Ob man das glauben soll??

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Chou-Chou, 26.08.13.

  1. 26.08.13
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo Ihr Lieben!
    Hoffe, ich bin hier in der richtigen "Abteilung" mit meiner Frage!
    Bei uns in der Zeitung wird heute das Thema "Haushaltskosten im Blick" mit Untertitel wie man Elektrogeräte richtigt bedient, um das Budget zu schonen, besprochen.
    Dass man z.B. nicht mehr die Wäsche mit 9o° waschen muss, oftmals 4o oder 6o ausreichen............hinlänglich bekannt! Doch was haltet Ihr hiervon?
    "Backen ohne Vorheizen spart 2o % Energie", (leuchtet mir zunächst mal ein!) Es wird nun empfohlen,
    nur bei empfindlichen Teigen oder falls die Backzeit kürzer als 2o Minuten ist, den Backofen vorzuheizen.
    Hat damit jemand von Euch Erfahrungen gesammelt? Was haltet Ihr von diesem Tipp??
    Mir stellt sich dann die Frage: gilt das auch für Brotteige? Und wie ist es mit der Backdauer? Kalt in den Ofen und dann entsprechend länger backen? Wo bleibt dann wiederum die Ersparnis?
    Ich bin sehr gespannt, was Ihr hierzu meint..............vielleicht musste der Redakteur auch nur mal wieder "eine neue Sau durch's Dorf" treiben.
    Euch allen liebe Grüße von
    Chou-Chou
     
    #1
  2. 26.08.13
    lisa
    Offline

    lisa *

    Huhu,

    ausser bei Biskuit mach ich das immer so.
     
    #2
  3. 26.08.13
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Chou-Chou,
    bei manchen Brötchen heize ich auch nicht mehr vor. Die Zeit des Aufheizens im Ofen können die Brötchen nutzen, aufzugehen. Ob das nun DIE Stromersparnis ist, weiß ich nicht, ich vergesse meistens auch das Vorheizen... :)
    LG,
     
    #3
  4. 26.08.13
    Schokoschatz
    Offline

    Schokoschatz Zauberlehrling

    Hallo,

    das mache ich meistens so. Ausnahme: Für Pizza auf dem Stein heize ich ordentlich vor!
    Da ich im Brotbacken ( noch) nicht erfahren bin, kann ich es auf dem Gebiet nicht beurteilen.

    Wenn ich vorheize, dann nicht "ordentlich", sondern solange, wie ich zur Zubereitung benötige.

    Den Spartipp, den ich übrigens ultimativ finde und wegen dem mich viele belächeln oder ganz und gar unglaubwürdig angucken ist der: Kartoffeln oder Gemüse in einem daumenbreit Wasser bei geschlossenem Topfdeckel kochen. Braucht viel weniger Zeit zum Ankochen als bei völlig bedecktem Gargut, der Wasserdampf, der das Gargut umwabert, hat immer 100°C und die Nährstoffe werden weniger ans Kochwasser abgegeben.
    Uns TM-Nutzern sollte das ja hinlänglich bekannt sein, meine Schwiegermuter, aber auch viele junge Leute glauben mir das leider immer noch nicht.......
     
    #4
  5. 26.08.13
    Cacadu
    Offline

    Cacadu

    HAllo,

    ich heize schon vor, manche Teige möchten schnelle Hitze.

    Aber, seit ich einen Backofen mit Restwärmeanzeige habe, schalte ich früher ab, mindestens 10- 15 Minuten.
    Bei ungeöffneter Tür hält sich die Temperatur echt lange. Das nutze ich seither aus und die Kuchen bzw Brote waren bisher immer ok.
     
    #5
  6. 26.08.13
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo, hallo,
    danke für Eure schnellen Antworten.............
    bleibt mir nur die Frage, entsprechend länger backen, also z.B. angegeben für ein Brot 4o Minuten dann also (möglicherweise) 5o Minuten bei der angegebenen Gradzahl?
    Liebe Grüße von
    Chou-Chou
     
    #6
  7. 26.08.13
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Huhu Chou-Chou,
    kommt auf einen Versuch an. Am besten, Du klopfst auf den Boden des Brotes. Hört sich das Klopfgeräusch "hohl" an, ist es gut durchgebacken. Anderenfalls noch ein paar Minuten nachgeben.
    Viel Erfolg!
    LG,
     
    #7
  8. 26.08.13
    Fräulein Ingrid
    Offline

    Fräulein Ingrid

    Hallo,
    ich heize nie vor.
     
    #8
  9. 26.08.13
    ollybe
    Offline

    ollybe

    Hallo und ich je nach Teig,
    Biskuit z.B.braucht gleich Hitze.Brot oder Brötchen und Hefeteig allgemein "verträgt" es,in den kalten Ofen geschoben zu werden.Rührteig "darf" bei mir auch ins Warme.;)
    Jeder halt so,wie er mag.
     
    #9
  10. 26.08.13
    Fräulein Ingrid
    Offline

    Fräulein Ingrid

    Hallo ollybe,
    es ging doch meiner Ansicht nach nicht darum, was jeder am liebsten macht, oder so wie er mag, sondern darum:
    eben mitzuteilen: es geht sehr wohl.
     
    #10
  11. 26.08.13
    paraguaykatja
    Offline

    paraguaykatja

    Hallo,
    ich heize auch nur selten vor, eben bei Biskuit.
    Viel interessanter zum Energiesparen finde ich das Thema "Restwärme": Wann schalte ich den Backofen ab? Oder auch, beim Nudelnkochen, die Herdplatte. Ich hab keine Restwärmeanzeige, aber 10 Minuten vorher ausmachen, das klappt eigentlich immer.

    Liebe Grüße,
    Katja
     
    #11
  12. 26.08.13
    ollybe
    Offline

    ollybe

    Danke liebe Namenskollegin,für den Hinweis.
     
    #12
  13. 26.08.13
    Fräulein Ingrid
    Offline

    Fräulein Ingrid

    Sehr gerne!
     
    #13
  14. 26.08.13
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    ich heize den Ofen für meine Brote schon vor. Aber ich kann schon nach ca 25 Minuten abschalten. Bei Kuchen heize ich auch vor . Habe es schon anders versucht, musste dann aber länger backen. Ja was bringt dass dann.
     
    #14
  15. 26.08.13
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo, hallo,
    vielen Dank an alle, die sich hier zu diesem Thema geäußert haben. Wirklich interessant für mich. Ich habe es heute riskiert und ein bei uns sehr beliebtes Brot in den kalten Ofen geschoben. Dem Rezept zufolge wäre es bei vorgeheiztem Ofen für 1o Minuten mit 25o° und 3o Minuten mit 2oo ° zu backen gewesen. Ich habe 4o° Minuten 2oo° eingestellt. Nach der abgelaufenen Zeit habe ich geklopft :)love4:Zimka), Brot klang gut und ist auch perfekt gelungen. Nun werde ich beim nächsten Mal versuchen, vorher abzuschalten, um Restwärme auszunutzen. Gelingt es, so wäre es eine wirkliche Ersparnis.
    Liebe Grüße von
    Chou-Chou
     
    #15
  16. 27.08.13
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    meine Brote backe ich Grundsätzlichkeit (auf dem Stein) mit vorheizten 15 Min bei 220° Grad an, dann auf 180° runter schalten 10 Min. backen Ofen ausschalten. Wenn man hoch und vorgeheizt anbacke, wird der Brotboden einfach schön knusprig und Braun. Ich backe übrigens frei geschoben da muss oder sollte der Ofen schon gut heiß sein.
     
    #16

Diese Seite empfehlen