Orangen Teegebäck mit Marzipanfüllung

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Margot1, 03.12.11.

  1. 03.12.11
    Margot1
    Offline

    Margot1

    Hallo hier wie versprochen das Rezept schmeckt der Family und meinen Bekannten sehr gut.


    Orangen-Teegebäck

    Zutaten Teig:

    150g Butter
    80 g Puderzucker
    1 Msp. Salz
    aberiebenes von 1 Orange
    125 g Weizenmehl
    125 g Vollkornmehl
    30 g geriebene Mandeln

    Zutaten Füllung:

    aberiebenes und Saft von 1 Orange
    50 g. Zucker
    60 g feingemahlene Mandeln
    100 g feingeriebenes Mazipanrohmasse
    20 ml brauner Rum
    Orangensaft, aberiebenes und Zucker gut aufkochen auf die hälfte reduzieren. Mit den Mandeln, Marzipanrohmasse und Rum gut verrühren.

    zum Verzieren Kuvertüre und gehackte Pistazien

    Die Füllung mache ich schon den Abend vorher und Stelle sie in den Kühli (ist dann besser zum verstreichen)

    Teigzubereitung:

    Butter, Puderzucker, Salz und abgeriebenes von Orange gut verrühren. Das Mehk und die gemahlenen Mandeln unterkneten und alles gut kühlen 2-3 Std. oder den Abend vorher.
    Auf der bemehlten Arbeitsfläche 3mm dünne Kreise ausstechen nicht zu groß. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 200 Grad Ober-Unterhitze etwa 12 Min. backen je nach Ofen. Auf dem Blech gut auskühlen lassen.

    Auf einem Kecksteil von der Marzipanmasse verstreichen und das 2. daraufsetzen. Mit Kuvertüre bestreichen und Pistazien verzieren.
    Ich hoffe Euch schmecken Sie genauso. Viel Spaß beim Nachbacken. Laßt dann was von Euch hören.

    Gruß
    Margot1
     
    #1
  2. 06.12.11
    Tigerflocke
    Offline

    Tigerflocke

    Hallo Margot,
    ich habe eben angefangen dieses Rezept auszuprobieren.
    Leider ist mir etwas nicht ganz klar.

    Bei den Teigzutaten ist kein O-Saft aufgeführt,
    in der Anleitung zur Teigzubereitung dann aber doch.

    Kommt nun Saft in den Teig, und wenn ja wieviel.
    Den Ausgepressten Saft habe ich ja mit dem Zucker aufgekocht und reduzieren lassen
    um ihn dann mit dem Marzipan und den Mandeln zu vermengen.

    Grüßchen
    Tigerflocke
     
    #2
  3. 06.12.11
    Goldmarie
    Offline

    Goldmarie Die "Strahlemaus"-

    Hallo Margot...hallo Tigerflocke!

    Jepp...bin auch grad über dieses Rezept gestolpert...und vermisse den Orangensaft. Kann mir vorstellen, dass bei diesem Teig ein wenig Flüssigkeit dabeikommt...wegen dem Vollkornmehl...

    Tigerflocke...sonst mach doch den Teig erstmal ohne O-Saft...du scheinst ja schon angefangen zu haben. Guck wie die Teigkonsistenz ist, denn der Teig soll ja ausgerollt werden. Und wenn er definitiv zu trocken ist, dann geb schlückchenweise noch O-Saft dazu. Gutes Gelingen!
     
    #3
  4. 06.12.11
    Tigerflocke
    Offline

    Tigerflocke

    Also ich habe den Teig nun nur mit normalen Mehl und ohne Orangensaft gemacht.

    Die Teigkonsistenz war so sehr gut.
    Er liegt nun um Kühlen im KS.

    Dort kann er bis morgen entspannen, und dann werde ich morgen früh das Nudelholz schwingen.
     
    #4
  5. 06.12.11
    Margot1
    Offline

    Margot1

    Hallo bin erst jetzt ins Internet gegangen Entschuldigung.
    Also da habe ich wirklich was falsch gemacht tut mir sehr sehr leid. In den Teig kommt natürlich kein Orangensaft nur das abgeribene von 1 Orange. Also beim ausrollen klebt er etwas immer vorsichtig Mehl auf Nudelholz oder Teig geben. Bitte nicht zu dick ausrollen.

    Entschuldigung nochmals und gutes gelingen. Das Gebäck ist sehr fein

    Margot
     
    #5
  6. 06.12.11
    Margot1
    Offline

    Margot1

    habs berrichtigt O-Saft kommt nur in die Füllung tut mir leid daß ich das falsch geschrieben habe

    Maegot1
     
    #6
  7. 06.12.11
    Tigerflocke
    Offline

    Tigerflocke

    Hallo Margot,
    ist ja kein Drama.
    Ich habe dann ja alles richtig gemacht.
    Und werde die Plätzchen morgen backen.
    Freu mich schon darauf sie morgen zu probieren.

    Wenn es nun berichtigt ist, können ja alle frisch ans Werk gehen.

    Grüßchen
    Tigerflocke
     
    #7

Diese Seite empfehlen