Nivona-Kaffeevollautomat: Wer hat Erfahrung damit?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeautomaten" wurde erstellt von BeateXYZ, 28.01.13.

  1. 28.01.13
    BeateXYZ
    Offline

    BeateXYZ

    Hallo zusammen,

    nachdem unser Bosch-Kaffeevollautomat kurz nach Ablauf der Garantiezeit den Geist aufgegeben hat und eine Reparatur ein paar hundert Euro kosten würde, sind wir am Überlegen, ob wir nicht gleich ein neues Gerät anschaffen.

    Deshalb wollte ich einfach mal in die Runde fragen, ob bei jemandem von Euch vielleicht eine Nivona für Kaffee und Cappucino zuständig ist. Wenn ja, dann bin ich ganz gespannt auf Eure Erfahrungen damit. Welches Modell habt Ihr und würdet Ihr die gleiche Maschine wieder kaufen? Oder was gibt es zu bemängeln an Eurer Nivona?

    LG, Beate
     
    #1
  2. 28.01.13
    Sumsebienchen
    Offline

    Sumsebienchen

    Hallo Beate,
    haben auch lange eine Siemens gehabt, die sind ja Baugleich mit Bosch! Wollten auch wieder eine weil wir sehr zufrieden waren. Aber vor gut einem Jahr hat sie dann doch den Geist aufgegeben. Nach einem Tipp von einer Bekannten haben wir uns die Nivona angeschaut und auch viele Testberichte gelesen. Wir sind seeeeeehr zufrieden mit dieser Maschine. Sicher gibt es noch sehr viele andere Maschinen die gut sind aber mir hat auch das Aussehen sehr gefallen und die Berichte natürlich auch. Also wir sind überzeugt von dieser Maschine. Meine Bekannte hat allerdings ein älteres Model und die hat sie schon 2 Jahre länger. Wir haben das neue Model. Cappuccino auf Knopfdruck ohne vorher Milch aufschäumen müssen.
     
    #2
  3. 29.01.13
    Reikifee
    Offline

    Reikifee

    Guten Morgen

    Nivona wird von Jura gebaut, ist eine Tochterfirma ;).
    Vorteil gegenüber der Jura ist auf jeden Fall, dass man bei Nivona die Brühgruppe herausnehmen kann.
     
    #3
  4. 29.01.13
    PetraGG
    Offline

    PetraGG Kreis Groß Gerau

    Guten Morgen,

    wir haben uns nach dem Brand unserer Saeco-Maschine auch eine Nivona gekauft. Der kleine Fachhändler unseres Vertrauens, der überwiegend Kaffeevollautomaten repariert, hat uns diesen Hersteller ans Herz gelegt (@Reikifee, woher weißt du, dass Nivona von Jura gebaut wird, eine Tochterfirma ist??) .

    Wir sind sehr zufrieden. Für uns war wichtig, dass die Brühgruppe rauszunehmen ist, damit Männe sie immer perfekt reinigen kann. Außerdem waren wir vom Display und der One-Touch-Bedienung begeistert. Die Reinigung des Milchschlauchs ist sehr gründlich und alles lässt sich über das Display bestimmen.

    Der Auffangbehälter der Trester ist seeeeeehr klein, die Auffangschale für das Wasser auch, muss ständig geleert werden. Ebenso Wasser und Bohnenbehälter sind wir ständig am Nachfüllen, aber dadurch ist auch alles frisch.....

    Der Preis war stolz, ca. 950€, aber das kosten sie ja alle mehr oder weniger.

    Das ist unser Modell

    Lieben Gruß,
    Petra Pirlich
     
    #4
  5. 29.01.13
    kyras
    Offline

    kyras

    Hallo Beate,

    wir haben z.Zt. eine Jura und sind damit sehr zufrieden.
    Nivona ist lt. google eine neu gegründete Firma eines Ex AEG Managers, der sich im KVA Segment zwischen Jura und Saeco ansiedeln möchte.

    Wenn ihr eure alte Bosch noch habt, rate ich euch, sie einfach mal aufzuschrauben und nachzusehen. Sie ist ja schließlich noch nicht alt.
    Die Reparaturwerkstatten veranschlagen m.E.n. völlig überhöhte Kostenvoranschläge.

    In der Maschine sind nicht viele Teile verbaut. In speziellen KVA Foren findest du meistens eine bebilderte Anleitung zum entsprechenden Gerät und Tipps, was defekt sein könnte.
    Oft ist nur der Thermoblock defekt oder eine Dichtung muß gewechselt werden. Kosten für den Thermoblock sind, je nach Modell, bei ca. 50-60 EUR (bei alter DeLonghi meiner Eltern) anzusiedeln. Die Dichtungen kosten nur Cents.
    Unseren ersten KVA haben wir nach einem Kostenvoranschlag entsorgt. Beim zweiten Modell wurde ich stutzig und habe mich im Internet schlau gemacht. Jetzt reparieren wir unsere Maschinen selbst und sparen Geld.
    Außerdem wird, trotz Wasserfilter, wieder fleißig entkalkt.

    Ansonsten scheint die Nivona ein gutes Gerät zu sein. Eine Freundin ist damit sehr zufrieden.
     
    #5
  6. 29.01.13
    Lusina
    Offline

    Lusina

    Bist du dir da sicher? Jura ist ja eine Firma, die ursprünglich aus der Schweiz kommt und Nivona ist aus Nürnberg. Was man zu beiden aber sagen kann ist, dass das Innenleben von Eugster ist, also sind sie von den inneren Werten schon mal gleich. :)

    @Beate
    Ich habe eine Arbeitskollegin, die so eine Maschine hat, mittlerweile, glaube ich die 3., weil ihr Mann nach paar Jahren immer meint, dass er etwas Neues braucht. ;)
    Sie ist sehr zufrieden, wobei sie die ganze neue Maschine mit Cappuccino auf Knopfdruck nicht so überzeugend findet, sie war jetzt schon mal des Öfteren beim Service, öfters als die Vorgängermodelle.
    Zu der Bosch aber noch kurz, hast du dir direkt von BSH (Bosch-Siemens-Hausgeräteservice) ein Angebot machen lassen, oder eher von einem freien Kaffeemaschinendoktor? BSH bietet nämlich Reperaturpauschalen an, die meist günstiger sind.

    Grüße,
    Lusina
     
    #6
  7. 29.01.13
    Sumsebienchen
    Offline

    Sumsebienchen

    Nivona ist auch ein Schweitzer Fabrikat meine Freundin hat ein Elektrogeschäft und die muss regelmäßig Lehrgänge mitmachen auch bei Kaffeevollautomaten
     
    #7
  8. 29.01.13
    BeateXYZ
    Offline

    BeateXYZ

    Hallo ihr,

    Danke für Euer Feedback, das ja einiges Positive über die Nivona beinhaltet.

    Uns ist auch wichtig, dass wir die Brühgruppe rausnehmen und ausspülen können und auch dass das Milchsystem gut zu reinigen ist. Beides wäre ja hier der Fall. Und die Optik sagt mir auch zu.

    @Petra: Dieses Modell würde mir auch zusagen.

    @Lusina: Mir liegt ein Preis von der günstigsten Reparaturpauschale bei Bosch vor, der mich schon mal umgehauen hat. Und wir haben das gute Teil am Wochenende zu einem Kaffeemaschinendoktor (schöne Bezeichnung) gebracht, der uns gleich ein Leihgerät mitgegeben und gestern einen Kostenvoranschlag gemacht hat. Laut seiner Diagnose ist das Multifunktionsventil kaputt und er sagt, die BoschKVA wären sehr anfällig und er versteht nicht, wie man sich sowas kaufen kann. Tja, wir waren 2 Jahre super zufrieden damit. Dieser gute Mann hat uns auch den Tipp mit der Nivona gegeben und wir sollten uns doch mal wo beraten lassen. Ich hab mich gestern im Internet ein bisschen schlau gemacht, da ich vorher von der Firma noch nie was gehört habe. Ich fand jedenfalls die Auskunft von dem Kaffeedoktor sehr fair, er hätte ja schließlich auch sagen können, dass er unseren KVA repariert, da hätte er mehr dran verdient.

    @all: Am Wochenende haben wir beide Zeit und werden uns mal im Fachhandel Nivona-Geräte ansehen. Mal sehen...

    LG, Beate
     
    #8
  9. 29.01.13
    Claude29
    Offline

    Claude29

    Hallo Beate

    Wir haben unsere Nivonna jetzt fast 3 Jahre und sind sehr zufrieden. Von unserer Jura waren wir enttäuscht, zu viele Reparaturen und die entstandenen Kosten dafür. Wir wollten ein günstigeres Gerät haben um auszuprobieren, ob der Preis für die teuren Geräte gerechtfertigt ist.
    Dabei sind wir auf die Nivonna gestossen. Wir haben das kleine Modell, weil ich nur Espresso trinke und mein Mann auch gerne Kaffee aus der Kaffeemaschine, dafür aber literweise. Unser Modell hat glaube ich damals etwas mehr als 450€ gekostet.
    Und ja, das Mahlwerk wird bei Jura in der Schweiz gefertigt. Uns war auch wichtig, dass man die Brühstation zum Reingen entnehmen kann. Es stimmt, dass der Tresterbehälter und die Auffangschale oft entleert werden muss, aber das stört uns nicht bei der Qualität des Espresso und dem Preis.
    Wir können dieses Maschinchen nur empfehlen!
     
    #9
  10. 29.01.13
    mix it
    Offline

    mix it

    Hallo,
    Der Kleine Händler meines Vertrauens, ist wahrscheinlich der Gleiche wie Petras.
    Und dort ist (M)ann sehr zufrieden mit Nivona, auch mit den Preisen, die evtl. für Ersatzteile entstehen können.
    Meine nächste wird irgendwann auch eine Nivona, aber ohne Schnick Schnack.
     
    #10
  11. 29.01.13
    Lusina
    Offline

    Lusina

     
    #11
  12. 30.01.13
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo

    Kurz vor Weihnachten hab' ich unsere Nivona Cafe Romatica 630 (Neupreis seinerzeit 600€) zum Wertstoffhof gebracht. Nach 6 Jahren ging von jetzt auf gleich nichts mehr. Reperatur lohnte sich natürlich nicht mehr. Das bedeutet: 100€ / Jahr - das finde ich heftig! Bis dahin hat sie ihren Job gut gemacht, und der Kaffee hat sehr gut geschmeckt.
     
    #12
  13. 30.01.13
    Reikifee
    Offline

    Reikifee

    Guten Morgen

    Ich weiss es aus sicherer Quelle, da ich noch im Elektrohandel arbeite und wir auch Nivonamaschinen im Verkauf haben.
    Wir bekommen ja regelmässig Besuch vom Aussendienst und auch Schulungen ;)
     
    #13
  14. 30.01.13
    francas mama
    Online

    francas mama francas mama

    Wir haben seit Weihnachten 2011 eine Nivona CafeRomatica 770 zuhause. Sie ist der Ersatz für die Jura S95, die zum Schluß im Vierteljahrestakt beim Service war. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten der Umgwöhnung mag ich sie nicht mehr missen. Der Kaffee schmeckt mir um einiges besser als aus der Jura und ingesamt finde ich sie einfacher sauberzumachen. Bis ich bei der Jura den Cappucinatore gereinigt hatte, war das eine elende Fummelei. Bei der Nivona kann man das Teil komplett auseinandernehmen. Nach jedem Milchbezug lasse ich klares Wasser durchziehen, einmal die Woche nehme ich zusätzlich einen Milchschaumreiniger, darin weiche ich dann auch noch den Cappucinatore und den Schlauch ein.
    Was mich nur immer nervt, das sie nicht erkennt, wann die Tresterschublade geleert ist. Sie hat ein elektronisches Zählwerk und nach x Bezügen zeigt sie an, das alles geleert werden soll, auch wenn ich gerade die erste Tasse nach der Reinigung mache. Da sowohl Wassertank als auch Bohnenbehälter nie ganz gefüllt sind und das Wasser ausgeschüttet wird, ist es bei uns nicht so tragisch, das beide Behältnisse etwas kleiner sind als bei Jura. Wenn der AEG Automat im Geschäft seinen Geist aufgeben sollte, werden wir auch diesen durch eine Nivona ersetzen. Gekostet hat die 770 knapp EUR 1.000,-- ne Menge Geld, aber das ist uns ein guter Kaffee auch wert.
     
    #14
  15. 27.02.14
    tom61
    Offline

    tom61

    Hallo Reikifee,

    Bin auch auf der Suche nach einem K-automaten und dabei auf Deine Aussage gestossen.
    Nivona ist weder eine Juratochter noch wird sie von Jura gebaut. Ich vermute es soll der Eindruck erweckt werden dass Nivona automatisch gut sein muss nur weil sie von einer Schweizer Firma produziert wird. Nicht alles was aus der Schweiz kommt ist automatisch besser, aber mit Sicherheit teurer. Zu dem Preis was Schweizer für ihre Produkte verlangen können es andere auch.

    Bitte nicht als Kritik betrachten, ist mir bei meiner Suche einfach aufgefallen und musste meinen „Senf“ dazu geben.

    Wünsche noch einen schönen Tag.
    Gruss Tom
     
    #15
  16. 04.03.14
    francas mama
    Online

    francas mama francas mama

    Hallo,
    das Nivona eine Tochterfirma von Jura sein sollte, wäre mir auch neu. Ich habs aber beim Lesen mal unkommentiert stehen lassen, denn es hatte ja mit der Frage an sich ja nichts zu tun.
    Zufrieden sind wir mit unserer Nivona aber immer noch, vor allem die herausnehmbare Brühgruppe ist Gold wert. Mit der Tatsache, das sie noch immer nicht erkennt, wann Trester und Wasserschublade geleert werden müssen, habe ich mich arrangiert. Sie wird halt der Einfachheit halber jedes Mal geleert, wenn der Automat mit mir spricht, dann bin ich auf der sicheren Seite ;)
     
    #16
  17. 05.03.14
    BeateXYZ
    Offline

    BeateXYZ

    Hallo zusammen,

    seit gut einem Jahr ist hier bei uns eine Nivona für Kaffee und Co zuständig und wir sind super zufrieden mit ihr. Die herausnehmbare Brühgruppe war mir auch sehr wichtig aus Gründen der Sauberkeit. Wann der Tresterbehälter voll ist, erkennt unsere Maschine auch nicht. Aber wenn unten drinnen zu viel Wasser stehr, meldet sie, dass die Schalen geleert werden müssen. Ich leere dann Wasser und Kaffeesatz aus und gut ist's.
    Ob Nivona nun ein Jura-Ablege ist oder nicht, ist mir egal.

    LG, Beate
     
    #17
  18. 05.03.14
    Bettina
    Offline

    Bettina Bettina

    Hallöchen!

    Wir hatten 13 Jahre eine Jura, und waren damit sehr zufrieden. Aber die letzten Monate musste ich die Maschine x mal zum Kundendienst bringen, und das war jedes Mal sehr teuer.
    Seit ein paar Wochen haben wir nun eine NIVONA CafeRomantica und sind super zufrieden. Die hat ca. 500 Euro gekostet, und wurde uns als Tochterfirma von Jura verkauft. Ist mir persönlich schnurz, ich möchte die Maschine nicht mehr hergeben. Die Brühzone kann ich selbst reinigen (im Gegensatz zur Jura). Der Tresterbehälter ist kleiner als bei der Jura ,was mich aber auch nicht stört. Ansonsten zeigt ein Schwimmer an, wann die Schublade geleert werden muss.
    Der Kaffee schmeckt gut, die Crema ist super, also ich kann die Maschine nur wärmstens empfehlen!
     
    #18
  19. 29.12.14
    VeryL
    Offline

    VeryL


    Hallo liebe Beate und natürlich auch alle anderen,

    wie sind denn eure Langzeiterfahrungen? Inzwischen sind ja wieder ein paar Monate vergangen. Immernoch zufrieden mit der Nivona? Stehe ebenfalls vor einer Kaufentscheidung und bin durch den blog http://kaffee.org/nivona/ und der SuFu auf den Thread gestoßen :)

    Danke für euer Feedback

    LG

    Very
     
    #19
  20. 29.12.14
    BeateXYZ
    Offline

    BeateXYZ

    Hallo Very,

    ja, wir sind immer noch zufrieden mit unserer Nivona. Jetzt im Dezember war sie mal in Nürnberg direkt bei Nivona in der Werkstatt wegen eines unzuverlässig arbeitenden Ansaugventils. Also nicht direkt kaputt, aber sie hat nicht immer so geschäumte Milch geliefert wie erwünscht. Alles noch innerhalb der Garantiezeit. Die Abwicklung war ganz reibungslos: telefonischer Kontakt über die Hotline, Postetikett für kostenfreie Einsendung per email und nach 2 Wochen kam sie wieder per Post und funktioniert wieder einwandfrei.

    LG, Beate
     
    #20
    VeryL gefällt das.

Diese Seite empfehlen