Panna Cotta (nach italienischem Rezept) und Bonustipp: Der beste Vanillezucker der Welt

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Cremes, Mousses etc." wurde erstellt von karakal, 27.03.11.

  1. 27.03.11
    karakal
    Offline

    karakal Inaktiv

    Nachdem ich mit den Rezepten für Panna Cotta, die ich hier im Forum gefunden habe, nicht unbedingt zufrieden war, habe ich ein original italienisches Rezept aus DEM italienischen Kochbuch, dem Silberlöffel, adaptiert:

    Für 6 Personen braucht man:

    10g weiße Blattgelatine
    100ml Milch
    500ml Schlagobers (Sahne)
    100g feiner Kristallzucker
    1 Vanilleschote

    Als erstes die Gelatine in einer kleinen Schüssel in kaltes Wasser einweichen. Ca. 3-5 min.
    Dann die Milch im Mixtopf aufkochen. Mache ich 1:30 bei 100° Stufe 3. Die Milch in eine Schüssel abgießen, die Gelatine ausdrücken und in die Milch einrühren. Schüssel wegstellen.
    In den Mixtopf das Schlagobers, den Zucker (ich habe immer selber gemachten Vanillezucker, wie das geht, steht ganz am Ende des Rezeptes, und da tausche ich immer ca. 20g Vanillezucker aus), die Vanilleschote aufschneiden, mit einem Messer auskratzen, das Ausgekratzte und die Schote in den Mixtopf geben. Mit einem Löffel kurz umrühren, damit sich der Zucker besser auflöst, dann 100°, ca. 8:30 Stufe 3 gegen den Uhrzeigersinn das Schlagobers aufkochen.
    Wenn die Mischung aufgekocht ist, dann die Vanilleschote entfernen und unter der Wasserleitung abwaschen und zum Trocknen weglegen.
    In die Schlagobersmischung die Milch/Gelatine gießen, bei Stufe 3 ca. 5 Sekunden rühren.
    Förmchen mit Klarsichtfolie auskleiden und die Panna cotta reingießen. Das ganze in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen, so ca. 3-4h.
    Dann auf einen Teller stürzen und bei Lust und Laune mit Marmelade oder gemixten Früchten garnieren.

    Bonustipp: Der beste Vanillezucker der Welt
    Die gewaschene, getrocknete Vanilleschote in ein Glas tun und mit feinem Kristallzucker auffüllen. Ein bis drei Vanilleschoten reichen locker für einen Kilo Vanillezucker.
    Ich lasse die Schoten einfach immer drinnen, tu' meine "gebrauchten" Schoten dazu und fülle einfach von Zeit zu Zeit Zucker nach. Das ist definitiv der beste Vanillezucker der Welt und viel viel günstiger als Vanillin. Falls man den Zucker übrigens feiner braucht, einfach in den TM hauen...
     
    #1
  2. 27.03.11
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo karakal,

    danke für das Rezept.
    Ich mache meinen Vanillezucker auch immer selbst (nach den Angaben im roten Buch): einfach eine Vanilleschote (nicht ausgekratzt) in 200g Zucker ein paar Tage "ziehen" lassen und dann Zucker und Vanilleschote im TM zu Puderzucker zerkleinern - klappt wunderbar und schmeckt super!
     
    #2
  3. 27.03.11
    karakal
    Offline

    karakal Inaktiv

    Hallo Renate!

    Das tolle an Vanilleschoten ist ja, dass du nicht mal eine Neue benutzen musst, sondern auch die bereits ausgekochte Vanilleschote nochmals benutzen kannst. aus diesem Grund zerkleinere ich nur den Zucker (wenn ich ihn mal fein benötige) und lasse die Vanilleschote ganz... ;)
     
    #3
  4. 27.03.11
    sunny29
    Offline

    sunny29

    Hallo!

    Hört sich lecker an...
    Kann ich Trockengelatine auch nehmen?
     
    #4
  5. 27.03.11
    karakal
    Offline

    karakal Inaktiv

    Keine Ahnung, habe es bis jetzt nur mit Blattgelatine gemacht,. Normalerweise ersetzt du aber 6 Blatt Gelatine durch 9g Trockengelatine (Faustregel wie ich sie gelernt hab *g*)
     
    #5
  6. 29.03.11
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo karakal,

    warum erhitzt Du die Milch nicht gemeinsam mit der Sahne und drückst nachher die eingweichte Gelatine nur noch aus und lässt sie unterrühren?????

    1. Gelatine in etwas Wasser für 10 Minuten einweichen
    2. Milch, Sahne, Zucker (oder 80 gr. Zucker und 20 gr. Vanillezucker) und das Mark von der Vanilleschote in den Topf geben und 8.30 Min / 100°C / Stufe 3 leicht abkühlen lassen.
    3. Gelatine ausdrücken und 5 Sekunden / Stufe 3 unterrühren.
    4. In Förmchen gießen und 3-4 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen.
    5. Mit Früchten dekoriert servieren.
     
    #6

Diese Seite empfehlen