Frage - Nudelteig übrig, was kann man alles damit machen?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von anilipp, 21.03.08.

  1. 21.03.08
    anilipp
    Offline

    anilipp

    Hallo ihr Lieben,

    nachdem ich gestern exzessiv Maultaschen fabriziert habe und das immer mengenmäßig frei Schnauze mache ;)=D habe ich (dank der Bäckereifachverkäuferin, die sich verhört hat und meiner Tochter statt einem Pfund, drei Pfund Nudelteig verkauft hat und meine Süße dies beim Einkauf nicht bemerkte :rolleyes:) noch ca. ein Kilo Teig übrig.
    Maultaschen will ich nicht nochmal machen, gefühlte 100 reichen! :rolleyes:

    Meint ihr man kann den Teig einfrieren? Wenn ja, wie kommt er raus wenn er wieder aufgetaut ist?
    Nudeln habe ich auch schon geschnitten, müssen nur noch trocknen :eek:

    Habt ihr noch Ideen, was man draus machen könnte? :mark2_big:
     
    #1
  2. 21.03.08
    lisa
    Offline

    lisa *

    #2
  3. 21.03.08
    elke409
    Offline

    elke409

    AW: Nudelteig übrig, was kann man alles damit machen?

    Hallo Christine!

    Einfrieren würde ich ihn nicht (hab´ das noch nie versucht), ich würde gleich Platten für Lasagne machen, Bandnundeln, Fleckerl (für Schinken- od. Krautfleckerl) - aber sag´mal warum machst Du Deinen Nudelteig nicht von Haus aus selber, geht doch so fix mit dem Thermomix (reimt sich sogar ;))??? Oder Du machst gleich zB Maultaschen fertig (einzeln auf Blech vorfrieren, sonst pappt alles zusammen), frierst diese ein, so daß Du die fertigen gefrorenen dann nur noch kochen mußt - das klappt gut, das habe ich schon öfters gemacht.
     
    #3
  4. 21.03.08
    anilipp
    Offline

    anilipp

    AW: Nudelteig übrig, was kann man alles damit machen?

    hallo zusammen,

    @lisa: Super :finga: Rezept ist schon gespeichert. Das wollte ich sowieso schon mal austesten. Kann man die fertigen Krautkrapfen einfrieren? Wäre praktisch für schnell mal nach der Arbeit, wenn es eh etwas eilig ist ein Mittagessen auf den Tisch zu bringen. =D
    Ich weiß bloß nicht recht wegen dem Schinken, ich hab mal was eingefroren, da schmeckte der ger. Schinken nicht mehr gut nach dem auftauen :-(

    @elke: ich war schlicht und einfach zu faul, den auch noch selber zu machen. Der (Bio)Bäcker will ja schließlich auch leben ;).
    Ich habe bisher immer den Teig für die geniale Nudelrolle gemacht. Sonst hab ich mich an den Nudelteig noch nicht rangetraut, zumal ich auch keine Nudelmaschine habe.
    Nein ich glaub ich brauch auch keine :confused: oder doch :rolleyes:=D Nein, erst mal kommt am Dienstag die Feelina dran.:dolar_big: Am Ende des Geldes sind halt doch noch so viele Wünsche übrig :-O:rolleyes:

    Ich habe wirklich an die 100 Maultaschen gemacht. Da hatte ich mit der Füllung schon gut zu tun, zudem gestern nicht mein Tag war. Da hatte ich schön die Zwiebeln und Petersilie geschnitten, bzw. gehackt und schmeiß die so gedankenverloren auf die halbfertige Pampe, da fällt mir ein, schei.. vergessen anzudünsten :eek:, also alles wieder so gut es geht rausgepult und ab in die Pfanne. Dann der Spinat, nicht auf Varoma gedünstet, sondern nur 100° :-(, also das ganze nochmal von vorn, der war zudem auch noch zuwenig, dann im zweiten Anlauf den Rest vom Spinat gedünstet...

    ... das kommt davon wenn man alles pi mal Auge macht ;)

    Aber sie waren sehr lecker =D
    Einen Teil gibt es morgen gebraten mit Ei und Kartoffelsalat und der Rest fristet sei Dasein bis zum nächsten Gebrauch in der Tiefkühltruhe
    Nudelplatten hab ich übrigens auch schon gemacht!

    Da fällt mir zudem die Story mit der Kokosnuss ein :biggrin_big: Spürst du wie ich denke ??:rolleyes::laugh_big:
     
    #4

Diese Seite empfehlen