Pfannkuchen in der Actif*y??

Dieses Thema im Forum "Rezepte Nachspeisen und Süßes: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Kobafee, 24.02.10.

  1. 24.02.10
    Kobafee
    Offline

    Kobafee

    Hallo, liebe Hexen,
    bin seit Kurzem im Besitz einer Actif*y ("Friteuse" von T*fal) und noch im Probestadium.
    Hat jemand von euch schon mal Pfannkuchen darin ausprobiert?
    Würde mich über Rückmeldungen freuen.

    Liebe Grüße
    Kobafee
     
    #1
  2. 24.02.10
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Kobafee

    Wir haben auch seit kurzem die Actifry. Ich bin total von den Kartoffelvarianten begeistert, aber Pfannkuchen kann ich mir nicht vorstellen. Wie soll das gehen? Du gießt den Teig rein und dann wird er vom Spatel vermatscht?
    Falls du es probierst, sag mir bitte was dabei herauskam.
     
    #2
  3. 24.02.10
    ansha
    Offline

    ansha

    Hallo

    Wir haben auch so ein Teil, da kannst vielleicht Rührei machen oder Kaiserschmarren, aber Pannkuchen geht nicht.
     
    #3
  4. 24.02.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Huhu papillon,

    manche Leute verstehen unter Pfannkuchen das, was bei uns Krapfen heisst ;)
     
    #4
  5. 24.02.10
    ansha
    Offline

    ansha

    :biggrin_big:

    Ok, verstehe, aber Krapfen gehen ned, die brauchen Fett und auch dann, wenn der Teig da verrührt wird, gibt das nix. Ich finde, selbst die Kartoffeln gehen von der Rührerei kaputt.
     
    #5
  6. 25.02.10
    Kobafee
    Offline

    Kobafee

    @papillon: Also.....hab´s probiert: Ich habe den Rührarm rausgenommen, eine Tasse umgekehrt über den Pin gestellt und ein wenig Öl in die Pfanne gegeben. Dann habe ich 4 kleine Teighäufchen reingegeben (@kaffeehaferl: bei uns sind Pfannkuchen eine Mischung zwischen Crêpe und Krapfen....die hier wiederum Berliner heißen ;) ) und abgewartet, bis die Oberseite leicht gebräunt war. Dann habe ich sie umgedreht und ein bisschen in der Position verschoben....Ich finde, sie waren etwas zu glatt an der Oberseite...sah irgendwie so poliert aus, aber durchaus essbar. Ist eben Geschmackssache :) Den Rest des Teiges haben wir in der normalen Pfanne im Fett ausgebraten. Um für mich Fett zu sparen, würde ich glatt wieder auf die Actif*y zurückgreifen. Falls du es ausprobierst, berichte doch mal ....
    Übrigens: Der Teig war aus ca. 250g Mehl, 2 gestr. TL Backpulver 3 Eiern (getrennt, steifgeschlagenes Eiweiß später unterheben), einer Prise Salz, 55 g. Zucker,
    1 Vanillezucker und Milch (soviel, bis der Teig zähflüssig ist)

    Liebe Grüße
    Kobafee
     
    #6
  7. 25.02.10
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Kobafee

    Ich bin ja begeistert, wie experimentierfreudig du bist. Aber ich stell mir schon vor, dass es in der Pfanne viel einfacher und schneller geht. Übrigens kann man doch in einer guten Pfanne problemlos Pfannkuchen ohne Fett backen. Sie sehen dann allerdings auch sehr "glatt" aus.
    Falls du neue Experimente durchführst, freu ich mich über Infos.
     
    #7

Diese Seite empfehlen