Niedrigtemperatur

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von elke409, 21.10.07.

  1. 21.10.07
    elke409
    Offline

    elke409

    Hallo alle miteinander!

    Immer wieder höre und lese ich von zarten Braten, welche mit Niedrigtemperatur gegart werden, jetzt habe ich dazu gestern mal gegoogelt und auch einige Infos dazu gefunden. Meine Frage an Euch:
    Hat das schon mal jemand ausprobiert?
    Zahlt sich das auch aus, daß man das Fleisch da stundenlang im Rohr hat?
    Ich wäre dankbar für Erfahrungsberichte, denn irgendwie kann ich mir das so gar nicht vorstellen :confused:...

    Schönen Sonntag Euch allen
    Elke
     
    #1
  2. 21.10.07
    Biene28
    Offline

    Biene28 Oberbayern-Hexe

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo Elke,

    schau doch mal ins Crock Pot UnterForum, das ist auch das Prinzip "Niedrigtemperaturgaren" - nur eben nicht im Backofen, sondern in einem "Slowcooker" - davon hab ich hier im Forum zum ersten mal gelesen.... Alle hier sind eigentlich recht begeistert:rolleyes:

    Liebe Grüße
    Biene
     
    #2
  3. 21.10.07
    Judith Schuler
    Offline

    Judith Schuler

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo Elke,

    ich bin ein absoluter Fan von Niedrigtemperatur. Hab schon Gans Ente und alles mögliche gemacht und ich kann dir nur sagen : Es lohnt sich absolut. Kein Stress bei der Zubereitung, superzartes Fleisch, und Krosse Haut bei den Geflügel --- einfach nur toll.

    Beste Grüße
    Judith
     
    #3
  4. 21.10.07
    Mo
    Offline

    Mo

    AW: Niedrigtemperatur

    Hi, ich kann nur bestätigen, was Judith schreibt: das non-plus-ultra des Fleisch Garens. Ich brate sogar Steaks auf beiden Seiten scharf an und schiebe sie dann für 30 Min. in den Backofen, bei 80 Grad, mit Alu abgedeckt, wird 100 % ig. Früher wurden Steaks bei mir schnell mal zäh oder trocken, weil ich die Zeit nicht richtig abgepaßt habe, jetzt klappt es immer. Und Roastbeef z.B. wird auch hervorragend, es gibt ein Büchlein mit Anleitungen zum Garen bei 80 Grad, danach richte ich mich. Gibt dann zwar keinen Bratensatz für Soße, aber in dem Büchlein sind viele Anleitungen, wie man eine Soße passend zum Braten produzieren kann, das geht natürlich im Zaubertopf ganz einfach....
    LG
    Mo
     
    #4
  5. 21.10.07
    vivian
    Offline

    vivian Scorpio-Lady

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo Mo,
    ich brate Steaks auch so wie du es beschreibst, allerdings mit einer wesentlich kürzeren Backofenzeit (höchstens 10 Minuten). Sonst sind die Steaks zwar immer noch recht zart und saftig aber innen durch, und das ist ja nicht Sinn der Sache. Bei 10-12 Minuten bleibt innen alles richtig schön rosa.
     
    #5
  6. 22.10.07
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    AW: Niedrigtemperatur

    Guten Morgen, Elke.

    Hier habe ich schon mal so ein Rezept gepostet. Vielleicht hast du ja Lust, das mal nachzukochen. Es lohnt sich auf alle Fälle. Der Braten wahr wirklich eine Sensation und sowas von mir war dann die zweite Sensation, ich bin nämlich nicht so die beste und geschickteste Bratenbraterin.

    Es ist schon beschlossene Sache: dieses Jahr Weihnachten gibt es eine Gans nach dieser Methode. Da freue ich mich schon drauf.

    Viel Erfolg, wenn du mal einen Versuch starten magst.
     
    #6
  7. 22.10.07
    elke409
    Offline

    elke409

    AW: Niedrigtemperatur

    Guten Morgen!

    Nach Euren positiven Meldungen muß ich mich mal drübertrauen...

    Ich werde mal eine Ente als quasi Prototyp versuchen, paßt ja ganz gut jetzt dann am Martinstag :p - eine Gans ist für unsere kleine Familie (2 Erwachsene u. 1 Kind) doch ein bisserl viel, wäre aber für Weihnachten eine tolle Idee ;).

    Ich lasse mich überraschen, für Neues bin ich ja immer offen :laugh_big:.

    Funktioniert das eigentlich mit jedem Braten so? Ich meine Schweinebraten, Rinderbraten usw. - vielleicht kann mir da noch jemand drauf eine Antwort geben - bin eben total unerfahren und kann mir darunter nur sehr wenig vorstellen :confused:.

    lg Elke
     
    #7
  8. 22.10.07
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo, Elke.

    Ich habe auf diese Art schon Schweinebraten, Rinderbraten und Lammkeule zubereitet. Hat jedesmal tadellos funktioniert.
    Ich meine, mich erinnern zu können, dass man Geflügel füllen muss. Irgendwie scheint das mit dem Hohlraum bei der 80-Grad-Methode nicht so gut zu funktionieren. Vielleicht kann Judith dir dazu noch mehr sagen, sie hat das ja schon ausprobiert.

    Guten Appetit und, wenn du Lust hast, schreib doch mal, wie du es denn gemacht hast und wie es gelungen ist.
     
    #8
  9. 22.10.07
    Schäfcheneule
    Offline

    Schäfcheneule

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo,

    @Judith: Magst du mal ein Rezept für Geflügel einstellen? Ich habe ja auch einen SlowCooker, aber da fehlt halt die krosse Haut :rolleyes:.

    @Mo: Kannst du mir den Titel des Buches sagen?

    Wir hatten gestern wieder Roastbeef und so ganz das Wahre war es wieder nicht :-O.
    Und für Weihnachten möchte ich doch gerne einen leckeren Vogel servieren =D.

    Liebe Grüße
    Manuela
     
    #9
  10. 22.10.07
    Lapalma
    Offline

    Lapalma La Cocinera

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo Manuela,

    ich hatte vergangenes Silvester Roastbeef: 15 Minuten schaft anbraten ( das ist lange, aber das MUSS ;) ), dann für 5 Stunden bei 80 Grad in den Backofen... 4 1/2 hätten auch gereicht!

    Es was phantastisch!
     
    #10
  11. 22.10.07
    elke409
    Offline

    elke409

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo!

    Brauch ich dazu zwingend ein Bratenthermometer oder macht Ihr das nach Gefühl und schaltet einfach das Backrohr auf 80 Grad???

    lg Elke
     
    #11
  12. 23.10.07
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    AW: Niedrigtemperatur

    Huhu, Elke.

    Also "zwingend" würde ich nicht sagen, aber....

    Bei meinem Backofen ist es so: das Backofenthermometer zeigt 80 - 82 Grad an. Auf der Wählscheibe des Ofens muß ich dann ca 95 Grad einstellen. Allerdings, mein E-Herd ist auch schon 13 Jahre alt. Vielleicht haben neuere Herde da etwas bessere Thermostate.

    Hast du nicht jemanden im Verwandten- bzw. Bekanntenkreis, der so ein Thermometer hat, was du dir mal zur Probe ausleihen kannst? Dann kannst du ja sehen, ob dein Backofen die Temperatur hält, die er verspricht. So hab ich es gemacht und nach den ersten Test bin ich dann ins nächste Haushaltswarengeschäft gestürzt und habe mich mal erkundigt, was der Markt so bietet. Und nachdem ich das Ding jetzt einmal habe, kann es auch generell seinen Dienst tun, d.h. ich überprüfe die Backofentemperatur immer.
     
    #12
  13. 23.10.07
    Mo
    Offline

    Mo

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo Elke, das Thermometer gibt es schon für unter 5 Euro! Es hält lange und die Backofentemperatur schwankt auch im Tagesverlauf, jedenfalls bei mir, mal sind es tatsächlich die eingestellten Grade, mal mehr oder weniger.
    LG
    Mo
     
    #13
  14. 23.10.07
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    AW: Niedrigtemperatur

    Huhu Mo,
    muss jetzt mal blöd fragen: Ich hab ein Bratenthermometer der ins Fleisch gesteckt wird - wenn die Innentemperatur des Fleisches ca. 70° erreicht hat sollte es fertig/rosa sein.
    Ein Backofenthermometer war mir damals zu teuer, ich meine so ca. 30euronen.......... wo kriegt man den für 5 Euro???

    LG
    Jutta
     
    #14
  15. 23.10.07
    Lapalma
    Offline

    Lapalma La Cocinera

    AW: Niedrigtemperatur

    Ich nehme mein Thermometer vom Joghurtzubereiter :)!
     
    #15
  16. 23.10.07
    elke409
    Offline

    elke409

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo!

    Habe ich mir ja fast gedacht... mal sehen vielleicht hat meine Schwägerin sowas zum Testen mal ;), weil mein alter Backofen auch ganz anders geheizt hat als der neue (neu ist gut, wird auch schon wieder 2 Jahre - da sieht man wie die Zeit vergeht :p).

    Aber Ihr habt mich so neugierig gemacht, daß ich das unbedingt baaaald ausprobieren muß ;).

    lg Elke
     
    #16
  17. 23.10.07
    Schäfcheneule
    Offline

    Schäfcheneule

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo Ulla,

    vielen Dank dafür, dann wird es bestimmt bald nochmal einen Roastbeef Versuch geben.

    Mein Bratenthermometer hat zwei Skalen, einmal für Fleisch und einmal für die Backofentemperatur.

    Und bei Amazo* kann man übrigens in einige Niedriggar-Bücher reingucken und netterweise auch eine Garzeitentabelle einsehen =D.

    Liebe Grüße
    Manuela
     
    #17
  18. 23.10.07
    Sumsebienchen
    Offline

    Sumsebienchen

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo,
    ich habe gerade bei Amazon geschaut wegen einem Buch zur Niedriggarmethode! Da gibt es ja sooooo viele!!!! Kann jemand vielleicht einen Tip abgeben welches Buch ganz gut ist???
     
    #18
  19. 23.10.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Niedrigtemperatur

    Hallo Elke
    mach den Schweinebraten seit Jahren auf Niedrigtemeratur , das hat mir vor ein paar Jahren eine Metzgereiverkäuferin gesagt, sogar die Soße wird dunkel und lecker .
    Wir finden es ist der beste Schweinebraten .
     
    #19
  20. 24.10.07
    Mo
    Offline

    Mo

    AW: Niedrigtemperatur

    hallo Jutta! Mein letztes (ich hab schon 2 zerschmettert auf dem Küchenboden :-( ) habe ich bei Lidl gekauft, und das war unter 5 euro, Du weisst, es gibt ja immer wieder Angebote mit Küchensachen. Bei Tschibo habe ich es auch mal gesehen. Beim Discounter Ald gab es eines für 3.99 Euro.

    70 Grad ist gut für Schweinebraten, Roastbeef sollte mE höchstens 58 Grad Innentemperatur haben.
    LG
    Monika

    So,jetzt habe ich auch das Büchlein aus dem GU Verlag gefunden, was mir geholfen hat: Zart und saftig garen bei 80 Grad, Kostenpunkt 7.50
     
    #20

Diese Seite empfehlen