlich eine Abnahme von 600gr in der Woche und komme langsam aber sicher so auch zum Ziel...dauert nur eben länger! Schneller wäre aber auch unschön, da ich bereits 39 Jahre alt bin und schon seit meinem 7. Lebensjahr übergewicht bin. Ich würde bei einer zu schnellen Abnahme wie ein uralter Faltenhund aussehen. Klar werde ich auch so nicht mehr glatt und straff werden, aber mit entsprechendem Sport und Pflege könnte sich der Schaden laut Ärztin in Grenzen halten...was immer das dann heißt...*lach*

    Schöne Grüße,
    Andrea
     
    #10
  11. 14.10.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Aarnold2705 !! :wave:

    Wow, 600g pro Woche ist super !! Ich wünsche dir, dass du den Schnitt beibehalten kannst und dein Wunschgewicht erreichst. :thumbleft:
    Und bestimmt kann dir der TM beim Abnehmen helfen. Denn viele Rezepte, wie z.B. Ofenrezepte mit Fleisch, sind ohne Anbraten in Öl einfach nur lecker, lecker, lecker ...

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #11
  12. 15.10.09
    Tinamaus
    Offline

    Tinamaus Inaktiv

    Hallo,
    auch habe einige Kilos zuviel angesammelt. Ich habe mit SiS seit 9 Wochen 8 Kilo verloren. Für mich ist SiS die Rettung gewesen ich habe schon soooooooooooviele Diäten ausprobiert und nichts hat lange angehalten. Aber mit SiS darf ich meine Schoki essen und Cola trinken und zum Nachtisch Pudding. Bei den anderen Diäten hat mir immer etwas gefehlt und ich musste zuviel verzichten.
    Mir hilft der TM sehr da ich Abends oft Gemüecreamsuppen esse und die sind ruck zuck gemacht. Und wen man sich angewöhnt Mittags vor dem Essen eine große portion Rokost zu Essen ist dem Magen auch schon ziehmlich voll.
    LG
    Tina
     
    #12
  13. 16.10.09
    Krümmelmonster
    Offline

    Krümmelmonster

    Hallo,

    MB = Metabolic Balance ist ein Stoffwechselprogramm. Man geht zu einer Beraterin sind oft Ärzte oder Heilpraktiker, es gibt auch sogar Fitness Studios die das anbieten. Dort wird man dann zur Blutabnhame geschickt und dann bekommt man einen Plan der ganz genau auf einen abgestimmt ist mit Lebensmittel
    Die groben Regeln sind:
    - 3 Mahlzeiten
    - mind. 5 Std Pause zwichen den Mahlzeiten
    - Bei der Mahlzeit darf nur eine Sorte Eiweiss gegessen werden
    - Keine Kohlenhydrate
    - Man darf aber meistens Roggenvollkornbrot essen (ich kenne auch einige die Dinkel oder Kartoffel auf dem Plan haben)

    So ich hoffe ich konnte euch grob weiterhelfen und habe alles soweit richtig erklärt.

    Das klingt alles schlimmer wie es ist. Ich fühle mich dabei pudelwohl und empfinde es gar nicht als Qual oder dass ich auf etwas verzichten muß. Am Anfang war es schwer eine gute Reglung mit meiner Familie zu finden für die ich auch noch koche aber in Zwischenzeit geht das.

    Ich bin auch in Zwischenzeit soweit, dass ich mich nicht mehr zu 100% an meinen Plan halte sondern mir auch andere Gemüsesorten etc gönne und es klappt wunderbar.

    Wer noch mehr Details wissen möchte einfach melden
     
    #13
  14. 16.10.09
    Aarnold2705
    Offline

    Aarnold2705 TM-Süchtige Besenreiterin

    @ Shjaris...ja, das hoffe ich auch!!! ...und im Thermomix erhoffe ich mir durchaus Hilfe. Das ewige Geschnibbel geht mir oft mächtig auf den Keks!

    @ Tinamaus...ähm, was musst Du sonst noch machen, ausser ne Portion Rohkost vorher???

    @ Krümmelmaus...das hört sich aufregend an! Ich hätte Probleme mit dem nur 3x essen und für andere anderes mitkochen! Bei den leckeren WW-Rezepten ißt die ganze Familie mit und findet es auch noch sehr lecker. Lediglich mein Mann gleich mit Schoki etc. seinen Kalorienbedarf aus...er hat gleich am Anfang fast 8 kg durch WW und neue Zähne abgelegt...leider hatte er zu Beginn eher schon zu wenig.
    Aber das mit den richtigen und falschen Lebensmitteln wäre vielleicht zusätzlich garnicht so schlecht. Dann könnte man seine Points nur für "gute" LM ausgeben...oder?

    Schöne Grüße,
    Andrea
     
    #14
  15. 16.10.09
    Gabilein
    Offline

    Gabilein

    Hallo,

    leider kann ich mich auch dazugesellen. Ich habe schon soooooo viel ausprobiert und immer wieder zugenommen.
    Leider koche und backe ich leidenschaftlich gerne, was sich auch auf meinen Hüften niederschlägt.
    Seit einiger Zeit probiere ich es nun auch mit SiS und komme damit ganz gut klar.
    Durch die langen Essenspausen die man einhalten muß fällt dieses rumgenasche weg.
    Am schwierigsten finde ich das Abendessen doch so langsam werde ich immer erfinderischer.
    Zur Zeit esse ich auch viel Gemüsensuppen da mir gerade immer so kalt ist.
    Ich habe jetzt 6 kg abgenommen und darf doch lecker und ausreichend essen. Ich könnte mir vorstellen, diese Ernährung beizubehalten (zumindest ist das der Plan)

    Drückt mir die Daumen, dass es weiterhin klappt

    Gruß
    Gaby
     
    #15
  16. 16.10.09
    Aarnold2705
    Offline

    Aarnold2705 TM-Süchtige Besenreiterin

    Hallo Gaby...
    das ist doch prima, wenn Du damit gut klar kommst! Ich kann mir das nicht vorstellen, weil ich auch viel aus Frust esse. Ich weiß zwar das es so ist, kann es aber noch immer nicht stoppen. Da würde auch eine Auflage nicht zu essen nicht helfen...
     
    #16
  17. 17.10.09
    Tinamaus
    Offline

    Tinamaus Inaktiv

    @ Aarnold2705 Bei Sis darfst du Morgens nur Kohlenhydrate Mittags darfste ganz normal was die Familie auch ißt und Abend Eiweiß mit Gemüse zwischen den Mahlzeiten sind 5 Stunden Pause einzuhalten.
     
    #17
  18. 20.10.09
    Munira
    Offline

    Munira

    Huhu

    ich reihe mich mal bei Euch ein....wie ich schon in dem anderen Beitrag erwähnt hab, habe ich mit "Essen nach Punkten" den größten Erfolg gehabt und brauche jetzt ne Korrektur von ca. 10 kg, die ich mir angefressen hab, weil ich die Glimmstengel weggelassen hab....also "Auf in den Kampf"....
    Bei Gelegenheit werde ich auch mal den Diät-Ticker runterladen
     
    #18
  19. 20.10.09
    Pischi
    Offline

    Pischi

    Hallo ihr lieben Pfundsgirls!
    Ich finde es auch schade, daß wir nicht zu den Pfundshexen dürfen. Ich habe leider auch zu viele Kilos. Deshalb habe ich mir den TM gekauft, um gesund zu kochen, auch kleine Portionen.
    Es macht mir sehr viel Spaß mit ihm zu kochen und hoffe, das ich Kilos herunterkoche.
    Ich bin 58 Jahre und habe schon früher bei den WW super abgenommen und auch relativ lange gehalten. Dann kam eine Lebenveränderung und ich habe zugenommen. So ist halt das Leben.
    Ich wünsche euch einen schönen Tag
    Susi
     
    #19
  20. 20.10.09
    Aarnold2705
    Offline

    Aarnold2705 TM-Süchtige Besenreiterin

    Ein herzliches Willkommen an alle...

    @ Susi...ich wünsche Dir, daß Du das mit der Lebensveränderung hinbekommst und dann mit dem TM die Pfunde wieder schmelzen...so viele sind es ja glücklicherweise nicht. Ich bin nach 10 kg leider noch nicht mal bei 10%...na ja, ich habs lange angefuttert und nun muss es fast ebenso langsam wieder runter!
     
    #20

Diese Seite empfehlen