Nochmal Fleisch

Dieses Thema im Forum "Babynahrung" wurde erstellt von Munira, 27.01.11.

  1. 27.01.11
    Munira
    Offline

    Munira

    Hallo Ihr Lieben!!

    Ich hab mal ne Frage..wir füttern nun seit knapp 2 Wochen Brei. Erst Karotten, dann Kartoffeln dazu. Am Montag wollen wir dann mit Fleisch anfangen. Der nächste Bio-Laden ist allerdings über 20km weg, also nicht immer erreichbar. Deshalb habe ich, wie es im Kochbuch steht, auch schon im Eiswürfelbehälter eingefroren (auch Gemüse, dass wir noch nicht füttern), damit ich mit den Kartoffeln mischen kann.

    Jetzt zum eigentlichen Punkt: 20 g Fleisch, wie im Rezept angegeben, sind ja nun nicht viel, bzw. kauft man ja mind. die fünffache Menge. Ich möchte halt nur nicht 5 Portionen des gleichen Breis einfrieren, wenn ich Baby dann im Gemüse Abwechselung gönnen will, ist die Truhe ratz-fatz voll.

    Kann man das Fleisch auch alleine kochen oder vielleicht mit den Kartoffeln, das man dann mit dem Gemüse variieren kann??

    Meine Mutter sagte jetzt, es gibt Gläschen, in denen nur Fleisch ist. Gesehen hab ich die zwar noch nicht, aber im Netz gefunden, da sind dann 125 g drin.

    Wie habt Ihr das denn so gemacht??

    Vielen Dank für Eure Antworten.
     
    #1
  2. 27.01.11
    jukoeju
    Offline

    jukoeju

    Hallo,

    zu der Zeit als Miriam Breichen bekommen hat, hatte ich ja noch keinen TM. Ich habe die Gemüse gedünstet oder gegart und dann püriert - das Fleisch habe ich IMMER gekauft! Mit meinen Gerätschaften hab ich es so fein gar nicht hinbekommen, dass sie es gegessen hätte :-(

    Außerdem ist das gekaufte Fleisch (vermutlich nicht alles, aber das was ich gekauft hab) BIO und das ist mir wichtig ;) Meine Fleischgläschen waren vom dm und dann noch aus dem Bioladen da gibt es Biosun, die haben auch Kalbfleisch. Auf was du aber achten solltest - auch die Gläschen sind immer etwas "gestreckt" reines Fleisch gibts glaub nicht :confused: Hier der Link zu Alnatura (das wa sich eben gekauft hab)

    Hoffe ich konnte dir etwas helfen?!
     
    #2
  3. 27.01.11
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    ich habe die verschiedenen Fleischsorten püriert und in Eiwürfelbehälter eingefroren, danach eingetütet. Somit konnte ich zu jedem Essen eine andere Sorte wählen oder eben nur Gemüse geben.
     
    #3
  4. 27.01.11
    Munira
    Offline

    Munira

    Danke, Ihr habt mir beide geholfen.
    Diese Eiswürfellösung finde ich ganz gut, weil man da ja wirklich alles zusammen kombinieren kann. Da hab ich nur Angst, dass er zuviel Fett bekommt, weil man ja sowohl Gemüse, als auch Kartoffeln oder Fleisch mit ein bisschen Fett püriert. Nehme ich dann drei Komponenten für einen Brei, hat er ja mehr Fett, als wenn ich den Brei frisch koche (oder ich mache mir da einfach zu viele Gedanken).

    Der Tipp von Julia ist auch klasse. Ich hätte jetzt in größeren Supermärkten geschaut. Der größte in unserer Kleinstadt führt nämlich keine Fleischgläschen. Also morgen gleich mal in den Drogeriemarkt.

    Vielen Dank Euch beiden
     
    #4
  5. 27.01.11
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    ich habe nix mit Öl püriert, also war da auch nirgends zuviel drin. Aber ich habe einige Gläschen vorab selbst getestet, da ich das Glas haben wollte - und ich fand sie einfach nur widerlich! Fleisch und Karotte pur schmeckte nach allem, nur nicht nach frischem Fleisch und Karotte und somit haben meine Kinder es NICHT bekommen. Als mein Sohn knapp ein Jahr war, waren wir im Ausland zu einer Hochzeit eingeladen und ich wollte ihm der Einfachheit halber Fertiggläser füttern. Er fand sie ebenfalls widerlich ;) und hat sie demnach nicht gegessen. Wenn man sich schon die Mühe macht, würde ich auch alles kochen und nicht halbe Sachen machen - meine Meinung...
     
    #5
  6. 27.01.11
    Lany84
    Offline

    Lany84

    Hallo,

    also ich habe immer alles komplett gemacht - Kartoffeln, Gemüse und Fleisch. Ich habe natürlich verschiedene Sachen gekocht und dann alles eingefroren. Das mit den Eiswürfeln ist eigentlich nur für den Anfang praktisch, da die Mäuse später ja schon recht viel essen. Jedenfalls war/ist meine Tochter ne kleine Mampfbacke ;)
    Mit dem Öl - das brauchst du beim kochen gar nicht, das kannst du ja auch täglich einfach unters Essen rühren. So kannst du die Öl Menge auch immer dem alter anpassen. Ach ja, den Saft od. das Obst nicht vergessen *klugscheiß* ;)

    Viel Spaß bei den ersten Essversuchen :) Wie alt ist dein Baby denn? Mein "Baby" ist diese Woche ein Jahr alt geworden, somit also (leider) kein Baby mehr ;)
     
    #6
  7. 27.01.11
    jukoeju
    Offline

    jukoeju

    Hallo nochmal...

    es geht so schnell *leider* Mein "Baby" ist im Nov. DREI geworden *Kicher*

    Ich habe auch immer alles püriert und eingefroren ohne Öl und Obst... ich habe die Avent Becher genommen, damit klappt das super!

    Wenns Essen warm war hab ich das Öl und das Obst drunter gerührt!
     
    #7

Diese Seite empfehlen