Frage - Niedertemperaturgaren : einfaches Rezept?

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von JO, 29.11.13.

  1. 29.11.13
    JO
    Offline

    JO

    Hallo in die Runde,

    ich würde sehr gerne zum Weihnachtsfest mehr Zeit für meine Gäste haben.

    Habt ihr für mich

    EINFACHE -gelingsichere- Rezepte???

    Ich würde mich RIESIG freuen, denn noch steht der Speiseplan leider nicht.

    Liebe Grüße
    JO
     
    #1
  2. 29.11.13
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Jo,

    bei uns gibt es Weihnachten schon seit mehreren Jahren diese "Niedrigtemperatur-Gans"....du kannst sie ja nach deinem Geschmack füllen, wenn dir die im Rezept angegebene Füllung nicht zusagt. Ich fülle sie oft mit Semmelknödelteig - dann hast du auch gleich die Beilage fertig. Blaukraut dazu, Soße am Schluß zubereiten, fertig ist der Hauptgang.
     
    #2
  3. 29.11.13
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Jo,

    ja, das von Renate verlinkte Rezept ist der Knaller!=D
     
    #3
  4. 29.11.13
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo zusammen,

    so mache ich meine Gans seit Jahren und sie ist einfach wunderbar!
     
    #4
  5. 29.11.13
    ollybe
    Offline

    ollybe

    Hallo Renate,danke für den Link.....habe eben meine Gans beim Bauern meines Vertrauens ;) bestellt.
    Das Thema Weihnachtsbraten kann ich nun schon mal abhaken.
    =D
     
    #5
  6. 29.11.13
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Guten Abend,

    Mattis Niedrigtemperaturgans war auch mein erster Gedanke. Die ist einfach nur herrlich und super lecker. Der Nachteil: mit dem Schmalz, das man abschöpft, kommt man lange aus. Bei uns zumindest, vertrag das Fett wegen fehlender Gallenblase nicht.

    Was hälst Du von dem 4 Stundenbraten????


    Schönen Abend.
     
    #6
  7. 29.11.13
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo,

    ich plane diese Jahr ein Kalbsfilet mit 80 Grad im Niedrig garen. Kerntemperatur ca. 55 Grad für ca. 45-50 Minuten. Da kann man gut auch die Beilagen zusätzlich im Ofen zubereiten.
     
    #7
  8. 29.11.13
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo,

    ich hab auch schon diesen Schweinerücken sous vide gemacht. Anstelle des Lorbeerblattes hab ich einen Zweig Rosmarin genommen. Sowas von lecker und überhaupt nicht viel Arbeit.
     
    #8
  9. 05.12.13
    JO
    Offline

    JO

    HERZLICHEN DANK für Eure Tips:

    1) Liebe Gaby2704, Heiligabend würde ich sehr gerne diesen Schweinerücken sous vide machen, aber ganz verstanden habe ich das Rezept nicht.
    Ich habe zwar auch einen Gaggenau-Dampfgarer, aber .........??? ....muß ich da auch vakumisieren lassen?


    2) meinst Du dieses Rezept:
    Hallo Wuddel, das mit dem 4 Stundenbraten ist eine Superidee.
    Die Sauce pürierst du dann im Thermomix, den so fein bekommst du keine Sauce hin.

    In einem Bräter einen Rinderbraten von 2-3kg anbraten, rausnehmen.
    4 Zwiebeln schälen und vierteln. In den Bräter geben, scharf anbraten, eine Viertel Tube Tometenmark mit Würzgemüse dazurühren und mit einem guten Schuß Cognac ablöschen. 4 geviertelte Tomaten,
    2 Knoblauchzehen, 1 Loorbeerblatt, 2 Wachholderbeeren und 4-5 eingelegte getrocknete Tomaten dazugeben.
    Wer es scharf möchte 1 frische oder eingelegte Chillischote dazugeben.
    Das Fleisch salzen und pfeffern, auf das Gemüse legen und geschlossen 4 Stunden bei 80° schmoren.
    Danach das Gemüse mit der Flüssigkeit in den Thermomix schütten, langsam auf Turbo drehen und 30 Sekunden pürieren. Eine bessere Sauce hast du noch nicht gegessen. Da sieht man keine Tomatenhaut und kein anderer Krümmel drin. Es muss nicht mehr gewürzt oder angedickt
    werden. Und, :wink: es ist kinderleicht.

    Gruß Regina


    3) Gänsebraten. JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA .......... so ähnlich habe ich es letztes Jahr auch gemacht NIE wieder anders!!!!!!!
    ... und mit dem Tip nachts garen, hört sich SUPER an. ABER: wie lange muß die Ganz dann noch erwärmt werden?
    .Den gibt es aber erst am 2. Weihnachtsfeiertag!
     
    #9
  10. 05.12.13
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Jo,

    ja, das Fleisch sollte vakuumiert werden. Wenn Du aber die Kommentare durchliest, haben einige das auch so in den Beutel gegeben und im Wasserbad gegart. Andere haben aber auch schon gewürztes, vakuumiertes Fleisch gemacht und waren begeistert.

    Ich hab mein Fleisch selber mit Öl eingerieben, vakuumiert und dann in den Dampfgarer gegeben. Bei größeren Mengen (natürlich in kleinen Mengen einvakuumiert) müsste das doch auch theoretisch im Einkochkessel gehen.

    Ja, diesen 4 Stundenbraten meine ich. Nur das wir eine andere Soße vorziehen. Ich gebe Zwiebeln mit in den Bräter und lasse etwas fetten Speck aus, brate das Fleisch an und gebe das dann in den Backofen. Aus dem wenigen Fleischsaft wird dann mit Sahne oder Creme fraiche ein Sößchen gemacht und mit Kognak abgeschmeckt. Ab und an gebe ich auch schonmal grüne Pfefferkörner mit dazu.
     
    #10

Diese Seite empfehlen