Pfundstopf im Crocky

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von ulli, 25.10.06.

  1. 25.10.06
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo ihr,

    habe den http://www.wunderkessel.de/forum/ha...fundstopf.html?highlight=Pfundstopf#post57539 von Ulla für den Crockpot abgewandelt und bei einer Freundin zum Geburtstag mitgebracht. Alle waren hellauf begeistert und ich musste feststellen, es war zu wenig :-( .

    Zutaten:
    500 g Rindfleisch
    500 g Schweinefleisch
    500 g Hackfleisch (halb Rind-, halb Schweinefleisch)
    500 g Mett
    Salz
    frisch gemahlener Pfeffer
    500 g Speck
    500 g Zwiebeln
    1 Dose (groß)Tomaten (ich glaub das sind ca. 850 g, hab die Dose nicht mehr :-( )
    500 g rote Paprikaschoten
    500 g grüne Paprikaschoten
    250 ml (1/4 l) Zigeunersauce (Fertigprodukt)
    250 ml (1/4 l) Fleischbrühe

    Rind- und Schweinefleisch würfeln und in den Crocky geben.
    Hackfleisch und Mett mit Salz und Pfeffer abschmecken, kleine Bällchen formen und zum Fleisch geben
    Speck in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln würfeln. Tomaten etwas zerkleinern. Zwiebelwürfel, Tomaten und Tomatensaft in den Crocky.
    Paprika in Streifen schneiden und auch hinzugeben.
    Zigeunersauce und die heiße Fleischbrühe zuletzt über den Pfundstopf geben, alles durchmengen, zudecken und auf low mindestens 8 Std. garen. Bei mir waren es sogar 10 Std. :rolleyes:
     
    #1
    sansi gefällt das.
  2. 25.10.06
    Lesebine
    Offline

    Lesebine

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo Ulli,
    danke, dass Du das Rezept umgewandelt hast. Bei uns gab es den Pfundstopf auch schon auf Feiern und ich finde ihn auch echt lecker.

    Wieviel Personen waren denn auf der Feier? Eigentlich ist es doch eine riesige Portion.
    Aber sicher war es nicht so, dass jemand noch Hunger hatte. Sicher waren sie alle total satt und der Topf war nur deshalb leer, weil niemand aufhören konnte zu essen.;)
     
    #2
  3. 25.10.06
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo Sabine,

    Hoffe du hast Recht. Hunger hatte sicher keiner mehr, aber wie das halt so ist: Ich finde es immer peinlich wenn etwas nicht reicht. Aber es gab ja auch noch genug andere Sachen zu Essen, also hungrig nach Hause ging bestimmt keiner. Es waren 14 Personen, wobei die Hälfte "gestandene Mannsbilder" waren.
     
    #3
  4. 31.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo ulli,
    möchte zur Geburtstagsfeier meines Mannes (ca. 18 Personen) den Pfundstopf in meinem neuen Crocky machen.
    Ich habe aber noch eine Frage zur Zubereitung: mischst Du erst das Hack mit dem Mett, schmeckst mit Salz und Pfeffer ab und formst dann die Bällchen, oder schmeckst Du beides einzeln ab und formst auch jeweils die Bällchen separat?
    Liebe Grüße
    Elke
     
    #4
  5. 01.11.06
    Silvie
    Offline

    Silvie

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo,
    das Rezept hört sich super lecker an und sehr praktisch für Gäste.
    Aber ich habe mal eine ganz blöde Frage, was ist eigentlich Mett?:confused:

    VLG Silvie
     
    #5
  6. 01.11.06
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo Elke,

    Ich schmecke beides einzeln ab und forme auch die Bällchen separat. Es hat doch beides einen etwas anderen Geschmack, daher mache ich es lieber so.

    Als Gericht zu einem Geburtstag ist dieses Essen sehr zu empfehlen. Ich habe schon die Bestellung zum nächsten Geburtstag ;) .
     
    #6
  7. 01.11.06
    simone3770
    Offline

    simone3770

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo Silvie
    Mett ist gewürztes Schweinehack.
    Wird auch in manchen Gegenden Hackepeter genannt.

    Gruß´Simone
     
    #7
  8. 01.11.06
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo zusammen,

    bei uns Mett wohl Schweinehack, aber viel feiner als normales Hackfleisch. Daher der Unterschied zu Hackfleisch (halb Schweine- und halb Rinderhackfleisch)
     
    #8
  9. 01.11.06
    Steff
    Offline

    Steff Inaktiv

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo Silvie,

    wie Simone schon geschrieben hat, ist "Mett" gewürztes Schweinehackfleisch. In Norddeutschland ist es am bekanntesten unter der Bezeichnung "Thüringer Mett", was wiederum auf die neuen Bundesländer, speziell auf Thüringen hinweist.
    Genau wie die Thüringer Rostbratwürstchen, glaube ich zumindest???

    Hier, in Hannover und Umgebung, kannst Du überall "Mettbrötchen" kaufen, meistens sind da noch gehackte Zwiebeln, oder Zwiebelringe `drauf. Schmeckt super lecker. Es gibt auch noch "Jägermett", da sind dann noch ganze Senfkörner, verschiedene Gewürze (Paprika, glaube ich) und Kräuter untergemengt.

    Gruss Steffi
     
    #9
  10. 02.11.06
    Silvie
    Offline

    Silvie

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo an alle,

    vielen Dank für euere Erklärungen.

    Jetzt ist mir das klar.:p
    Danke

    VLG Silvie
     
    #10
  11. 18.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo Ulli,

    gestern also der Pfundstopf im Crocky, 8 Stunden auf low, hat super geklappt, und natürlich super geschmeckt=D.

    Wenn man die Fleischbrühe wegläßt, wird dann weniger flüssig, und geht das überhaupt? Ich habe gestern einfach Suppenteller aufs Buffet gestellt, wenn ich das Rezept nochmal mache, möchte ich aber vielleicht eine etwas weniger flüsssige Konsistenz, meinst Du, dass das klappt:confused:

    Ist aber auch als Suppe bei meinen Gästen so super angekommen, dass die meisten zu vorgerückter Stunde noch einen Nachschlag genommen haben und somit gegen Mitternacht alles "ausverkauft" war ;).

    Vielen Dank für das tolle Rezept

    liebe Grüße

    Elke=D
     
    #11
  12. 10.12.06
    feuerengel
    Offline

    feuerengel

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo Ulli!

    Das liest sich ja lecker...und hiermit ist auch meine Entscheidung für das Geburtstagsessen dieses Jahr gefallen !!!

    Dann habe ich nicht so viel Arbeit am Tag X brauche nur noch Brot dazu machen!


    Vielen Dank für´s Rezept einstellen :)
     
    #12
  13. 12.12.06
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo ulli!
    Ich habe als Premiere den Pfundstopf im Crocky gemacht! =D
    Mein Mann hat am Samstag mit "seinen" Männern in seinen Geburtstag reingefeiert. Freitag abend wurde mein Crocky endlich geliefert, gleich nach Anweisung gereinigt und "ausgekocht" und Samstag morgen dann befüllt.
    Zum Essen waren acht gestandene Männer da. Der Crocky war bis zum Rand voll und es gab Brot dazu-übrig blieb gerade mal eine kleine Portion.
    Alle waren begeistert! Super lecker!
    Vielen Dank für die Umwandlung des Rezeptes!
    LG, :hello2:
    Üdi
     
    #13
  14. 18.12.06
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    AW: Pfundstopf im Crocky HILFE

    Hallo Ihr Lieben,

    ich erwäge ja nun, den Pfundstop zu Weihnachten zu machen (8 Erwachsene, 2 Kinder).

    Reicht das?

    Und hab ich mir das wie einen Eintopf vorzustellen oder mehr wie Fleisch mit Soße oder wie Suppe??

    Was gibts dazu? Reis? Oder eher Baguette?

    Oder wieeeee? :confused:

    LG Nicole
     
    #14
  15. 18.12.06
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo Nicole!

    Wie Du ja in meinem Beitrag lesen konntest waren bei mir acht hungrige Männer, die gut satt geworden sind. :rolleyes:
    Von der Konsistenz würde ich es als Suppe bezeichnen mit genügend Einlage. Bei uns gab es dazu Brot und zum Nachtisch Schokopudding.
    Ich denke, die Menge müsste bei Dir auch dicke reichen!

    LG, :hello2:
    Üdi
     
    #15
  16. 18.12.06
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Danke, Antwort im anderen Thread ;)
     
    #16
  17. 27.12.06
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo =D
    für den ersten Weihnachtstag habe ich für meine Schwiemu den Pfundstopf gemacht und es war super lecker. Ich hatte jeweils ein Kilo Rind-, Schweine-, und Hackfleisch, die anderen Zutaten habe ich nicht verdoppelt. Der Topf war bis oben hin voll. Ich hatte den Topf auf "Low" gestellt und in ca. 7 Stunden war alles fertig.

    Liebe Grüße
    Marion=D
     
    #17
  18. 25.03.07
    tinti
    Offline

    tinti

    AW: Pfundstopf im Crocky

    Hallo,

    gestern Abend habe ich für Freunde den Pfundstopf gekocht.
    Alle waren von dem zarten Fleisch begeistert.

    Bei mir waren es:

    1 1/2 kg gemischtes Gulasch
    1 kg gemischtes Hackfleisch
    1 ganze Fleischwurst
     
    #18
  19. 06.09.14
    babsy60
    Offline

    babsy60 Sponsor

    Hallo,
    den Pfundstopf - der hier allerdings zum Kilotopf wurde - habe ich gestern für die Umzugshelfer meiner Tochter gemacht. Hatte noch angebratene Bratwürstchen und passierte Tomaten statt geschälten mit dazugetan - ansonsten nach Rezept. Hat ca 8 Stunden geschmort, war alles schön zart. Ist sehr gut angekommen - war aber für 16 Esser etwas knapp
    LG Babsy
     
    #19

Diese Seite empfehlen