nicht ganz so fein pürieren??

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 06.07.03.

  1. 06.07.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo-
    ich bin nun seit 2 Wochen glückliche Benutzerin des Thermomix.
    Ich war auf einer Vorführung und bin schon so hingegangen:dieses Gerät für fast 900 euro kaufst Du sowieso nicht...so toll kann das ja garnicht sein...
    aber auf dem Schlemmerabend war ich davon so angetan, habe meinem Mann davon vorgeschwärmt, dass ich ihn zu guter Letzt überzeugt habe und nun steht das Gerät seit 2 Wochen bei mir in der Küche.
    Nun habe ich schon einiges mit probiert...einmal Erdbeereis-mmh, superlecker-dann eine Aioli-Sauce, eine Nachspeise Erdbeercreme, und gestern dann gefüllte Paprika mit Hackfleisch.
    Allerdings muß ich sagen, dass das Hackfleisch uns einfach zu fein püriert war im Thermomix..einfach zu fein, und das hat uns nicht so geschmeckt..
    nun meine Frage: was kann ich tun, dass das Hackfleisch etwas gröber bleibt, und nicht so fein wird??
    Außerdem hatte der Thermomix Topf, nachdem ich das Hackfleisch fertig hatte, unschöne Ränder, und das Messer hing auch voll von Hackfleisch, und es ließ sich mühevoll reinigen....wir haben ganz schön geschrubbt, bis wir es wieder sauber hatten...wer hat da ein paar Tipps für eine blutige Anfängerin??
    Danke im voraus-
    Sabine mit Familie
     
    #1
  2. 06.07.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Sabine, auch dir erst einmal ein herzliches Willkommen bei uns :p

    Hackfleisch, ja das ist so ein Thema - so wie beim Metzger wird es nicht!!!Ich persönlich zerkleinere mein Fleisch nur im Thermomix, wenn ich es auch ganz fein haben will, nämlich für Fleischkäse o.ä. Dann ist James ein Cutter, ganz profimäßig =D
    Ein tipp, wenn es dann doch Hackfleisch sein soll: entweder tiefgefrorenes Gulasch antauen lassen, dann aufs laufende Messer fallen lassen, ein Tropfen Öl vorher aufs Messer hilft auch. Oder frisches Fleisch kurz anfrosten, dann geht es auch besser. Sehnen und Fett wickeln sich mehr ums Messer als Muskelfleisch, d.h. alles vorher abschneiden.
    Ach so ja, die Menge sollte auch nicht allzugroß sein, d.h. 250-300 g auf einmal ist gut, wenn es mehr ist, dann auf mehrere Male machen.

    Zum Säubern: alles rausholen, dann Topf nochmal aufsetzen und TURBO drücken, dann ist das Messer ziemlich sauber, die Reste mit dem Spatel rausholen, erst dann Wasser(ca. 500-750ml) einfüllen und ebenfalls auf TURBO durchspülen. Wasser wegschütten, nochmals Wasser , jetzt mit Spülmittel, einfüllen und evtl. mit Temperatur durchspülen. Die Spülbürste erst zum Schluß einsetzen, sonst ist sie voll mit Fleischresten :-?
     
    #2
  3. 06.07.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    @ Andrea:

    Mein Mann ißt super gerne Tatar auf dem Brot.
    Ich laß es immer frisch bei unserem Metzger durchdrehen.
    Kann man das wohl auch gut zubereiten?
    Ich hab mich bis jetzt noch nie an Gehacktes o.ä. rangetraut!!! :-?
     
    #3
  4. 06.07.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo barbara,

    da es ja eine kleine Menge ist, könnte man es sogar evtl. aufs lfd. Messer fallen lassen und sofort ausschalten - das solltest du mal ausprobieren :-O
     
    #4
  5. 06.07.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Dann aber auch leicht angefroren, oder meinst Du, man kann einfach ein Stück Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen??
     
    #5
  6. 06.07.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Barbara,

    bei so magerem Fleisch geht es vielleicht auch ohne einfrieren :-O , aber nicht ein großes Stück, sondern so ca. gulasch-stücke-groß :roll: . Und schnell sein beim aufs lfd. Messer fallen lassen :wink:
    Sollen wir es beim Hexentreffen-Brunch mal probieren? Dann wird es bestimmt auch gegessen.
     
    #6

Diese Seite empfehlen