Pain Paillasse

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Esa, 09.08.04.

  1. 09.08.04
    Esa
    Offline

    Esa

    Hallo,
    irgend jemand hatte neulich hier einen Link über dieses Brot eingesetzt, ich finde ihn aber nicht mehr.
    Gestern bzw. heute morgen habe ich dieses Brot gebacken und es ist so toll knusprig und innen zart und locker geworden, das müsst ihr mal ausprobieren.

    Pain Paillasse
    Ein Brot– außen knusprig, innen saftig –

    Zutaten:
    500g Weizenmehl 405
    280 ml eiskaltes Wasser evt. mit Eiswürfeln
    ¼ Würfel Frischhefe
    2 Teel. Salz

    Zubereitung:
    Erst Wasser, dann Mehl Salz und Hefe einfüllen und alle Zutaten 3 Min Brotstufe kneten.
    Teig in eine mit Mehl ausgesiebte Schüssel geben abdecken und
    mindestens 10 bis 12 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen (zwischendurch eventuell einmal den Teig auf einer bemehlten Fläche aufschlagen und wieder in dem Gefäß kühl stellen oder im Gefäß mal nach unten drücken).
    Teig aus dem Kühlschrank nehmen (er sollte nun gut aufgegangen sein) und auf eine bemehlte Fläche stürzen – nicht mehr kneten!
    mit einem Messer oder Spachtel den Teig in 2 längliche Stücke teilen, dann jedes Stück mit beiden Händen nehmen und in sich etwa zweimal drehen (nicht mehr gehen lassen!) und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
    Das Blech in den auf etwa 240 Grad Celsius vorgeheizten Backofen schieben – nach circa ¼ Stunde Hitze auf 200° (Ober- und Unterhitze) reduzieren – insgesamt etwa 30 Minuten backen (je nach gewünschter Bräunung). Das Wassergefäß nicht vergessen.

    Fotos in den Beiträgen: 55, 56, 67, 91, 100 und 105
     
    #1
  2. 09.08.04
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

  3. 11.08.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    habe das Rezept ausprobiert und bin total hin und weg!!

    Ich habe anderthalb TL Trockenhefe genommen und 3 Brote gemacht. Es ist unglaublich lecker und sieht aus wie vom Spezialitätenbäcker!!!

    Der rustikale Look (siehe Link Kostprobe) ist klasse. Wichtig ist wohl, daß man den Teig nach dem gehen nur in Portionen schneidet und dreht und nicht knetet, formt oder ausrollt.

    Wird jetzt unser Standardrezept!!

    [​IMG]
     
    #3
  4. 07.04.05
    JO
    Offline

    JO

    Lecker, Lecker, Lecker!!!!

    Das Brot müßt Ihr unbedingt probieren :thumbright:

    Ich habe zwar malwieder etwas abgewandelt :lol:

    1. Mehl, Hefe, Salz und einfach Wasser aus dem Hahn
    2. den Teig in einer großen Tupperschüssel einfach in der Küche (nicht im Kühlschrank) über Nacht stehen lassen

    Hat SUPER geschmeckt :blob: :blob: :blob:
     
    #4
  5. 07.04.05
    eifelhexe5
    Offline

    eifelhexe5

    Hallo,

    hört sich toll an, das Rezept.
    Kann man das auch in einer Brotbackform backen? Ich dachte da an die Pfundskerle von Kaiser?

    Grüße

    Gabi
     
    #5
  6. 07.04.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Gabi,

    kann man bestimmt machen, allerdings ist ja das Aussehen so urig, versuche es vielleicht mal so!! :p :lol: :p
     
    #6
  7. 07.04.05
    eifelhexe5
    Offline

    eifelhexe5

    Hallo Susi,

    danke für Deine super schnelle Antwort :) .
    Ich werde es auf jeden Fall mal so probieren. Bin noch nicht so sicher im Brotbacken (meine 2 ersten Versuche gingen schief) und dachte, mit den Formen kann ich nicht soviel verkehrt machen.

    Liebe Grüße

    Gabi
     
    #7
  8. 07.04.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #8
  9. 09.04.05
    elra
    Offline

    elra elra

    Hallo Ihr lieben,

    auch ich habe gerade diese superleckere Brot gebacken. Es ist einfach suuuuper. Wir hatten heute Besuch zum essen und ich habe "Jerk Chicken" und das Brot neu ausprobiert und habe gaaanz viel Lob gekriegt [​IMG] . Hach, hat das mal wieder gut getan
     
    #9
  10. 09.04.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi elra,

    gibts das "Jerk Chicken" schon irgendwo hier im Forum?
    Ich hab nämlich einen Kumpel zu dessen Spitznamen das prima passen würde =D

    Grüße,
    Benedicta
     
    #10
  11. 10.04.05
    Pumuckl43
    Offline

    Pumuckl43

    Hallo Esa,

    vielen Dank :hello1: für das tolle Rezept,habe gestern das Pain Paillasse gemacht und heute Morgen frisch gebacken,es war Spitze und es geht sehr schnell,gerade für Sonntag.

    Viele Grüsse Gisela
     
    #11
  12. 10.04.05
    elra
    Offline

    elra elra

    Hallo Benedicta,

    nein, das Jerk Chicken gibt es hier noch nicht, aber das Rezept ist von Tim Mälzer. Wenn Du möchtest, kann ich Dir ein PN schicken.
     
    #12
  13. 11.04.05
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Elra,
    kannst Du das Rezpet nicht für den TM angepasst (dann ist es ja nicht mehr Original)
    hier einstellen??? *ganzliebguck*
     
    #13
  14. 11.04.05
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Elke,

    die Rezepte von Tim Mälzer findest Du alle unter vox.de




    Lieben Gruß
     
    #14
  15. 11.04.05
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo GAby.
    danke für den Tip! :wink:
     
    #15
  16. 11.04.05
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Elke,


    als ich mit Grippe auf der Couch lag, hab ich viel Fernseh geguckt. Beim Fernseh kann ich am besten einschlafen. :p Und die Art, wie er den Shrimps Cocktail auf einer Platte und nicht in Gläser serviert hat, fand ich klasse. Will ich unbedingt zum 20. Geburtstag meiner Tochter so auf den Tisch bringen. Daher hab ich mich bei Vox.de auf die Suche gemacht.



    Lieben Gruß -
     
    #16
  17. 11.04.05
    elra
    Offline

    elra elra

    Hallo Reximama,

    ich stell es gleich unter Hauptgerichte ein, wir haben es nämlich gestern nochmal gemacht und etwas abgewandelt :lol: . Hat uns dann auch noch besser geschmeckt.
     
    #17
  18. 15.04.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hallo,

    ich muss doch noch meine Vollkorn-Variante eingeben:
    250 g Dinkel
    + 1 El Koriandersamen im TM mahlen (2 min/Turbo)
    250 g Mehl 405
    300 ml Kaltes Wasser
    1/4 Hefe
    2 Tl Salz (ich hatte nur 1 Tl, das war für mich ok, aber mein Vorkoster fands etwas zu fad :) )

    3 min Teigstufe, umfüllen und über Nacht in der Küche gehen lassen.
    Am Morgenden Ofen auf 250° vorheizen.
    Dei Teig aus der Schüssel stürzen, in 2 Stücke teilen und die Stücke formen wie oben beschrieben.
    Die Brote aufs Blech legen, mit Wasser einsprühen und in dern inzwischen gut durchgeheizten Ofen schieben. Ofen auf 30 min programmieren und auf 200° zurückschalten (Dadurch kann ich gemütlich unter die Dusche ohne dass ich nach 15 Min den Ofen umschalten muss :) )

    Guten Appetit!

    Grüße,
    Benedicta
     
    #18
  19. 15.04.05
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo!

    Morgen soll es dieses Brot auch mal bei uns geben. Ich hoffe ich bekomme auf dem Markt eine Bärlauchpflanze, möchte Bärlauchbutter dazu machen.

    Nun bin ich mir nicht so sicher, wann ich den Teig kneten soll: heute noch am späten Abend (dabei bin ich jetzt schon müde... :-( ), oder lieber morgen ganz früh?

    Werde mich wohl ganz "spontan" entscheiden.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende - Anja
     
    #19
  20. 24.04.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo!

    Habe am Samstag auch endlich mal dieses tolle Brot gebacken - das ist ja wirklich klasse !!!!!!!!!!!! Hab nach Original-Rezept gebacken, also eiskaltes Wasser (sogar noch mit Eisstückchen). Mein Göga und unser Besuch waren auch ganz hin und weg....... =D =D

    Danke für das Rezept und viele Grüße von
    Tobby
     
    #20

Diese Seite empfehlen