Orangen - Johannisbeergelee mit Vanille

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: süß" wurde erstellt von Astrid Schwanke, 23.02.05.

  1. 23.02.05
    Astrid Schwanke
    Offline

    Astrid Schwanke

    So, da ich mich als Marmeladenfreak geoutet habe, hier mein erster Beitrag.
    Laut Suchfunktion ist die Rezeptur nicht zu finden, also leg ich los:

    man benötigt 600 ml Johannisbeersaft, rot (ich nehme mal an, schwarzer oder weißer ginge auch, hab ich aber noch nicht versucht, da ich nur rote Johbeeren im Garten habe!) - entsprechend 1 1/2 kg Johannisbeeren (wandern zum Teil bei mir im Sommer fix und fertig zum Entsaften in die Truhe oder ich bereite im Sommer Muttersaft zu); sonst muss man leider für viel Geld im Reformhaus einkaufen!
    400 ml frisch gepresster Orangensaft ohne Fruchtfleisch (besonders gut sind Blutorangen)!
    Das Mark einer Vanilleschote (die sind furchtbar teuer geworden!!!! Aber hier leider zwingend erforderlich.) und die Schote auch mitkochen!
    1 kg Gelierzucker 1:1!

    Alles mischen und im Jacques lt. Richtwert aus dem "Roten Buch" zum Gelee verkochen, vor dem Abfüllen die Schote rausfischen!

    Das Gelee hat eine perfekte Konsistenz und soll vor dem Verzehr ca. 4 Wochen ziehen, was aber völlig illusorisch ist. Das schaffen wir nie!

    Vielleicht ein Vorschlag für ein total leckeres Osterfrühstück...

    Schmeckt genial zu frischen Waffeln!

    LG
    Astrid
     
    #1
  2. 23.02.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Astrid,

    oh jemineh, das liest sich ja absolut köstlich!! Ich seh mich schon in den Laden sausen die Zutaten einzukaufen... muß ich dringend ausprobieren!
    Dir vielen Dank für das Rezept!
    Werde berichten, wie es geklappt hat und ob es schmeckt - aber, das bezweifel ich in keinster Weise. :roll:
     
    #2
  3. 23.02.05
    Nordlicht
    Offline

    Nordlicht

    Hallo Astrid!

    Das liest sich sehr lecker. Werde ich auch zu Ostern machen... denn da kann ich den Johannisbeersaft bei meiner Schwester oder meiner Schwiegermutter stibitzen, die haben immer reichlich davon! :wink: Dafür dürfen die dann auch davon probieren. =D

    Liebe Grüße,

    Heike
     
    #3

Diese Seite empfehlen