Ofenrösti

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Wilmson, 05.11.12.

  1. 05.11.12
    Wilmson
    Offline

    Wilmson

    Ofenrösti

    Backofen auf 220 Grad (Umluft) vorheizen

    650 g Kartoffeln, geschält und in Stücken
    250 g Wurzeln (Karotten), geschält und in Stücken

    zusammen in den Mixi 30 sec Stufe 5

    in eine flache, gefettete Auflaufform füllen (ich nutze fürs Einfetten immer Backtrennspray)

    2 Eier

    in den ungespülten Mixi 30 sec Stufe 4 verrühren

    2 EL körniger Frischkäse
    2 EL Ajvar
    Salz, Pfeffer


    zu den Eiern in den Mixi und 30 sec Stufe 4 verrühren

    Mixtopf in die Auflaufform entleeren und dort alles nochmals miteinander verrühren

    in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 30 min backen

    300 g Cabanossi in Scheiben schneiden

    gleichmäßig auf den Rösti verteilen und nochmals 5 min backen


    Dazu habe ich den restlichen körnigen Frischkäse gereicht, welchen ich noch mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abgeschmeckt habe.

    Guten Hunger!

    Wilmson
     
    #1
  2. 05.11.12
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo wilmson,

    hört sich lecker an. Leider habe ich aber keine Ahnung, was Du mit Wurzeln meinst?????
     
    #2
  3. 05.11.12
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    Hallo,

    das hab ich mich auch grad gefragt...

    LG Margit
     
    #3
  4. 05.11.12
    Wilmson
    Offline

    Wilmson

    Hallo!

    Nun ja, hm, bei uns in der Familie sagt man zu Karotten/Mohrrüben einfach nur Wurzeln. Sorry, werde mal sehn, ob ich es zum Rezept schreiben kann.

    Danke für die Hinweise!
    Wilmson
     
    #4
  5. 06.11.12
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    @ Wilmson

    Danke, ich habs mir fast gedacht, bei uns nennt sich das Wurzelgemüse (aber da gehört z.B. auch Sellerie und Porree dazu).

    LG Margit
     
    #5
  6. 07.11.12
    wuzelnase
    Offline

    wuzelnase

    hm, das hört sich lecker an, das werde ich heute abend gleich mal probieren. So einfach, Danke fürs Rezept.
     
    #6
  7. 11.11.12
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo Wilmson,

    das war heute unser Abendessen. Ich habe statt Frischkäse Creme Fraiche genommen und den Dipp aus Creme Fraiche, Ajvar und Gewürzten gemacht. Einen Teil des Röstis habe ich mit Camenbertscheiben belegt - das hat auch sehr gut geschmeckt. Alles in allem: ein leckeres, einfaches und schnell gemachtes Essen, bei dem man auch gut Reste verwerten bzw. variieren kann.

    LG
    Pebbels
     
    #7
  8. 12.11.12
    Wilmson
    Offline

    Wilmson

    Hallo Pebbels,

    Danke für die Rückmeldung. Wir essen meist zweimal von der Menge und dann gibt es Tzatziki dazu. Es schmeckt auch lecker, wenn ein Teil der Wurzeln durch Paprika ersetzt werden.

    Viele Grüße
    Wilmson
     
    #8
  9. 13.11.12
    Cosmic5
    Offline

    Cosmic5

    Ui, dieses Rezept glaube ich schmeckt einfach jedem und man kann es toll abwandel. Gespeichert und wird bald nach gekocht:)
     
    #9
  10. 16.11.12
    zwillingstierchen
    Offline

    zwillingstierchen

    Hm, ich habs gerade nachgekocht und irgendwie hats nicht so richtig geklappt. Ist es richtig, dass die Kartoffeln und Möhren sehr fein geschreddert sind? Und wirklich in der schon gefetteten Form mit der Eiersoße verrührt werden? dadurch ist nämlich bei mir erst recht alles hängen geblieben, obwohl ich gut gefettet hatte und sogar im Ultra gebacken habe. Die zwei Eier waren auch irgendwie zu wenig fand ich, das Ganze hatte so gar keine Bindung und ist irgendwie unterhalb der ziemlich dunklen Oberfläche auseinandergefallen?
    Ein Bild wäre irgendwie auch hilfreich. Die Cabanossischeiben obenauf sahen auch merkwürdig aus.

    Aber wahrscheinlich hab ich einfach was falsch gemacht!:sad5:
     
    #10
  11. 16.11.12
    Wilmson
    Offline

    Wilmson

    Hallo Zwillingstierchen,

    es tut mir leid, dass es bei Dir irgendwie nicht geklappt hat. Das Gemüse ist eher grob geschreddert und für die Menge reichen eigentlich auch die zwei Eier. Bei mir ist es richtig schnittfest und ich konnte mit dem Küchenfreund die einzelnen Stücke gut auf die Teller heben. Hast Du die Cabanossi wirklich nur die letzten 5 Minuten mitgebacken? Da bekommen sie eine schöne Farbe aber verbrennen auf keinen Fall. Jedenfalls nicht bei meinem Ofen, aber jeder Ofen hat ja auch eine andere Vorstellung von Wärme :blob6:

    Ich werde das nächste Mal hoffentlich dran denken ein Foto zu machen.

    Es tut mir leid, das es bei Dir nicht so richtig funktioniert hat.

    Wilmson
     
    #11
  12. 16.11.12
    zwillingstierchen
    Offline

    zwillingstierchen

    Vielleicht lag es auch daran, dass das Gemüse schon so fein war, vielleicht habe ich da irgendeinen Fehler gemacht. ich hätte vielleicht auf Sichtkontakt schreddern sollen. Das war schon fast Brei statt Raspeln. Ich werde es irgendwann nochmal versuchen. Theoretisch müsste man mit der Masse ja auch auf Backpapier einzelne Röstitaler ausbacken können, oder?
     
    #12
  13. 16.11.12
    Wilmson
    Offline

    Wilmson

    Hallo Zwillingstierchen,

    es sollte definitiv kein Brei sein, die Karotten teile ich in 3 bis 4 Stücke, die Kartoffeln viertel oder halbiere ich. Ich weiß nicht ob für einzelne Röstitaler die Masse vielleicht zu flüssig ist, probiere es vorsichtshalber in der Fettpfanne bzw. auch auf einer Form aus. Bitte gib eine Rückmeldung nach Erprobung der Taler.

    Viele Grüße
    Wilmson
     
    #13

Diese Seite empfehlen