Orangen-Ingwer-Sosse zu Geflügel

Dieses Thema im Forum "warme Saucen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 25.12.03.

  1. 25.12.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo allerseits und ein superschönes Weihnachtsfest.
    Ich bekomme heute Abend Gäste und habe soeben eine superleckere Sosse hinbekommen
    Zutaten:
    40 g frischer Ingwer
    2 Orangen
    1 rote Chilischote (mittelgross)
    1 Knoblauchzehe
    1 Teel. brauner Zucker
    400 ml Gemüsebrühe (habe Wasser und Instantbrühe bereitgestellt)

    Den Ingwer schälen und grob kleinschneiden. Schote längs aufritzen, Kerne entfernen und ebenfalls grob zerteilen. Knoblauch abziehen, halbieren, in der Mitte den Kern entfernen (der macht immer alles so bitter) und die Orangen halbieren und auspressen.

    Den Thermomix anwerfen, (ich habe bei John die Stufe 3 gewählt) und Ingwer, Knoblauch und Chilischote aufs laufende Messer werfen, 10 Sekunden)
    Gemüsebrühe, Orangensaft und Zucker zugeben und das Ganze bei 100 Grad, Stufe 1 (immer noch John :)) ca. 6 Minuten fertigstellen.
    Ich habe die Sosse schon einmal zubereitet und es empfiehlt sich, das ruhig einige Stunden zuvor zu tun, denn dann ist sie schön durchgezogen und erhält diesen typisch indischen Geschmack. Wer mag, kann sie vor dem servieren noch abseihen und ein wenig andicken. Reine Geschmackssache :)
    Passt super zu Huhn, Pute, Ente, Schweinefleisch und teilweise auch zu Fisch.
    Dazu Basmati-Reis (den koche ich allerdings im Reiskocher)

    Euch noch ein paar schöne Festtage :)
    Liebe Grüße
    Steffi =D
     
    #1
  2. 26.12.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Steffi,

    die Sauce klingt ja sehr lecker, die habe ich mir notiert.

    Gruß Regina
     
    #2
  3. 02.03.08
    Karin01
    Offline

    Karin01 Inaktiv

    AW: Orangen-Ingwer-Sosse zu Geflügel

    Habe heute die Sauce ausprobiert zu Knusperente und sie war total lecker...hab sie nicht ganz so scharf gemacht und zusätzlich noch etwas Curcuma mit reingetan und zum Schluß abgebunden.... ist für die Zukunft notiert und wird es bestimmt öfters mal geben!

    Danke für das tolle Rezept.

    Lieben Gruss,
    Karin
     
    #3

Diese Seite empfehlen