Nur heizen

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge" wurde erstellt von hamburgerdeern, 16.09.05.

  1. 16.09.05
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Hallo, hoffentlich steht das nicht schon irgendwo und ich habe es nur nicht gefunden. Aaaalso -

    ich hätte es gern, dass Jacques kochen könnte ohne zu rühren. Es sollte doch reichen, den Deckel zu verriegeln. Und dann die Zeit einzustellen und die Temperatur anzugeben. Dann könnte er doch loslegen. Mir ist nicht klar, warum das nicht gehen sollte. Und ich bin immer leicht rebellisch, wenn ich etwas nicht nachvollziehen kann.

    Vielleicht kann mir ja jemand hier erklären, ob es nicht denkbar ist, die Rührfunktion von der Heizfunktion zu trennen.

    Ja, und dann würde ich gern bei der Vorbereitung meines Essens entscheiden, ob ich einen Signalton (bzw. viiiiiiiile laute Signaltöne) haben will oder nicht.

    Habe nämlich gestern eine Nudelsauce gekocht, die auch ohne meine Anwesenheit im Topf hätte abkühlen können, bis die Kinder aus der Schule gekommen wären. Hatte mich in der Zeit aufs Sofa gelegt und musste nun wieder aufspringen, um den Lärm zu beenden.

    Ich gebe zu, ich bin ziemlich faul, aber wenn Jacques schon so fleißig ist...

    Beste Grüße

    Jutta
     
    #1
  2. 16.09.05
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo Jutta,
    ich weiss nur soviel das es angeblich technisch kein Problem mehr wäre das Jaques nach dem Kochen mit dem Rühren aufhört. Sicherheitshalber hat man es aber beibehalten um ein ansetzten bzw. anbrennen zu verhindern. Einen extra Schalter dafür hat man wohl deswegen nicht gemacht um das Gerät nicht zu unübersichtlich und umständlich zu machen.
    Mich störts eigentlich nicht...- komme ohnehin tagsüber nicht dazu mich hinzulegen - obwohl ich das manchmal schon gern möchte [​IMG]
     
    #2
  3. 16.09.05
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    :oops:

    Ich schon. Nach der Arbeit z. B. Dann ist irgendwie die Luft raus.

    Hab ein wunderbares Wochenende!

    LG
    Jutta
     
    #3
  4. 16.09.05
    Reh
    Offline

    Reh Inaktiv

    Das mit dem Dauerpiiiieeeep stört mich und macht mich wahnsinnig!!!!
     
    #4
  5. 16.09.05
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Mich auch, Reh. Ich sehe, Du verstehst mich.

    LG
    Jutta
     
    #5
  6. 16.09.05
    Reh
    Offline

    Reh Inaktiv

    :goodman:
    Jaaa, und wie ich dich verstehe.

    Wir sind ja "fast" Nachbarn, grins.
     
    #6
  7. 20.10.05
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    Hallo, vor allem der ton!!!!!Der war bei james nicht so penetrant...Das Gejaule nervt mich manchmal . :oops:
     
    #7
  8. 21.10.05
    bettina75
    Offline

    bettina75

    also das nur heizen hätte ich bis jetzt nie gebraucht bzw. es stört mich nicht und es kann halt nix anbrennen oder festkleben.

    aber das gepiepse könnte ruhig von allein aufhören!

    oder ne zeitschaltuhr dass es da und da von allein anfangen soll.
     
    #8
  9. 08.01.06
    dievenus24
    Offline

    dievenus24

    Guten Morgen!

    Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es sinnvoll ist für manche Sachen das rühren abzustellen.

    Und der Piepton nervt mich nach 2 Tagen schon gewaltig. Meistens räume ich noch in der Küche nebenbei rum und bekomme einen Schreck, wenn die "Sirene" losgeht. Hier wünsche ich mir auch eine Änderung.

    Was auch Hammer ist, ist der Geräuschpegel bei höheren Drehzahlen. Mein Gott, demnächst stehen meine Nachbarn an meiner Tür und fragen, ob alles in Ordnung ist (hellöriges Haus).

    Weiterhin wäre eine ideale Lösung zur Teigentnahme gut. Gerade Kuchenteig lasse ich mir gerne vom TM abnehmen, aber wenn ich doppelt so lange brauche um den Teig zu entnehmen, als der Jaques für die Herstellung braucht, bin ich frustig.
     
    #9
  10. 08.01.06
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    genervt

    Hallo Ihr lieben Hexen, :oops:

    also wenn ich Euch so höre, müsste ja der Jaques völlig neu erfunden werden, oder??
    Das kann doch nicht sein was Euch alles so stört.
    Jahrzehntelang waren wir sehr zufrieden damit und es hat ja auch alles seinen Sinn.
    Wenn man doch in der Küche dabei ist, ist es doch nur ein Handgriff, das Gerät auszuschalten, oder ist das so schlimm? Der Wäschetrockner brummt doch auch.
    Wenn jemand den Teig nicht raus bekommt, muss er etwas mehr "üben", es gibt doch so viel Tricks das hinzubekommen. Ausserdem gibt es Teige, die fallen von alleine raus. Die Tipps dazu stehen auch alle hier im WK!!
    Wen stört das eigentlich wirklich, dass Jaques rührt? Es kostet doch nix.
    Ich finde es klasse, weil dann niemals etwas ansetzt, egal was Du kochst.
    Dass der Geräuschpegel bei Turbo hoch ist, wird jedem klar, wenn er weiss, welche Drehzahlen da im Spiel sind. Es dauert doch nur 20 Sek. Getreide zu zerkleinern. Ich ertrage das besser als das Gejaule mancher Hunde oder ungezogener Kleinkinder! :wink:
    Also meiner Meinung nach ist das wie man hier bei uns sagt: " in den Krümeln gesucht"!! Habe ich mich da evtl . verlesen, dass auch eine neue Repräs. dabei ist?? Bin mir nicht mehr sicher. Aber sollte es so sein, dann solltest Du dir über solche Sachen " keinen Kopp" machen, sondern Deine Begeisterung für Jaques rüberbringen. Und begeistern tun Euch doch auch einige Sachen, oder? :roll: Sonst wird das mit der Erarbeitung Deines Gerätes schwer werden...
    Aber o.k., jeder hat seine Meinung. Ihr habt aber alle bei Eurer VF diese Euch jetzt ärgernden Arbeitsweisen von Jaques kennengelernt.
    Vielleicht habt Ihr für Euch nicht die richtige Entscheidung getroffen??!!
    Wünsche Euch von Herzen, dass Ihr irgendwann Euren Jaques von Herzen liebt und akzeptiert. Er beweist sich doch jeden Tag aufs neue und will Euch Arbeit abnehmen, damit Ihr selig tagsüber schlummern könnt :wink:
     
    #10
  11. 08.01.06
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Re: genervt

    Hallo zusammen,

    also prinzipiell geb ich kiwy recht und ich denke auch, dass ihr euch bald an Jacques und seine Eigenheiten gewöhnt hab.

    Aber Kiwy, bei meinem Trockner kann ich den nervigen Piepston abstellen :wink:
     
    #11
  12. 08.01.06
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Nervt

    Hallo Ulli,,

    ich , Gott sei Dank nicht!!

    Sonst wüsste ich ja gar nicht wann der Trockner fertig ist.
    Unser Haus ist ziemlich gross und ich bin froh, wenn ich höre: " jetzt musst Du aber die Wäsche raus tun".

    Habe zwar auch die feelina, aber was nicht unnütz zerknäult, muss auch nicht gebügelt werden.
    Schönen Sonntag Abend noch.
     
    #12
  13. 08.01.06
    18%Hex
    Offline

    18%Hex

    Hallo !!!!!!! :wave:
    Jetzt muss ich auch meinen Senf dazu geben. Ich glaube keine von euch hexen hat mal eine Getreide Mühle oder die Kitchen Aid in Aktion gehört, im vergleich schnurrt der Jacques :lol: .
    Ich habe meinen Jacques erst seit Anfang Dezember und der läuft Täglich. Bis jetzt hat mich noch nichts gestört, da sind die Geräusche minimal im vergleich zu einem Staubsauger der 1Std und länger läuft, das ist viel unangenehmer :cry: als Jacques der für ein par Minuten mahlt oder rührt. Und wen der Piepston ertönt heißt es nur (kein Anschluss unter dieser Nummer) so hört sich mein Telefon an wenn ich die falsche Nummer gewählt habe. Ich bin froh mich für Jacques entschieden zu haben und die paar unannehmlichkeiten nehme ich gerne in kauf. :finga:
     
    #13
  14. 08.01.06
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Salut Kiwy,

    und ich finde Juttas Verbesserungsvorschläge prinzipiell eine gute Idee.

    Es ist ja nicht so, das James oder Jacques nicht wirklich schon prima sind - aber es ginge halt eben noch besser.
    Und dass man überhaupt über solche Kleinigkeiten nachdenkt, finde ich schon wichtig. Sonst wären wir ja immer noch bei John, der für seine Zeit und auf seine Art damals ja auch das Non Plus Ultra war. Mir ist aber Jacques schon lieber als James und allemal lieber als John.

    Und warum darf ich an einem schon wirklich super guten Teil nicht noch Kleinigkeiten finden, die - und wenn auch nur aus meiner Sicht und für mich - noch verbessert werden könnten?

    Und außerdem - 100% perfekt gibt es nicht. Ist wie mit meinem Lieblingsmann: Den mag ich schon absolut super sehr und finde ihn wirklich prima, würde ihn nie hergeben oder eintauschen, aber...... - soll ich jetzt mal eine Liste schreiben, was an diesem Supermann vielleicht doch noch.....? (Dass er schnarcht nehme ich ja noch hin, habe mich einfach dran gewöhnt, aber dass er von Zeit zu Zeit Verdauungsprobleme hat, insbesondere immer dann, wenn es Bohnen gab, also ehrlich, wenn ich könnte, würde ich das gerne ändern. Und dass er immer Recht haben muss, insbesondere dann, wenn ich mal grade wirklich nicht Recht hatte, dass aber sehr gerne gehabt hätte, dass nehme ich wirklich übel.)
    Aber, trotz all dieser gravierenden Mängel liebe ich ihn und bin heilfroh, dass es ihn gibt.
    So wie meinen Jacques eben. Aber auch der könnte, wenn es nach mir ginge, ruhig eine Taste haben, wo ich seine Geschnarche, äh Getute, abstellen kann, wenn ich es mal grade gar nicht gebrauchen kann. Ich reagiere nämlich deutlich empfindlicher auf dieses Tuten als es z.B. die Kinder tun. Wahrscheinlich weil ich meine Ohren nicht mit dröhnender Musik aus einem MP3-Player zupfropfe, aber so ist das eben bei den Kiddies. Und die schmeißen Jacques an, weil sie sich einen Kakao machen wollen und haben natürlich keine Zeit fünf Minuten in der Küche zu warten. Also verschwinden sie. Und hören dann auch das Tuten nicht.
    Ich höre es aber und es macht mich wahnsinnig.

    Man könnte jetzt vorschlagen, ich solle doch einfach die Kinder besser erziehen statt den armen Jacques verbessern zu wollen, aber ehrlich gesagt erscheint es mir leichter, Jacques das Tuten als den Kindern das Nichthören abzugewöhnen.

    Und Jutta möchte aus einem anderen Grund eine "Tutabstelltaste" haben, den ich übrigens auch nachvollziehen kann - und warum sollte man sich dann so eine Taste nicht wünschen?
    Und dass Jacques nur heizt ohne zu rühren, also ich fände das auch praktisch. Dass er zwanghaft rührt ist ja nur zum Schutz für die Idioten, die ansonsten vergessen würden, die Rührfunktion mit einzuschalten, wenn sie notwendig ist. Aber warum muss ich eigentlich auf eine zusätzliche Funktion verzichten, nur weil Vorwerk meint, lieber die Blödmänner (oder -frauen?) schützen zu wollen? ICH kann sehr wohl entscheiden, wann Jacques Heizen UND Rühren muss, und wann nur Heizen besser ist. Und wenn ICH dann wirklich mal irrtümlich die Rührfunktion vergesse einzuschalten, na, dann ist das doch MEIN Problem. Solche Dinge könnte man ganz einfach aus der Garantie ausklammern. Ich darf ja auch mit einem scharfen Messer umgehen, obwohl ich mich damit verletzen könnte. (oder, äh, räusper, es natürlich auch tue.)

    Und wenn Jacques jetzt noch mehr Tasten hätte und er dadurch zu unübersichtlich würde - ha, schon wieder ein Schutz für die Minderbemittelten. Weil Vorwerk meint, die durchschnittliche Hausfrau ist also zu dämlich, mehr als drei Knöpfe zu bedienen und zu verstehen, kriegt Jacques vorsichtshalber auch nicht mehr.
    Wenn ich mir das jetzt so recht überlege, hat Vorwerk ja ein prächtiges Bild der angepeilten Zielgruppe.

    Ne Kiwy, während ich das jetzt hier getippt habe, ist mir selber klar geworden, dass Jacques wirklich nicht perfekt ist. Wenn ich zugeben würde, dass er es ist und keiner weiteren Verbesserung mehr bedarf, dann gehörte ich also zu Vorwerks Lieblingskundinnen und sorry, aber an der Stelle verweigere ich mich ernsthaft. Ich mag ja blond sein und stelle mich häufig gnadenlos dämlich an, aber mehr als drei Knöpfe an einem Gerät traue ich mir schon zu, irgendwann bedienen zu können - und wenn nicht, na, dann sollten sie die Zusatzknöpfe für die gefährlichen Funktionen eben passwortgesteuert sichern und man darf nur den Klingelton abstellen, wenn man Admin-Rechte hat, oder so. Könnte ich auch mit leben.

    Und mein Trockner hat einen Knopf, mit dem ich den Klingelton an- und abstellen kann, je nach dem ob ich ihn brauche oder nicht. Wenn nur Unterhosen und Handtücher drin sind, dann ist es mir ziemlich wurscht, wann ich die aus dem Trockner hole, die bügel ich nämlich eh nicht. Würde ich auch nicht tun, wenn ich ein Feelinagerät hätte.
    Wenn Hemden und T-Shirts drin sind, finde ich das nervige Fiepen aber schon sehr angenehm, weil ich dann freiwillig lossprinte, wenn ich das Signal höre. Nur, wie gesagt, für Unterhosen renne ich nicht. Und deshalb bin ich froh, wenn es dann auch nicht piept.

    Und überhaupt, ich hätte noch viele Dinge, die ich an dem guten Jacques verbessern würde, wenn ich könnte. Dass ich nicht nur seine End- sondern auch seine Startzeit programmieren kann z.B., hatten wir schon in einem anderen thread, aber das fände ich wirklich praktisch.

    Und ein weiteres Zusatzteil (außer Varoma und Schmetterling) würde ich mir auch sofort kaufen: Einen ruschfesten Käfig für Jacques. Neulich hat der Gute nämlich tatsächlich einen vollen Saftbecher, den eines der Kinder daneben und eben arg an die Tischkante gestellt hatte, einfach runtergeworfen, als er beim Brotkneten seinen klassischen Tabledance veranstaltete. (und ja, ja, natürlich hätte ich aufpassen können, habe ich aber nicht, weil ich das Glas nicht gesehen habe, es stand schräg dahinter und weil ich während Jacques 3 Minuten lang knetet nicht permanent wie das Kaninchen die Schlange den Mixer anstarre. Ich habe mir einfach die Freiheit genommen, mich umzudrehen. Ich gucke halt erst wieder, wenn es piept. - Übrigens bräuchte er nach dem Brotkneten auch nicht zu piepsen, wenn ich das Brot dann eh noch eine halbe Stunde im Topf gehen lasse).

    Ach, und weil ich einmal dabei bin, könnte ich mir auch gut vorstellen, dass man Jacques in verschiedenen Größen anbietet, quasi S, M und L, also für den Single-, den mittleren und den Großhaushalt. Warum eigentlich nicht? Den Crocky gibt es ja auch in groß und klein.

    Und ein weniger empfindliches Messer fände ich auch praktisch. Es gibt Taucheruhren, Unterwasserkameras und U-Boote - warum sollte es nicht möglich sein, Jacques ein Messer zu spendieren, dass man nicht wie ein rohes Ei behandeln muss, wenn man es reinigen möchte?

    Grüße
    anje, die es übrigens praktisch fände, wenn mein Lieblingsmann noch eine Zusatztaste hätte, mit der ich eine Tanzfunktion aktivieren könnte. Ich will ja gar nicht ständig mit ihm tanzen, aber so einmal alle fünf Jahre fände ich das schon schön. Nur leider fehlt ihm diese Funktion völlig.
     
    #14
  15. 09.01.06
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Verbesserung

    Hallo Anje, :wink:
    geniesse Deinen Bericht. Wie Du schreibst, finde ich immer sehr interessant und amüsant. Würde mich freuen, wenn ich auch so schreiben könnte. Kann ich aber nicht. Also deshalb meine Antwort kürzer.
    Deine Verbesserungsvorschläge solltest Du mal nach Wuppertal schicken.
    Vielleicht ist man bei der Planung des "Neueren" ja daran interessiert.
    Wie ich auch an Deiner Reaktion erkenne, bist Du nicht mit allem zufrieden. Diese Meinung kann ich, wie gesagt, nicht teilen.
    Ich bin ein sehr duldsamer und somit zufriedener Mensch und nehme auch kleinere Unwegsamkeiten gerne mal hin.
    Dass Jaques manchmal tanzen möchte, kann man ihm doch ganz einfach verbieten. 3 Min. Knetzeit (Tanzzeit) ist für ihn zu viel. Ich knete nur 1.5 Min. und er tanzt nicht!!
    Das mit dem "Messer soll sich nicht drehen" kann ich wirklich nicht nachempfinden. Auch das mit dem Rufton nicht. Ich bin froh, dass er mich ruft, da vergesse ich ihn auch nicht.
    Aber so sind eben alle Menschen verschieden und das ist auch gut so. Sonst hätten wir ja nix zu diskutieren, nicht wahr.?
    Ich wollte eigentlich auch nur zum Ausdruck bringen, dass eine neue Repräs. " nicht viel reissen" kann, wenn Sie eine Einstellung hat , dass am Jaques irgendwie alles nervt.
    Aber darüber sollte ich mich wirklich nicht aufregen, habe eine Super Repräs. die einen gut berät und vor allem "hinter" dem Gerät steht.
    Ist denn alles schlecht, was Jaques so macht?
    Tut Euch zusammen und schickt Eure Vorschläge nach Wuppertal, da kann man evtl. was draus machen.
    Übrigens, Dein GÖGA und ich, wir sollten uns zusammen tun: Tanze genausogerne....
     
    #15
  16. 09.01.06
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Hallo, Anje

    :supz:
     
    #16
  17. 09.01.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    ich kann mich noch an die Bewertungsbögen erinnern die zu John- Zeiten geschrieben wurde. Auf jedem 2. stand drauf: "Sollte klingeln wenn fertig"- "Klingelsignal fehlt". Genau auf den Wunsch wurde eingegangen und nu ist es auch nicht recht. Neulich hab ich mal wieder was mit John gemacht- bin wie immer raus aus der Küche gegangen und prompt hab ich nicht gemerkt als das Essen fertig war... (den ein- und Ausschaltknopf hätte ich bestimmt auch vergessen zu drücken).
    Aber ich bin auch schon gespannt was Thermomix in 10 Jahren zu bieten hat...des ist dann wahrscheinlich gar nicht mehr zum Aushalten.
     
    #17
  18. 09.01.06
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Salut
    und nein, das hat keiner gesagt, dass es nicht recht ist. Es ist schon sehr fein, dass er Bescheid gibt, wenn er fertig ist. Und wenn ich die Wahl hätte zwischen "nicht klingeln" und "klingeln", würde ich selbstverständlich immer das Geklingel wählen, weil ich das in den meisten Fällen durchaus zu schätzen weiß, wie praktisch das ist. Aber warum kann ich das Klingeln nicht in Einzelfällen mal abstellen? Ich will es auf keinen Fall ganz weg haben, eben nur an- und abschaltbar, wahlweise. Warum sollte man sich das nicht als Zusatzfunktion wünschen dürfen, ohne gleich als Meckerfritze zu gelten?

    Und im übrigen finde ich auch, dass Repräsentantinnen nicht grundsätzlich in einen Glückstaumel verfallen müssen, wenn sie das Gerät vorführen. Im Gegenteil, jemand der mir das Gerät kritisch und mit Abstand vorführt, ist für mich deutlich glaubwürdiger als jemand, der sich wie mit Scheuklappen weigert auch eventuelle Mängel oder Schwächen eines Gerätes zu erkennen und zuzugeben. Meine Repräsentantin sagt immer, was das Gerät alles nicht kann und wo die Grenzen sind bzw. was unter Umständen noch verbessert werden könnte, trotzdem bringt sie auch sehr klar rüber, dass es derzeit keine bessere Alternative auf dem Markt gibt und Jacques mit weitem Abstand das beste Küchengerät ist, was man sich überhaupt nur vorstellen kann.
    Das finde ich absolut ehrlich und wirkt auf mich auch sehr vertrauenserweckend. Die Repräsentantin, die ich früher hatte, hat sich schlicht geweigert, irgendwelche Schwächen an James zuzugeben und hat immer so getan als gäbe es nichts mehr zu verbessern. Mich hat das seeeehr misstrauisch gemacht, ich glaube schlicht nicht, dass irgendetwas zu 100% perfekt sein kann, selbst mein absoluter Traumlieblingsmann ist es ja nicht. Und dann finde ich es besser, jemand sagt mir das vorher als dass ich es nach dem Kauf selber entdecke und mir dann durchaus veralbert vorkomme.

    Und kein Mensch hat hier gesagt, dass irgendwas an Jacques schlecht wäre oder alles nervt oder sonstwie negativ ist. Und ich bin ja auch zufrieden, mit dem was ich habe. Aber ich werde doch wohl noch mal träumen dürfen, oder?
    Und nein, ich persönlich werde mich nicht an die Leute in Wuppertal wenden, dafür sind mir die vorstellbaren Verbesserungen längst nicht wichtig genug. Im Gegenteil - stell Dir mal vor, die greifen das wirklich auf und nächstes Jahr gibt es dann schon wieder einen neuen, verbesserten Thermomix. Dann stehe ich da und ärger mich schwarz, weil ich doch grade erst Jacques gekauft habe. Ne, ne, im Moment finde ich das völlig okay, wie es ist. Die sollen erst mal gar nix ändern, ich will nicht schon wieder ein neues Gerät kaufen müssen, so wie es jetzt ist, ist es gut genug.

    Aber trotzdem träume ich halt gerne. Ich träume ja auch ab und zu davon wie es wäre, im Lotto den Jackpot zu gewinnen. Und das heißt bei weitem nicht, dass ich unzufrieden bin mit dem, wie ich jetzt lebe. Das heißt noch nicht mal, dass ich mich überhaupt für die Umsetzung dieses Traumes engagiere, ich spiele gar kein Lotto.
    Aber ich habe großen Spaß daran, mir auszumalen, wie es wäre wenn. Und ich rede auch gerne mit anderen darüber.

    Und wenn ich jetzt hier lesen, dass es noch mehr Leute gibt, die sich wünschten, es gäbe eine An- und Abstelltaste für das Geklingel, dann bin ich schon vollkommen zufrieden. Ich lebe damit, dass es keine gibt, und ich lebe auch zufrieden damit, weiß aber, dass ich mit meiner spinnerten Wunschvorstellung nicht alleine bin und dann geht es mir gut. Mehr will ich gar nicht.

    Ich mag eben diese Gedankenspielereien "was wäre, wenn".
    Was wäre, wenn ich König von Deutschland wäre?
    Was wäre, wenn ich im Lotto den Jackpot gewinne?
    Und was wäre, wenn ich Leiter der Entwicklungsabteilung bei Vorwerk wäre?

    Mehr ist das nicht - und sich das auszumalen heißt eben nicht, dass man unzufrieden ist oder über das meckert, was ist, sondern einfach nur, was wäre, wenn...... und oft kommt man selber auf immer tollere Vorschläge, wenn man diese Gedankenspielchen mit Gleichgesinnten durchspielt. Da regt der eine den anderen zu neuen Ideen an und das macht doch Spaß, oder?

    Wir haben neulich z.B. stundenlang darüber diskutiert, was man ändern würden, wenn man König von Deutschland wäre. Ich habe vorgeschlagen, ich würde die Erbschaftsteuer auf 100% setzen - ein superinteressantes Gedankenmodell, das man sinnvoll nur mit anderen Leuten spielen kann, weil man alleine gar nicht die Auswirkungen solch einer Aktion komplett überschauen kann. (und ich musste zähneknirschend eingestehen, dass die ansonsten von mir so verachteten Volkswirte ein paar sehr sinnvolle Beiträge geleistet haben).

    Diese langen Ausführungen jetzt nur deshalb, weil ich es toll finde, wenn jemand Ideen hat, was man - rein theoretisch - ändern oder ergänzen könnte und ich möchte eben auf keinen Fall, dass jemand seine Vorschläge nicht mehr einbringt, weil er Sorge hat, als Meckerfritze abgestempelt zu werden.

    Grüße
    anje, die sich auch von wirklich unvollkommenen Gegebenheiten selten nerven lässt, aber auch bei sehr guten Dingen gerne nach einer noch besseren Lösung sucht. (und wenn es wirklich perfekt ist, dann würde ich es im Zweifel durch weiteres Verbessern glatt fertig bringen, es unterm Strich wieder zu verschlechtern, nur weil ich so viel Spaß am Verändern habe)
     
    #18
  19. 09.01.06
    dievenus24
    Offline

    dievenus24

    <<<< Neue Repr. ab nä. Woche.

    Wenn ich mich mal zu den Vorwürfen äußern dürfte:

    Ich finde das Gerät an und für sich genial durchdacht, aber es ist eben noch nicht perfekt - was ist in dieser Welt auch schon perfekt?

    Mir zu unterstellen, dass ich so nie weiterkomme, finde ich sehr entmutigend. Ich habe schon viele Erfahrungen in dieser Dienstleistung und fahre mit meiner Ehrlichkeit bislang am Besten. Zumal ich ja nicht motzend vor den zukünftigen Kunden stehen würde - wenn das so rübergekommen ist, tut mir das Leid!

    Außerdem habe ich das Gerät erst seit letzter Woche und bisher noch keine "Einweisung" bzw. Vorführung erlebt, muss mich also vollkommen alleine damit beschäftigen. Und dabei sind mir halt einige Sachen aufgefallen, die man verbessern könnte. Die Vorgänger kenne ich allesamt nicht.

    Von Natur aus bin ich sehr skeptisch, erst Recht bei dem Anschaffungspreis. Und wenn ich den überzeugend verkaufen soll/möchte, dann muss ich den Kunden auch die Nachteile aufzeigen und zugestehen (falls sie einem auffallen sollten).
     
    #19
  20. 09.01.06
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Hallo, Bianca und alle anderen hier in diesem Forum "Verbesserungsvorschläge"

    Also, auf gewisse Nachteile würde ich meine Kunden nun nicht direkt hinweisen... :lol:

    Aber zu den Bemerkungen vorher (auch meinen eigenen und denen von Anje) kann ich nur nochmal sagen:

    Dieses Forum heißt "Verbesserungsvorschläge". Da wird es doch wohl nicht überraschen, wenn einem auch welche einfallen, oder? Ich habe fast den Eindruck, man müsse sich dafür rechtfertigen. Das kann ich aber nicht nachvollziehen.

    Ich finde das im übrigen äußerst kreativ. Das mit dem Klingelton ist EINE Sache, aber das Nur-Heizen wäre m. E. einfach zu lösen (TM 31), nämlich, indem man eine solche Stufe mit dem Drehknopf vor Nur-Rühren einbaute. Also: Heizen, Rühren, Stufen 1 - Turbo jeweils mit oder ohne Temperatur.

    Bei so vielen TeilnehmerInnen im Kessel ist doch klar, dass sich auf Grund der umfangreichen Erfahrungen die eine oder andere Idee entwickelt. Wäre schade, wenn nicht.

    Und, dass wir unsere VW-Jungs lieben, wird ja wohl auch niemand bezweifeln, hoffe ich doch.

    In diesem Sinne

    Beste Grüße
     
    #20

Diese Seite empfehlen