Oleander zurückschneiden?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Karin1301, 25.07.12.

  1. 25.07.12
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo zusammen,

    Ich bins mal wieder... also mein Olli blüht und wächst und wächst. Ich dünge ihn brav einmal wöchentlich.
    Nun hab ich in diesem link Oleander schneiden Pflege nachgelesen, die Triebe sollen unten am Boden zurückgeschnitten werden. Da meiner in einem Kübel steht, würde, egal bei welchen Trieb ich anfange, etwas fehlen. Irgendwie traue ich mich das nicht, bringe es (noch) nicht übers Herz.

    Nun meine Frage an euch Gartenhexen: Kann man auch einen Trieb nur zur Hälfte zurückschneiden? Oder bringt das dann nichts, weil er ja dann nicht von unten nachtreibt? Und wie lange dauert es eurer Erfahrung nach, bis der zurückgeschnittene Trieb wieder nachwächst, bzw. ausschlägt?
    Ich bin mir so unschlüssig, was ich machen soll nun, denn geschnitten werden muss er, sonst haben meine Nachbarn über mir auch bald nen Olli :rolleyes:


    [​IMG]
     
    #1
  2. 25.07.12
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo Karin,

    ich schneide jetzt im Sommer nur das Verblühte an der nächsten Achse ab. Wenn er ins Winterquartier kommt, dann mache ich gar nichts daran.

    Erst im Frühjahr stutze ich Triebe, die nicht mehr so schön ausschauen. Ich habe meinen Oleander schon mindestens 10 Jahre und bin mit dieser Methode bis jetzt ganz gut gefahren
     
    #2
  3. 25.07.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo,
    bei meiner Tante in Italien wachsen die Oleander am Haus.
    Dort werden sie alle paar Jahre, wenn sie dann wieder zu groß geworden sind, zurückgeschnitten und zwar wirklich so 10-.20 cm über dem Boden.
    Nachteil: sie blühen im nächsten Jahr nicht, denn Oleander bildet die Blütenansätze im Jahr vor der Blüte.
    Vorteil: sie treiben wunderschön von unten wieder aus und vekahlen nicht von unten her.
    Man kann natürlich auch in halber Höhe abschneiden, aber schöner wird er dadurch nicht.
    Ich hab meine daheim immer von unten raus geschnitten, sie waren auch im Topf und wenn sie zu groß wurden , einfach ab, 1 Jahr ohne Blüte, dafür dann wieder ein paar Jahre schöne Pflanzen.

    Ich hoffe ich konnte helfen....
     
    #3
  4. 25.07.12
    Gretele
    Offline

    Gretele

    Hallo Karin,

    ich mache es so wie Swantje, nur das Verblühte abschneiden und dann im Frühjahr wieder zurecht schneiden und gegebenenfalls auch mal wie Birgit unten abschneiden, wenn ich den Eindruck hatte, sie sind nichts mehr. Unsere ältesten Oleander sind mittlerweile 15 Jahre und gedeihen prächtig.
     
    #4
  5. 25.07.12
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Karin,

    Göga schneidet nur die dicken alten Triebe (so einen max. 2) immer mal wieder heraus, so blüht der Olli jedes Jahr und man hat nicht so einen "Strunk" da stehen.;)
     
    #5
  6. 25.07.12
    BeateXYZ
    Offline

    BeateXYZ

    Hallo Karin,

    ich habe meinen Oleander radikal geschnitten oder eigentlich schneiden müssen, als ich ihn aus dem Winterquartier geholt habe. Dem habe ich wohl zu selten Wasser gebracht :sad1:. Jetzt Ende Juli sieht er super aus, er hat überall ausgetrieben und wächst, aber blüht halt erst nächstes Jahr wieder. Und ich gieße ihn jetzt auch wieder zuverlässig :rolleyes:.

    LG, Beate
     
    #6
  7. 25.07.12
    mix it
    Offline

    mix it

    Hallo ihr Lieben,

    gut zu wissen, dass geschnittene Oleander im 2. Jahr wieder blühen.
    Ich habe letzten Herbst/Winter geschnitten, weil ich nur so dünne Stengelchen hatte, außerdem kann ich leider nicht optimal überwintern. Ich hatte so geschossene Triebe. Eine Stengel blüht in diesem Jahr. Nun kann ich mich ja auf nächstes Jahr freuen.:rolleyes:
     
    #7
  8. 25.07.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    verblühte Blüten(stände) schneide ich gar nicht weg, die Blütenstände blühen immer wieder. ;)
    Bis zu einem Drittel der Stängel kann/darf man jedes Jahr über dem Boden abschneiden.
    Das mache ich immer im Herbst vor dem Einräumen; vorzugsweise nehme ich die Stängel raus, die von unten her am kahlsten sind.
    So ist mein Oleander schon jahrelang schön buschig und blühend. =D
     
    #8
  9. 25.07.12
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Huhu!

    Also auf eure Postings hin habe ich mich jetzt mal zusammengenommen und geschnitten. Ich habe mir die von unten 2 dicksten und gleichzeitig auch kahlsten Stengel rausgesucht, hab aber lange geschaut vorher, nicht nach oben geschaut was da blüht und weg - sooo schlimm wars dann doch nicht, aufatme ;)! Er sieht noch fast aus wie vorher, nur etwas "luftiger". Jetzt werde ich mal abwarten, was damit über den Rest des Sommers passiert, und wenn das gut gegangen ist und er wieder austreibt, dann werde ich nochmal 2 vor dem Winter abschneiden. Bei mir hats ja gut funktioniert mit dem Überwintern - ich hab mir auch jede Woche einen Tag im Kalender markiert, an dem ich nach ihm gesehen habe, weil ich net so oft im Keller bin sonst, und so konnte ich ihn auch nicht vergessen :rolleyes: !
    Die ausgeblühten Blütenstände schneid ich auch nie ab...

    Euch Gartenhexen schon mal vielen Dank und ich werde berichten, wenn er wieder austreibt!
     
    #9
  10. 22.08.12
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo!

    Wie versprochen melde ich mich:
    Ich habe heute an den abgeschnittenen Stielen die ersten winzig kleinen Triebe entdeckt! Nicht mal einen Monat nach dem Schnitt, ich war ganz entzückt ;)! Nun bin ich aber mal gespannt, wie der so weiter wächst!!! Und das nach meiner Umtopfaktion neulich...:p
     
    #10
  11. 23.08.12
    Viola Würzig
    Offline

    Viola Würzig

    Hallo Karin,

    das Schneiden meines Oleanders beschäftigt mich auch schon eine ganze Zeit. Ich danke dir dafür, dass du dieses Thema hier aufgegriffen hast und das so viele liebe Hexen passende Tipps bezüglich des Schneidens haben. Ich werde mich also am WE auch mal dran trauen :rolleyes:.
     
    #11
  12. 01.06.13
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo zusammen!

    Nachdem mein Olli ja in diesem Winterquartier unter Läusen gelitten hat, die ich aber erfolgreich bekämpft habe, steht er ja nun seit ein paar Wochen wieder auf dem Balkon und erholt sich gut vom Winter.
    Die neuen Triebe sahen über den Winter jämmerlich aus, dünn wie ein Holzspießchen und ganz blass. Nun draußen fangen sie an, kräftiger zu werden. Man merkt aber deutlich, dass dem Olli die Sonne fehlt in diesem Frühjahr. Noch blüht nichts, aber er sieht ganz gesund aus jetzt. Einmal in der Woche dünge ich ihn. Jetzt bin ich mal gespannt, wie sich die Minitriebe über den Sommer entwickeln und ob sie kräftiger werden!
     
    #12

Diese Seite empfehlen