Penetranter Hefegeschmack - warum nur????

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Schildkröti, 07.03.10.

  1. 07.03.10
    Schildkröti
    Offline

    Schildkröti Inaktiv

    Halli-hallo,

    ich habe heute nach längerer Abstinenz mal wieder einen Hefezopf (Dinkelvollkorn) gemacht, schmeckt zwar ziemlich gut, aber irgendwie so ein bisschen penetrant nach Hefe, finde ich. Das hat mich daran erinnert, dass mir das schon öfter passiert ist, und ich nutze jetzt die gute Gelegenheit und frage mal um Rat: Weiss eine von Euch, woran das liegen kann, dass meine Hefegebäcke einen Hauch zu sehr nach Hefe schmecken?
    Den Teig habe ich folgendermaßen gemacht: 1 Pfund Dinkelvollkornmehl, 1 Würfel Frischhefe, etwas Vollrohrzucker, Prise Salz, bisschen Butter, ca. 1/4 l warme Milch, 1 Ei - 3 1/2 Min. im TM 21 auf Brotstufe. Gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hatte, und dann hinterher, als der Zopf gefüllt war, noch 10 Minuten auf dem Blech gehen lassen.
    Sollte ich weniger Hefe nehmen?

    Viele Grüsse,
    Schildkröti
     
    #1
  2. 07.03.10
    eemuu
    Offline

    eemuu

    Hallo,
    ich bin zwar selbst gerade noch etwas am Üben mit Hefe und Sauerteig, aber es steht immer überall, daß man die Hefe reduzieren kann und dann die Gehzeit erhöhen muß und dann schmeckt es auch nicht so stark nach Hefe. Was auch sehr viel bringen soll gegen den Hefegeschmack ist der Hefeteigstarter.
    Ich habe es letztens mal versucht mit einer halben Hefe und es ging tatsächlich!
    LG und gute Nacht
    Amrei.
     
    #2
  3. 07.03.10
    Schildkröti
    Offline

    Schildkröti Inaktiv

    Hallo Amrei,

    ich vermute auch, dass ich viel zu viel Hefe nehme (das Rezept war ursprünglich aus einem Vollkornbackbuch), und zu schnell gehen lasse. In Italien nimmt man ja auch nur einen Krümel Hefe für 1 Kilo Mehl, und lässt den Teig dann Ewigkeiten im Kühlschrank oder sonst an einem eher kühlen Ort gaaaanz langsam gehen. Dann schmeckt der Teig schön sauer, aber eben nicht nach Hefe. Ich werde den nächsten Teig nach Deinen Tipps zubereiten.

    Vielen Dank und gute Nacht!

    Schildkröti
     
    #3
  4. 08.03.10
    Petra18
    Offline

    Petra18

    Hallo Schildkröti,

    ich glaube, daß ein 1/2 Würfel völlig ausgereicht hätte. Ich habe zwar noch nie mit Vollkornmehl eine Hefeteig gemacht, aber bei Weizenmehl hätte ich mit sicherheit nur einen halber Würfel genommen. Wie meine Vorrednerin schon geschrieben, lieber etwas länger gehen lassen.

    VLG
    Petra
     
    #4
  5. 08.03.10
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    Hallo,

    auch mit Vollkornmehl hätte ein halber Würfel längst ausgereicht. Ein Würfel ist viel zu viel. Auch mein Mann reagiert auf den Hefegeschmack ziemlich empfindlich und isst nichts was so penetrant nach Hefe schmeckt.
     
    #5
  6. 08.03.10
    uschimama
    Offline

    uschimama

    Hallo!
    Ich schließe mich an!
    Einen ganzen Würfel Hefe nehme ich nur auf Vorführungen, da hat man einfach nicht die Zeit, die Sachen lange gehen zu lassen.
    Aber daheim, wenn's nicht eilt, ist ein halber Würfel absolut ausreichend! =D
     
    #6
  7. 08.03.10
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    Hallo,

    da kann ich mich auch nur anschließen, ich nehme immer nur 1/2 Würfel, wenn`s ganz schnell und auf absolut "Nummer sicher gehen" muß, höchstens einen 3/4 Würfel, funktioniert immer!=D
     
    #7
  8. 08.03.10
    Schildkröti
    Offline

    Schildkröti Inaktiv

    Halli-hallo,

    vielen Dank für Eure Erfahrungen und Tipps. Das war klasse!

    Liebe Grüsse

    Schildkröti
     
    #8
  9. 14.03.12
    N!cole
    Offline

    N!cole

    Huhu,

    ich hole diesen Beitrag mal hoch.

    Und zwar habe ich letzte Woche zwei Brote aus dem roten Buch gemacht. Das Mehrkorn und das Baguette.
    Das Mehrkorn ist beim schneiden richtig auseinander gebröselt und das Baguette hat extrem nach Hefe geschmeckt.
    Ich habe mich exakt an die Mengen im Buch gehalten.

    Mein Mann fand das Baguette sehr lecker und ich würde es gerne wieder machen, könnt ihr mir helfen und sagen, wie ich die Hefe reduziere bzw. die wie lange ich den Teig gehen lassen soll.

    Ich danke Euch schonmal für Eure Antworten.
     
    #9
  10. 14.03.12
    floribär
    Offline

    floribär

    Hallo Nicole !

    Also wenn ich irgendwo ein Brotrezept " auf die Schnelle " lese dann hat sich das für mich schon erledigt. Weil ich finde, dass Brotbacken auf die schnelle nix wird und auch nicht schmeckt. Und bei diesen Rezepten ist halt auch immer viel Hefe drin weil es ja schnell gehen muss.

    Ich mache meine Brote nur mit Vorteig, also d.h ich nehme bei 500 g Mehl für ein Baguette nur 7g Hefe !!!:rolleyes: Und zwar nehme ich am Vorabend des Backtages 150 g Mehl und mische dieses mit 140 ml Wasser und 2 g Hefe. Das lasse ich dann stehen bis zum nä Tag und dann kommen die restlichen Zutaten und nochmal 5 g Hefe dazu.

    Probier es mal aus, Du wirst den Unterschied merken =D


    Liebe Grüße
    Gitti
     
    #10
  11. 14.03.12
    RuLa
    Offline

    RuLa

    Hallo Nicole,

    also ich mach das Baguette auf die Schnelle auch ziemlich oft, aber ich verwende dafür auch immer den Starterteig und dann kann man die Hefe ruhig reduzieren. Schmeckt allen immer total gut.
     
    #11

Diese Seite empfehlen