Anleitung - Pfefferminz-Stachelbeer-Sirup

Dieses Thema im Forum "Kalt ohne Alkohol" wurde erstellt von Clara12, 07.07.14.

  1. 07.07.14
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Hallo, liebe alle zusammen,

    seit gestern ist was los: wenn ich mich bewege, gluggert es. Warum? Weil ich gar nicht mehr aufhören kann, meine neu erfundene Sirup-Mischung zu trinken.

    ... und das kam so. Gestern überraschte mich eine Nachbarin mit einer Tüte voll Stachelbeeren. Pur mag ich sie nicht so, also wusste ich, dass ich Sirup daraus machen wollte. Da ich auf dem Balkon noch so viel Pfefferminze habe, habe ich diese gleich mit verarbeitet und könnte nun kaum glücklicher über das Ergebnis sein. *Glugg*

    Pfefferminz-Stachelbeer-Sirup

    80 Gramm frische Minze mit Stängeln grob zerkleinern
    450 Gramm Stachelbeeren
    300 Gramm Wasser ==> 6 Sekunden / Stufe 4

    10 Minuten / 100 Grad / Stufe 1

    Mischung durch ein Tuch laufen lassen, gut auspressen. So richtig viel Flüssigkeit bekommt man nicht.

    Saft-Tee-Mischung mit 250 Gramm Zucker 25 Minuten / 100 Grad / Stufe 1 ohne MB (Garkörbchen als Spritzschutz) einkochen lassen.

    Leider erhält man nur einen guten halben Liter, aber der Sirup schmeckt großartig und ist - das ist mir wichtig - nicht so süß.

    Frohes Nachkochen und liebe Grüße.
     
    #1
  2. 26.07.14
    eifelhexe5
    Offline

    eifelhexe5

    Hallo Clara, dein Rezept klingt toll. Bei den anderen Siruprezepten muss immer Zitronensäure rein. Und nach dem Aufkochen soll es immer einige Tage stehen. Das gefällt mir nicht. Ich habe Erdbeerminze auf dem Balkon. Kann ich die auch mit Tk-Früchten verarbeiten? LG Gabi
     
    #2
  3. 27.07.14
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Hallo Gabi,

    es freut mich, dass dir mein Rezept gefällt. Ja, mit TK-Beeren geht es auch, ich würde sie lediglich vorher auftauen lassen.
     
    #3

Diese Seite empfehlen