Partysuppe im Einkochautomat von weck????? -wer hat schon mal???

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Paula20, 27.09.11.

  1. 27.09.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo zusammen.

    Meine Freundin zieht am WE um.

    Ich wollte sie unterstützen indem ich für die vielen Helferlein (16 Personen )eine Hackfleischsuppe koche.

    Ein tolles Rezept dafür habe ich schon.

    Jetzt frage ich mich ob ich nicht direkt die Suppe im Einkochautomat zubereiten kann und dann einfach darin vor Ort aufwärme???

    Hat das schon mal jemand gemacht??
     
    #1
  2. 27.09.11
    Thermolinchen
    Offline

    Thermolinchen Frau für alle Fälle

    Hallo, du musst die Suppe im Mixi/Topf kochen und dann in den Einkochautomaten umfüllen. Erwärmen und Warmhalten funktioniert dann. Habs vor zwei Jahren mit ner Kartoffelsuppe für die Schule gemacht. War auch gut zu transportieren. Und bei 16 Personen ist der Topf auch groß genug.
     
    #2
  3. 27.09.11
    meta
    Offline

    meta die möchte gern Hexe

    Hallo Paula20
    Habe ich auch schon öfters gemacht.
    Nur habe ich als ich sie gekocht habe; Vorher in 2 recht große Kochtöpfe zubereitet. ( Die passen besser auf den Ofen) danach im großen Kochtopf getan. Dann brauchst du die Suppe nur noch aufwärmen. Viel spaß bei der Zubereitung :smile_big:
     
    #3
  4. 28.09.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo!

    Danke für eure Antworten!!

    Aber ich habe gehofft ich könnte direkt in dem Einkochautomat die Suppe zubereiten und dann im Keller auskühlen lassen.

    Dann könnte ich mir das mit den anderen Töpfen ersparen:-(
     
    #4
  5. 28.09.11
    meta
    Offline

    meta die möchte gern Hexe

    Hallo Paula20
    Wenn der große Topf einen Stecker hat. Würde es gehen. Aber wenn nicht, finde ich verteilt sich die Wärme nicht so. Da er ja grö.ßer als eine Herdplatte ist. Gerade beim Anbraten ist es ja wichtig
     
    #5
  6. 28.09.11
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Paula,

    ich habe auch schon im Einkocher Gulaschsuppe gemacht. Zum Anbraten habe ich allerdings zwei Pfannen auf dem Herd gehabt, alles schön scharf angebraten und ab in den Einkocher. Der war noch für den Herd.

    Mittlerweile habe ich einen elektrischen Einkocher, der ist allerdings noch jungfräulich, was Eintöpfe angeht (ich brauche nicht mehr solche Mengen). Aber ich denke schon, dass Du darin Deinen Eintopf machen kannst. Ich habe sogar schon überlegt, ihn mal als Slowcooker einzusetzen, da er ja einen Temperaturschalter hat.
     
    #6
  7. 29.09.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo!

    Na klar ist das ein elektrischer Einkocher (wußte gar nicht das es auch andere gibt:eek: ).

    Dann müßte das doch klappen -oder???

    Da fällt mir gerade noch ein ich habe auch so eine große "Pizzapfanne" oder Partypfanne (auch elektrisch ;) ). Die hat bestimmt 45 cm Durchmesser.

    Sonst könnte ich ja darin das Hack krümelig braten und dann alle anderen Zutaten in den Einkocher geben und die Suppe darin fertigkochen, oder????
     
    #7
  8. 29.09.11
    Silvie
    Offline

    Silvie

    Hallo,

    also ich hab auch so ein Teil und ich mache die großen Portionen immer direkt in dem Topf.
    Das Hackfleisch würde ich vielleicht in einer Pfanne anbraten, aber den Rest kannst du in dem Topf direkt machen.
    Wir machen als eine rießen Portion Hackfleischsoße, oder irgendwelche Suppen oder Suppenfleisch oder Schäufele oder Weißwürste oder oder oder.
    Auf gutes Gelingen
     
    #8
  9. 29.09.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo!!

    Super - jetzt bin ich im Bilde :p.

    Also werde ich das Fleisch in der Riesenpfanne anbraten und dann alles ab in den Einkocher und kochen lassen -fertig!

    Dankeschön!!
     
    #9

Diese Seite empfehlen