Omas Kokosmakronen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von abt anja, 07.10.05.

  1. 07.10.05
    abt anja
    Offline

    abt anja

    hier noch was aus omas sammlung

    gelingen immer und schmecken super


    kokosmakronen :

    2 eier
    200 gr. zucker
    1 prise salz
    250 g kokosraspel
    2 eßl . zitronensaft ( kann nach bedarf mehr sein )

    alles zusammen in den topf und dann
    kurz auf stufe 2 verrühren.

    ca 40 runde oblaten


    kleine häufchen auf die oblaten setzen und dann
    bei ca 150 grad ca 15 min backen.


    sind einfach zu machen und schnell......

    viel spass dabei

    grüße anja
     
    #1
  2. 18.11.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    also ich bin mir ziemlich sicher, daß wir nicht dieselbe Oma haben, dafür aber exakt dasselbe Rezept :cool:! Ich mach nur dieses (allerdings 1,5-fache Menge), weil ich a) kein Eigelb übrig haben will b) zu faul bin, Eigelb und Eiweiß getrennt aufschlagen zu müssen und c) Kokos und Zitrone zusammen einfach klasse sind ;)...

    Eier, Zucker, Salz und Zitronensaft habe ich St.4/2 min. zuerst vermischt, anschließend die Kokosraspel St. 4/LL kurz untergemischt. Da ich die Makronen ganz leicht angebräunt mag, habe ich sie immer gute 20 Min. im Ofen.
    [​IMG]
     
    #2
  3. 18.11.08
    isabel
    Offline

    isabel

    Hello

    Kokosmakronen mit ganzen eiern - Super idee - Da mche ich auch mit -
    Hehehe
    Ist gespeichert

    LG Isi
     
    #3
  4. 18.11.08
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    bestimmt kann man die Makronen auch ohne Oblaten backen....hatte letztes Jahr die Kokosmakronen mit Quark ausprobiert...die haben wie so kleine Bounty geschmeckt.....jetzt probier ich mal dieses Rezept und hoffe, sie werden nicht so staubtrocken....ach ja, nehmt ihr keinen Puderzucker für die Makronen?

    20.51 Uhr...jetzt ist gerade das 1. Blech im Ofen, ist es eigentlich richtig, dass der Teig recht trocken ist....also meine bisherigen Makronenmassen waren von der Konsistenz teigiger...wie kann man das erklären...bin mal gespannt ob sie beieinander bleiben oder sie bei der ersten Berührung verkrümeln....dann werden sie ganz brachial gemixt und für ein Kokostiramisu weiterverwendet.
     
    #4
  5. 18.11.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Susa,

    nee, da staubt nix ;) und ansonsten mach ich das Rezept schon immer genau so, wie es da steht. Allerdings ist im Originalrezpet tatsächlich keine Oblate drunter, sondern man tunkt die Makrone in geschmolzene Zartbitterkuvertüre. DAS find ich wirklich richtig eklig, daher nehm ich die Oblate. (*flüster... und Bounty find ich auch eklig :cool:... *flüster)
     
    #5
  6. 19.11.08
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Huhu Wolfi,
    also, es staubt wirklich nichts...ich konnte ja erst heute morgen noch eine Makrone probieren...sie sind innen schön feucht. Mir imponiert vor allem, dass man kein Gedöhns mit dem Eiweiss hat, sie haben auch eine schöne appetitliche gelbe Farbe, ich habe zusätzlich zum Zitronensaft noch eine gute Prise geriebene Zitronenschale dazugepackt.
    Beim nächsten Probelauf probiere ich mal folgende Variante:
    die Hälfte des Zuckers durch meinen Orangenzucker auszutauschen, abgeriebene O-Schale in den Teig und den Zitronensaft durch O-Saft austauschen..und ....ja, weil ich das gar nicht eklig finde...kommen die Teilchen zum Schluss noch in ein Bad aus Zartbitter-Orangenschokolade....damit wären dann die schokogeküssten Kokos-Orangenmakronen fertig..welch poetischer Name:p:p
     
    #6
  7. 23.11.08
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    Hallo anja

    letzte Woche hab ich Deine Makronen gebacken die schmecken echt lecker und sind auch weich, in Zukunft werde ich nur mehr diese leckeren Makronen backen .
    Für Dich gibt es :sunny::sunny::sunny::sunny::sunny:
    Vielen lieben Dank für das leckere Rezept .
     
    #7
  8. 27.11.08
    Babate
    Offline

    Babate Babate

    Hallo,

    hab gestern Deine leckerne Makronen gebacken, was soll ich sagen.... super lecker. Werden jetzt öfters gemacht.

    Gruß Babate=D=D
     
    #8
  9. 27.11.08
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Genial das Rezept mit den ganzen Eiern. Ich habs ausprobiert, hat super geklappt und die Plätzchen schmecken ganz ganz lecker. Da ich keinen normalen Zucker nehmen (Unverträglichkeit) hab ich noch etwas Speisestärke in die Masse gerührt.
    Danke für das Rezept, hab ich schon in meinen Weihnachtsordner geklebt, damit es ja nicht verloren geht.

    LG
    Fruchttiger 1 = Julia
     
    #9
  10. 03.12.08
    racing
    Offline

    racing

    Hallo gibt es auch Rezept für Haselnussmakronen mit ganzen Eiern?
     
    #10
  11. 03.12.08
    Hermine
    Offline

    Hermine

    Hallo Wolfsengel,

    ich muss noch einmal nachfragen. Die Eier werden bei St.4/2 Min. ohne Schmetterling aufgeschlagen?
    Bitte antworte mir doch, da das Büro meines Mannes schon nach keksen fragt. (Mein Mann hat schon angerufen. Also wird es Zeit für mich!)
     
    #11
  12. 03.12.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Hermine,

    ja, das reicht so... die Makronen am besten mit zwei Teelöffeln abstechen und halbwegs rund machen.
     
    #12
  13. 24.11.09
    saure brause
    Offline

    saure brause

    Hallo,
    wir haben Dein Rezept am Wochenende nachgebacken und die sind echt Spitze!:blob3: Dankeschön fürs einstellen!!!
     
    #13
  14. 24.11.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Anja,
    das Rezept klingt genial. Das werde ich doch glatt testen.

    Danke und liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #14
  15. 29.11.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Anja, ein wirklich geniales Rezept. Ich werde gleich morgen neue Kokosraspeln kaufen.

    Vielen Dank und einen lieben Gruß aus Düren

    Hexenkessel68
     
    #15
  16. 29.11.09
    Birnau
    Offline

    Birnau

    Hallo Anja,
    das ist ja mal super: Kokosmakronen mit ganzen Eiern.
    Da kann ich mich nur meinen Vorschreiberinnen anschließen. Das Rezept wird gemacht. Am Donnerstag + Freitag ist Resturlaub geplant. Dann wird gebacken.
    Liebe Grüße Birgit
     
    #16
  17. 29.11.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    perfekte halbrunde Kügelchen bekommt man, wenn man diesen Eieraufbewahrer für den Kühlschrank hernimmt....einfach die Kuhlen locker mit Frischhaltefolie auskleiden und dann die Kokosmasse mit dem Spachtel reinstreichen....man muss die Folie etwas festhalten, aber es hat zu meiner Überraschung ganz gut funktioniert...dann einfach die Teigknödel mitsamt der Folie aufs Backblech stürzen und die Prozedur wiederholen bis die Masse alle ist...die Backzeit muss man etwas verlängern, da die Teile doch etwas größer sind....ich muss jetzt auch mal ausprobieren, ob man die Teile direkt ohne Folie in diese Kuhlen streichen und dann rausklopfen kann....hmm..wenn man die einfettet und mit Kokos ausstreut müsste es doch funktionieren....:confused:....
     
    #17
  18. 29.11.09
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo,

    es geht auch mit dem Küchle Plätzchen Portionierer. Den gibt es mit 4cm und 5cm Durchmesser passend für die Oblaten. Die Plätzchen werden schön gleichmässig groß. Kann man aber nur für Makronen verwenden (weil ohne Fett).
     
    #18
  19. 30.11.09
    Babate
    Offline

    Babate Babate

    Hallöchen,

    habe sie gestern wieder gebacken und die Hälfte ist schon

    wieder aufgefuttert. Einfach mega lecker, sagten meine Kidis.

    Dickes Lob von uns.

    Grüßle Babate:p:p
     
    #19
  20. 30.11.09
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    Hallo,
    die Makronen hat meine 9-jährige nun ganz selbstgemacht. Einfach Klasse!
     
    #20

Diese Seite empfehlen