Niedersachsens Landwirtschaftsminister

Dieses Thema im Forum "Non-Food" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 02.03.14.

  1. 02.03.14
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Hexen,

    gebürtig komme ich aus der Gegend Vechta/Emsland und aus ursprünglich kleinbäuerlicher Familie, aber mit keinem Hof mehr.

    Ich bin natürlich immer noch sehr an der Gegend interessiert. Die ist inzwischen sehr fest in der Hand der Agrar-Großindustrie. Viele der Mastanlagen Deutschlands stehen da.

    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie viel Unruhe der Landwirtschaftsminister da auf einmal in das Gefüge bringt. Der will auf einmal die kleinen fördern, Umweltauflagen einführen, EU-Subventionen anders verteilen. Auf NDR drehen die Leute fast frei und die Zeitungen sind voll davon.

    Jetzt hat es der Landwirtschaftsminister in die spon geschafft - der will echt offensichtlich echt ran. Und das ist in Niedersachsen glaube ich echt schwierig.

    Fern aller Parteinähe oder ähnlichem - ich bin ganz gespannt, ob sich etwas ändert in meinem schönen Heimatgebiet...

    Herzliche Grüße,
    Maria

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Achso - hier auch der link
     
    #1
  2. 02.03.14
    Kochfee37
    Offline

    Kochfee37

    Hallo Maria,
    das ist ja echt spannend.
    Halt uns hier bitte mal auf
    dem Laufenden,wenn du etwas
    neues erfährst.
    Aber ich kann mir vorstellen,
    daß besonders mittelständige
    Betriebe jetzt um ihre Existenz
    fürchten.
     
    #2
  3. 04.03.14
    möppi-mama
    Offline

    möppi-mama

    Hallo,

    ich finde den Mann gut, er reagiert eben auch auf den wachsenden Druck der Verbraucher,
    die aus Tierschutzgründen, aber auch der eigenen Gesundheit zuliebe (massenweiser Einsatz von Medikamenten, Resistenzbildung....)
    protestieren.
    Zum Glück geht hier nicht mehr alles in Sachen miesester Tierhaltung, wenn man sich da andere Länder anschaut, da bleibt einem
    die Pute im Hals stecken, wenn man sie denn überhaupt noch essen wollte.
    Leider ist ja nicht einmal Bio-Haltung auch nur im entferntesten artgerecht!
     
    #3

Diese Seite empfehlen