Niedergaren, Kerntemperatur....alltagstauglich?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Nachtengel, 02.09.15.

  1. 02.09.15
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    einen herrlichen guten Morgen,



    Niedergaren, Kerntemperaturen.. Sind eines von vielen Stichwörtern, die mittlerweile auch Einzug in heimischen Küchen erleben.

    Mein Herzensritterr war vor kurzem auf einem magatollem Grillseminar.

    Da möchte ich gleich Asche auf mein Haupt schütten.. Darüber habe ich wirklich keine Ahnung.

    Als mein König von diesem sensationellem Abend zurückkam, mir begeisternd davon vorschwärmte..fiel mir ein , dass mein DGC von Miele sogar einen funkgesteuerten Kernfühler hat.

    Den habe ich noch nie benutzt.



    Benutzt hier jemand solch einen Sensor?
    Auch im Alltag?

    Niedergaren wird ja in diesem Zusammenhang auch oft erwähnt.
    Wie sind da Eure Verhaltensweisen unter der Woche?
    Vielleicht ist dies auch eine Methode, die aus Eurem Haushalt nicht mehr wegzudenken ist?

    Wählt Ihr diese Garphilosophie "nur" bei großen Bratenstücken oder auch bei kleineren Leckereien?



    Ich selbst habe mit der Pfanne als solches so meine Probleme.. Meist ist es außen zu dunkel und innen noch roh.
    Da käme mir das mit der Kerntemperatur im Ofen wirklich sehr entgegen..



    Vielen Dank für Eure Zeit und Eure Ratschläge.

    Allen eine tolle Woche, herzlichst Tatjana
     
    #1
  2. 02.09.15
    Knollie
    Offline

    Knollie

    Hallo Tatjana,

    ich habe vor ein paar Wochen einen Schweinebraten kurz auf dem Herd angebraten und dann im Ofen bei 100 Grad 4 Stunden gegart. Der Braten war traumhaft. Super saftig. Werde ich in Zukunft öfer machen, wenn es die Zeit erlaubt.

    Unter der Woche hab ich dazu keine Zeit. Da muss alles schnell gehen oder ich bin nicht lange genug am Stück zu Hause um den Ofen so lange laufen zu lassen.

    In dem Zusammenhang kommt mir aber wieder mein Slowcooker in den Sinn, der schon wieder einige Zeit im Keller steht. Da drin kann das Fleisch auch langsam schmurgeln und wird wunderbar zart. Ich glaube, ich muss den mal wieder aus dem Dornröschenschlaf holen (wird derzeit nur selten bei größeren Festen benutzt).
     
    #2
    Nachtengel, betsy1952 und Kochfee37 gefällt das.
  3. 03.09.15
    sansi
    Offline

    sansi

    #3
    shiva267 und Nachtengel gefällt das.
  4. 04.09.15
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Ein fröhliches Hallo Sansi,

    Hab vielen, vielen lieben Dank für Deine Mühe.

    Herzlichst Tatjana
     
    #4
    sansi gefällt das.

Diese Seite empfehlen