Pasta Fritta

Dieses Thema im Forum "Snacks: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von biggimaus, 19.08.06.

  1. 19.08.06
    biggimaus
    Offline

    biggimaus

    Hier noch ein leckerer Snack den ich im Urlaub in Montecarlo, einem winzigen kleinen Ort in der Toskana kennengelernt habe.

    1/2 Tl Trockenhefe
    1Tl. Zucker
    500 g Mehl
    30 g Butter
    1 Tasse lauwarme Fleischbrühe

    Alle Zutaten auf Brotstufe / 3 1/2 Min. kneten

    Den Teig ziemlich dick ausrollen. Die 4 Ecken des Teiges nach innen schlagen und nochmals ausrollen. Diesen Vorgang noch 5 mal wiederholen.

    Dann den Teig etwa 1/2 cm dick (ich nehme dazu immer Teighölzer mit der entsprechenden Dicke die ich links und rechts neben den Teig lege) und in kleine ( 4 x4 cm) Rechtecke schneiden.

    Pflanzenöl in einem Topf oder einer Friteuse erhitzen, nach und nach die Teigstücke darin backen, bis sie gelbgold aufgehen.

    Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz (fleur de sel, grobkörnig) und evtl schwarzem Pfeffer aus der Mühle bestreuen.

    Die Pasta Fritta knusprig heiß servieren. Mmmmmhhhh lecker

    Ihr könnt natürlich evtl auch andere Gewürze darüberstreuen, wie z. B edelsüßen Paprika oder Chilli. Ich mag sie am liebsten nur mit Salz.

    Beim Rezepteschreiben bin ich hier noch nicht so sehr geübt wie Ihr. Ich hoffe Ihr kommt zurecht.

    Ich wünsche gutes Gelingen
     
    #1
  2. 11.10.06
    Anna-Juliana
    Offline

    Anna-Juliana

    AW: Pasta Fritta

    So, habe heute mittag diese Pasta Fritta gemacht. Beim Teig musste ich allerdings mehr als eine Tasse Brühe dazugeben, aber vielleicht war auch die Tasse zu klein:)

    Muss man den Teig eigentlich immer auf der gleichen Seite ausrollen, oder zusammenschlagen ausrollen, umdrehen zusammenschlagen ausrollen usw.?

    Aufgegangen sind sie etwas, geschmeckt haben sie mir so olala, dafür waren die Kinder begeistert, der Große hat sie in Majonaise getaucht, die kleine in Ketchup.

    Sie werden also bestimmt wieder mal gemacht, allerdings werde ich dann den Teig etwas mehr würzen.
     
    #2

Diese Seite empfehlen