Oma´s Mandelknusperkekse - ein zarter Traum!

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von babatschi, 01.12.11.

  1. 01.12.11
    babatschi
    Offline

    babatschi

    Hallo,

    hab gestern zum ersten Mal die Lieblingsplätzchen meines Mannes (ein Rezept meiner Schwiema) gebacken.
    Er isst eigentlich sehr ungern Süßes, aber die liebt er total und die schmecken auch echt super lecker.

    160g zimmerwarme Butter...............mit
    160g Zucker.........................................cremig rühren
    (ich hatte ca. zur Hälfte Puderzucker, aber meine Schwiema nimmt nur normalen Zucker)
    dann
    160g gehackte Mandeln
    20g Mehl................................................und
    1 1/2 EL Milch.......................................mit Linkslauf, Stufe 3-4 unterrühren

    Ofen auf 180°C Umluft vorheizen!

    Nun mit zwei Teelöffeln (ich hab langstielige Eislöffel genommen, da kommt man schöner in den Mixi) sehr kleine (ca. 1/2 TL voll) Häufchen in großen Abständen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Bei mir waren es 4 Reihen á 4 Häufchen pro Blech, da sie sehr stark auseinander laufen.

    Backzeit: 8 min.
    Am Besten man guckt zum Schluß etwas in den Ofen, nicht dass sie zu dunkel werden und dann verbrannt schmecken - jeder Ofen bäckt ja etwas anders...

    Die ersten hatte ich wohl nicht lange genug drin, da waren halt die Bleche noch kalt usw., die sahen dann aus wie normale Plätzchen, schmecken aber auch lecker. (Stell zum Vergleich auch die Fotos ein)
    Aber man muss sie wirklich bräunen lassen. Die werden dann ganz dünn, löchrig, knusprig und schmecken karamellisiert.
    Einfach traumhaft!

    Wenn das Blech aus dem Ofen kommt, sind sie ganz weich, da könnte man sie sogar etwas formen, wenn man sie heil vom Blech bringt :rolleyes:, aber ich lass sie kurz abdampfen, dann sind sie stabiler und ich kann sie unbeschadet vom Blech auf ein Gitter heben.
    Geht ruckizucki, dann hab ich sie gleich in die Dose gestapelt.
     
    #1
  2. 01.12.11
    Goldmarie
    Offline

    Goldmarie Die "Strahlemaus"-

    Hallo Bea! [​IMG]

    Ui...das hört sich aber lecker an...hat was von Florentinern! Da ich Mandeln liiieeebe sieht es so aus, dass ich diese kleinen Leckrigkeiten wohl noch nachlegen muss! Danke für die schöne Fotoanleitung!
     
    #2
  3. 01.12.11
    babatschi
    Offline

    babatschi

    Hallo Marion,

    toll, das freut mich, dass du meine Plätzchen ausprobieren willst! =D
    Bitte sag mir, wie sie bei dir geklappt haben und wie´s dir/euch schmecken.
     
    #3
  4. 01.12.11
    checkerbunny
    Offline

    checkerbunny

    Hallo Bea, habe mir die Zutaten heute Abend noch besorgt und morgen werden diese Köstlichkeiten hergestellt. werde mich wieder melden.
     
    #4
  5. 01.12.11
    Kathi0580
    Offline

    Kathi0580

    Guten Abend!

    Das Rezept hört sich ja total lecker an :)
    Die werde ich wohl morgen mal testen. Einfach und flott, kein Geknete mit den Fingern und dieser bereits erwähnte Florentiner-Touch macht mich auch neugierig.
    Ich werde berichten =D
     
    #5
  6. 01.12.11
    renine
    Offline

    renine

    Hätte eine Frage, den Zucker und die Butter mit oder ohne Schmetterling schaumig rühren?
    Danke schon mal.

    Renine
     
    #6
  7. 02.12.11
    Tigerflocke
    Offline

    Tigerflocke

    Hallöchen,
    das werde ich auch morgen mal probieren.
    Habe dafür alles im Haus,
    ich mag alles was schnell geht und lecker ist.
    Und das scheint hierbei der Fall zu sein.

    Grüßchen
    Tigerflocke
     
    #7
  8. 02.12.11
    Glücksbär
    Offline

    Glücksbär Glücksbär

    hallo

    ich wollte doch n icht mehr backen, nun das hier.
    Da kann doch keiner widerstehen.
    Rezept notiert. Mache mich die Tage noch dran sie auszuprobieren.
    Heute nicht, habe fürchterliche Halsschmerzen und die Nase läuft.

    Danke für das tolle Rezept
    LG
    Waltraud
     
    #8
  9. 02.12.11
    Jostablüte
    Offline

    Jostablüte

    Guten Morgen Bea,

    ich werde mich gleich dran setzen, und dein Rezept mal ausprobieren. Hört sich mmmmhhhh an.
    Melde mich wieder
     
    #9
  10. 02.12.11
    cookingwitch
    Offline

    cookingwitch

    Hallo Bea,

    habe ein fast identisches Rezept - dieses heißt bei uns: Spitzentuch der Königin - weil die Oblaten so durchsichtig, löchrig werden :)

    Ist anscheinend ein gaaanz altes Rezept von unserer Gegend (wohne auf der Ostalb) - auf jeden Fall sehr ungewöhnlich und seeehr lecker :)

    Liebe Grüße
    cookingwitch
     
    #10
  11. 02.12.11
    Gabine C
    Offline

    Gabine C Inaktiv

    Hallo,
    habe kurz entschlossen den Teig heute Mittag gemacht, umgefüllt, dann im TM das Mittag gekocht und währenddessen die Häufchen aufs Blech gegeben. Vorsichtig wie ich bin, erst mal 6 Min eingestellt und 10°C weniger Temp, weil mein Ofen so gut heizt. Als ich beim Piepsen schaute, waren sie schon fast zu dunkel, aber nur fast. Und obermegalecker, mmmmhhh :p Ein ganz toller Geschmack.

    Nachher back ich noch den Rest vom Teig. Ich hatte den Abstand zu klein gewählt oder zu große Häufchen, viele sind zusammengeflossen.
    Sag mal, müssen die so fettig sein? Ich mußte mir eine Papierserviette unterlegen, damit die abbrechenden Krümel nicht die Tischdecke durchfetten. Mein Backpapier ist auch noch ganz voll mit Butter. Oder läßt Du sie nicht auf einem Rost auskühlen sondern auf Küchenkrepp?

    Vielen Dank für das tolle, schnelle und leckere Rezept, bekommst gleich Deine Sternchen.
     
    #11
  12. 02.12.11
    corell
    Offline

    corell

    Hallo,

    die sind ja ober lecker. Kommen die in eine Dose? Werden die da nicht weich ? Na vll brauche ich gar keine Dose weil sie schon fast alle weg sind.
     
    #12
  13. 02.12.11
    feuerdrache
    Offline

    feuerdrache Chaosbändigerin

    Hallo Bea,

    uhi, die hören sich aber lecker an. Da ich alles im Hause habe und sie sehr schnell gehen, werden sie jetzt gleich probiert. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch garkeine Plätzchen gebacken habe :cool:. Die Kinder werden sich freuen.
     
    #13
  14. 02.12.11
    Kathi0580
    Offline

    Kathi0580

    Guten Abend!

    Ich habe die Knusperteile heute gemacht.
    Sie zerflossen wirklich sehr stark und erinnern sehr an Karamell mit Mandeln, aber sind ebenso richtig lecker =D

    Da sie frisch aus dem Ofen noch weich waren, konnte ich die "Kekse" einfach mit einem Löffel in Form schieben und dann abkühlen lassen.
    Meine Männer waren schwer begeistert. Mich hingegen schreckt doch das reichliche Fett ab, was sich auf dem Backpapier gesammelt hat :eek: Wobei... ist wohl besser, als wenn das im Keks bleibt ;)

    Danke und 5 Sterne!
     
    #14
  15. 04.12.11
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo,

    bei mir stand das Fett auch nur so auf dem Backblech, musste beim Herausholen der Bleche echt aupassen, dass es mir nicht in den Backofen lief :-(

    Ist das immer so?
     
    #15
  16. 04.12.11
    babatschi
    Offline

    babatschi

    Hallo ihr Lieben,

    sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Bin echt geplättet, wie toll das Rezept bei euch eingeschlagen hat, freu mich total :happy7:.
    Ganz lieben DANK für die vielen positiven Kommentare und natürlich für die Sternchen. :love4:

    @renine: wie du magst, aber eigentlich kann du dir den Schmetterling sparen. Ich hab ihn nicht genommen.

    @Glücksbär: du Arme, ich wünsch dir gute Besserung!!

    @cookingwitch: das ist ja interessant, da muss ich glatt mal meine Schwiema fragen, wo sie das Rezept her hat

    @corell: doch, sie sollten dann schon in eine Dose, so bleiben sie knusprig.

    @Gabine C: das Fett, jaja :rolleyes:, sorry, aber wat mut dat mut ;), nur so laufen sie so schön auseinander und schmecken so karamellig lecker. Also ich geb sie nur noch kurz auf ein Gitter, bis sie ganz abgekühlt sind und dann ab in die Dose.

    @Kathi0580: siehste, was auf dem Blech bleibt, kommt schon mal nicht auf die Hüfte ;). Machst du mit den Löffel so eine Art Ziehharmonika? Find ich ne klasse Idee, muss ich auch mal probieren.

    @hejula: nöö, das find ich seltsam. Also bei mir ist das Backpapier fettig, aber laufen tut da nix.

    Ich wünsch euch allen eine schöne Adventszeit und viele leckere Plätzchen! :santa:
     
    #16
  17. 05.12.11
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Bea,
    wie gut, dass Du geschrieben hast, 4x4 Kekse pro Blech...... Die erste Ladung war farblich super, die 2. eher dunkel gehalten, die dritte halb und halb, die letzte Fuhre wieder hell.Da muss man echt "Backofen-TV" gucken!! Meine sind auch zum Teil wie eine Wabe geformt, also kein durchgehender Teig, macht aber nichts. Sie schmecken jedenfalls super. Bevor ich sie gleich in eine Dose schichte, werde ich sie noch mit einem Küchenpapiertuch abtupfen.
    Vielen Dank für das Rezepte, Sterne kommen auch.
    VG,
     
    #17
  18. 05.12.11
    lubiene
    Offline

    lubiene

    Hallo Bea!
    Vielen lieben Dank für dieses tolle Plätzchenrezept. Habe sie gestern ausprobiert und meine Familie und ich
    sind hellauf begeistert.

    SG lubiene
     
    #18
  19. 05.12.11
    Abendwerk
    Offline

    Abendwerk

    Ich bin ganz gespannt auf diese Kekse, sie wandern gleich in den Ofen!
    Werde dann berichten wie sie geworden sind.
    Danke schon mal!
    LG Abendwerk

    Hmmmmmmmmmmmmmm lecker, aber ganz schön mächtig.
    Jetzt merkte ich aber leider wieder einmal, wie ungleichmäßig mein Backofen bäckt. Hinten rechts schon schön braun, der Rest hell....... somit waren bei mir leider einige Kekse recht hell, aus Angst dass die anderen verbrennen.
    Aber man muss sie wirklich im Auge behalten.
    Bei mir war auch recht viel flüssiges Fett auf dem Blech. Zum Abkühlen hab ich sie kurz raus auf die Terrasse gestellt und dann gleich ab in die Dose. (aber alt werden sie dort nicht)
    Danke also für das tolle Rezept!
     
    #19
  20. 07.12.11
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    ich habe diese Kekse gerade gebacken, allerdings mit Margarine statt mit Butter. Alles genau nach Rezept, aber das 1. Blech war mir nun doch zu hauchzart, und alles ist verlaufen. Ich habe dann einfach nochmal 20 g Mehl zugegeben, und nun sehen sie aus wie bei Babatschi, und sind suuuper lecker, aber sehr mächtig. Bei mir war bei den 1. beiden Blechen etwas mehr Fett auf dem Backpapier, aber nicht so, daß es läuft, bei den weiteren 3 Blechen war komischerweise nix mehr mit überschüssigem Fett. Ich habe die Kekse auf Küchenrolle abkühlen lassen, damit diese noch überschüssiges Fett aufsaugt, hat super geklappt, sind knusprig und sehr lecker, mal was ganz anderes. Das gibt auf jeden Fall 5 Sterne!
     
    #20
: kekse-plätzchen

Diese Seite empfehlen