Panettone

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Jacques, 15.07.07.

  1. 15.07.07
    Jacques
    Offline

    Jacques

    Frohe Weihnachten, liebe Mixen und Mixer ... :)

    Draußen vom Walde komm ich her,
    was soll ich sagen, ich schwitze gar sehr!
    Dieser Kuchen - zur Weihnacht gedacht,
    ward heut zu einem Geburtstag gemacht.
    Ein Blumentopf als Kuchenform,
    das Ergebnis war wie ich finde enorm!​

    [​IMG]

    Des Zuckerbäckers Zutaten:

    • 260 g Trockenobst (z. B. zu gleichen Teilen Pflaumen, Aprikosen und Feigen)
    bei Stufe 6 ca. 8-12 s zerkleinern
    • 40 g Zitronensaft
    • 20 g Zucker
    dazu und für 10 s bei Stufe 2 vermischen und in eine Schüssel umfüllen.
    • 280 g Milch
    • 2 Würfel Hefe
    • 160 g Zucker
    in den Mixtopf geben und 2 min/37°C/Stufe 2 erwärmen
    • 200 g Mehl
    • 120 g weiche Butter
    • 5 Eier L (oder 6 in M)
    zugeben und 2-3 Min bei Teigstufe verarbeiten. Evtl. noch 30 s bei Stufe 5 abwechselnd LINKS zuschalten, bis der Teig schön glatt ist. In eine große Schüssel umfüllen
    • 150 g Mehl und das Trockenobst
    mit einem Mixer mit Teighaken oder Muskelkraft unterrühren (passte bei mir nicht mehr gut in den Mixtopf).
    Nun abgedeckt 15 min gehen lassen.

    Währenddessen einen Blumentopf (23 cm Durchmesser) abwaschen und dabei etwas wässern. (Ich hatte einen gebrauchten, den habe ich daher sicherheitshalber nochmal 15 min bei 200°C Umluft sterilisiert.)

    [​IMG]

    Den Topf mit einer langen Bahn Backpapier auskleiden (auf dreifache Höche des Topfes abschneiden, mittig in den Topf drücken, so dass das Loch abgedeckt ist und oben den Rand abschneiden).

    Nun den Teig noch einmal kurz umrühren, damit die Gase entweichen können und in den Topf umfüllen.

    Bei ca. 40°C in den Ofen, mit einem feuchten Handtuch abdecken und warten, bis sich die Teigmenge ca. verdoppelt hat (15-20 min).

    Dann mit Milch einpinseln und auf 180°C schalten - Backzeit ca. 70-80 Minuten. Sobald der Teig oben braun wird, mit Alufolie abdecken. Nach 65 min Garprobe mit einem Holzstäbchen (seitlich bis zur Mitte stechen, muss trocken wieder herauskommen), alle 5-10 min wiederholen, bis der Teig gut ist.
    Herausnehmen, stürzen und abdampfen lassen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nicht sofort schneiden - sonst gibt es massig Krümelei (wir konnten es nicht abwarten ... =D).

    [​IMG]

    [​IMG]

    1 Stunde später lässt sie sich wunderbar schneiden - und lecker ist sie auch ... =D

    [​IMG]
     
    #1
  2. 15.07.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Panettone

    Hi Armin

    Das sieht aber super lecker aus, hab ich mir direkt gespeichert.
     
    #2
  3. 15.07.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Panettone

    Hallo Armin,

    das schaut vielleicht lecker aus.

    Kann es sein, dass ich die Panettone grad in der Galerie bei den Fotos vom Hexentreffen 2007 gesehen habe? Und die süße Maus war das Geburtstagskind (Deine Tochter?).

    Einen Kuchen im Blumentopf backen habe ich mich bis jetzt nicht getraut, obwohl ich hier schon im WK darüber gelesen habe. Muß ich doch mal probieren.

    Danke für das tolle Rezept mit den klasse Bildern.
     
    #3
  4. 15.07.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Panettone

    Hallo Armin!

    Respekt! Einfach klasse: das Rezept, die Beschreibung (inklusive des netten Gedichtchens =D), die Fotos (in der Galerie gar auch mit Hinweis auf das Rezept), also alles in allem: :finga:

    Lieben Gruß,
    Brigitte
     
    #4
  5. 16.07.07
    Jacques
    Offline

    Jacques

    AW: Panettone

    Hallo Martina,

    Ich hab die Fotos nur als Rezeptfotos hochgeladen und die Süße ist die Tochter vom Geburtstagskind, einer guten Bekannten, die ich mit der Panettone überraschen wollte. "Leider" sind sie etwas früher gekommen und das ganze wässern, gehen lassen und backen hat Ewigkeiten gedauert ... O-Ton von der Kleinen "Wann ist der denn nun endlich fertig?" :eek: Dann durfte sie ihn mit etwas Hilfe wenigstens für's Foto halten. Ausserdem wirkt da die Größe auch besser ... :)

    Gerne! Ich hab das auch noch nie gemacht, aber ich hab es als Randnotiz im Pannetone Rezept (falsche Schreibweise ...) im Kochbuch "Kulinarisches Mittelmeer" gelesen und dachte ich probiere es einfach mal aus. Dabei habe ich gleich die Mengen verdoppelt und das Zitronat durch gesüßten Zitronensaft ersetzt. Also ein großes Experiment ... =D
     
    #5
  6. 16.07.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Panettone

    Hallo Armin,

    Deine Pannetone sieht ja mal Klasse aus... und sie im Blumentopf zu backen... ist ja gleichzeitig eine super GeschenkIdee... oder so als Mitbringsel...:finga:
    dann muss man nicht immer auf seine Formen achtgeben...:eek:

    Ich selbst bin kein PannetoneFan... werde mir jedoch Deine Variante auf jeden Fall merken... :cool:

    Lieben Gruß
    Gaby :sunny:
     
    #6
  7. 16.07.07
    Jacques
    Offline

    Jacques

    AW: Panettone

    Hallo Gaby,

    Danke - ich hab den Topf auch gleich mitgegeben, allerdings soll er wohl wieder seiner ursprünglichen Bestimmung zugeführt werden ... :)

    Es gibt ja auch für ein paar Cent die Mini-Töpfchen in der Größe eines Joghurt-Bechers, kommt bestimmt auch gut und geht sicher auch um einiges schneller. Sozusagen Panettone-Muffins. =D

    Und Brioche-Teig müsste man so auch gut machen können!
     
    #7
  8. 14.12.10
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo,

    das Rezept steht ja schon eine Zeitlang hier drin aber hat den jemand schon gemacht??
    Ich hatte das Problem daß 200 g Mehl zu wenig war.
    Kann es sein daß da erst 500 g Mehl reinkommen und dann nochmal 150g ??
    Ich habs erst mit der angegebenen Menge gemacht, da war das ganze aber eher Suppe.
    Habs dann mit 500g Mehl versucht, war immer noch klebrig aber wird schon werden.
    Jetzt ist er im Ofen. Ich hoffe das wird was.
    Vielleicht kann ja jemand berichten wies euch so gegangen ist.

    Oder soll das wirklich als Suppe in den Topf gegossen werden??

    Wäre schön wenn sich jemand findet???
     
    #8
  9. 14.12.10
    Jacques
    Offline

    Jacques

    Es ist schon eine Weile her, daher möchte ich nicht mehr für das Rezept bürgen - aber wenn ich mir meine Beschreibung so durchlese, dann sind es einmal 200 gr Mehl, danach das ganze raus in eine andere Schüssel und nochmal 150 g Mehl mit dem Trockenobst unterrühren, insgesamt also 350 gr Mehl (nur zum Schluß nicht mehr im TM, da zu klein).

    Ich wünsche Dir natürlich trotzdem viel Glück und bin gespannt, was dabei rauskommt!
     
    #9
  10. 15.12.10
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo,
    ich hab gestern den Panettone gemacht, aber bei 280 g Milch nur 350 g Mehl das kann man ja gießen.
    Da ich vorher schon Hefezopf gemacht habe ( 250g Milch- 500g Mehl!), kam mir das schon ein bisschen italienisch (spanisch) vor.

    Ich hab dann aus den 200 g Mehl 400g Mehl gemacht und dann nochmal die 150 g dazu.
    Das war dann ein etwas klebriger Hefeteig- ging aber leicht im TM zu machen. Hatte alles Platz.
    Nach 1 Std. (ich hatte 17er Töpfe) war er dann fertig und super lecker.
    Also das Rezept ist ansich toll, aber ich denke das Mehl ist im Rezept oben zu wenig.

    Birgit
     
    #10
  11. 22.12.12
    Osterhase330
    Offline

    Osterhase330 Inaktiv

    Hallo!
    Es liegt sicher daran, dass er ja die Menge verdoppelt hat! Es müssen bei 280 ml Milch also 700 gr Mehl sein! Da hat sich wohl eine Fehlerteufelchen eingeschlichen!
    Viele Grüsse
     
    #11
  12. 24.12.12
    Jacques
    Offline

    Jacques

    Korrektur der Mengenangaben

    Danke an Osterhase330 und Entschuldigung - ja da hat sich definitiv der Fehlerteufel eingeschlichen. Im TM Kochbuch "Kulinarisches Mittelmeer" ist das Rezept auf S. 60, dort steht für die einfache Menge 380 g, in meinem Fall also 760 g Mehl.

    Hier die korrigierte Fassung:

    • 260 g Trockenobst (z. B. zu gleichen Teilen Pflaumen, Aprikosen und Feigen)
    bei Stufe 6 ca. 8-12 s zerkleinern

    • 40 g Zitronensaft
    • 20 g Zucker
    dazu und für 10 s bei Stufe 2 vermischen und in eine Schüssel umfüllen.

    • 280 g Milch
    • 2 Würfel Hefe
    • 160 g Zucker
    in den Mixtopf geben und 2 min/37°C/Stufe 2 erwärmen

    • 600 g Mehl
    • 120 g weiche Butter
    • 5 Eier L (oder 6 in M)
    zugeben und 2-3 Min bei Teigstufe verarbeiten. Evtl. noch 30 s bei Stufe 5 abwechselnd LINKS zuschalten, bis der Teig schön glatt ist. In eine große Schüssel umfüllen

    • 160 g Mehl und das Trockenobst
    mit einem Mixer mit Teighaken oder Muskelkraft unterrühren (passte bei mir nicht mehr gut in den Mixtopf).
    Nun abgedeckt 15 min gehen lassen.
     
    #12

Diese Seite empfehlen