Nudelsalat a la Sylvester

Dieses Thema im Forum "Rezepte Salate: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 03.09.06.

  1. 03.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallöle,

    den nachfolgenden Salat bereite ich schon seit Jahrzehnten in dieser Version zu.
    Üblicherweise richte ich immer eine Riesenportion an. Meist essen wir dann 2 bis 3 Tage kaum was anderes solange er auch wirklich gut gekühlt wird.
    Daher veröffentliche ich hier auch die Variante für 8 Personen. Für 4 Personen entsprechend reduzieren oder - was besser ist - 2 Schüsseln nehmen ;)

    Die Zutatenliste:
    500 gr. Gabelspaghetti
    400 gr. Saure Sahne
    1 große Dose Dosenmilch
    1 große Dose Erbsen (extra fein) und Möhren (fein)
    2 Dosen Champignons
    500 gr. Fleischwurst mit Knoblauch
    200 gr. mageren Speck (Bauchspeck)
    1 kleines Glas Cornichons
    Brühwürfel für 1 Liter Brühe (ich verwende alledings nur die Hälfte der Flüssigkeitsmenge)
    6 hartgekochte Eier
    1 TL Salz
    1 TL Pfeffer
    1 EL Paprikapulver
    3 EL Senf (am liebsten den scharfen Löwensenf)
    Tabasco oder Sambal Oelek je nach Geschmack
    6 EL Essig
    etwas Knoblauchpulver

    Die Zubereitung:

    Die Nudeln nach Anweisung kochen, abgießen und in kaltem Wasser abkühlen lassen. Durch das Abkühlen im kalten Wasser wird außerdem das Aneinanderkleben der Nudeln verhindert.

    Den Speck in kleine aber nicht zu kleine Würfel schneiden, gut anbraten und mit der Brühe ablöschen. Die Gewürze ohne den Senf hinzufügen, umrühren und ab damit in eine ausreichend große Schüssel.

    Erst wenn das Speck-Brühe-Gewürz Gemisch einigermaßen abgekühlt ist, den Rest hinzufügen. Daher ist dies immer einer der ersten Arbeitsgänge.
    In der Zwischenzeit sollte man also erst einmal die restlichen Zutaten klein schneiden.

    Die Champignons schneide ich in Viertel, die Gürkchen und Möhrchen in dünne Scheiben, und die hartgekochten Eier sowie die Fleischwurst in Würfel.

    Wenn das Speck-Brühe-Gewürz Gemisch nun abgekühlt ist, zuerst die Saure Sahne und die Dosenmilch sowie den Senf hinzufügen. Gut verrühren und dann die Nudeln und die anderen Zutaten hinzugeben.

    Je nach Geschmack kann und sollte man mit den Gewürzen variieren. Die Angaben zu den Gewürzen sind nur grobe Richtwerte.

    Zum Abschluss sehr gut Vermischen, in den Kühlschrank und nach 2 bis 3 Stunden schmeckt er richtig lecker.

    Alternativ zur Sauren Sahne verwende ich schon mal Creme Fraiche, und wer diese Varianten nicht mag, kann statt dessen auch Mayo verwenden.

    Wers mag, kann auch noch jungen Gouda würfeln und hinzugeben.

    Dazu passen Frikadellen oder Brühwürstchen.

    Guten Appetit, Thomas
     
    #1
  2. 03.09.06
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Nudelsalat a la Sylvester

    Hallo Thomas, da die Wetterfee für die nächste Woche den *Altweibersommer* angekündigt hat, ob die mich wohl kannte :confused:, werde ich in der kommenden Woche gleich dein Rezept ausprobieren. Hört sich sehr lecker an. [​IMG]
    Einen schönen Sonntagabend Mümmel
     
    #2

Diese Seite empfehlen