Pinzgauer Kaspressknödel

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 02.05.11.

  1. 02.05.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Kaspressknödel:
    500 gr Kartoffel
    375 gr Käse ( 300 gr Bierkäse 17%, 75 gr sehr scharfen Käse, eventuell auch Schimmelkäse der schon etwas "suppt")
    Salz, Pfeffer
    1 Ei
    Muskat
    2-4 EL Mehl

    die Kartoffel werden schon am Vortag gekocht.
    am nächsten Tag:
    Käsesorten im TM schrettern - je nach Härte des Käses ist das unterschiedlich.
    Kartoffel schälen, dazugeben 3 Sek Stufe 4
    Ei, Pfeffer, Salz Muskat und Mehl mit Knetstufe!!!! untermengen, sodass alles vermengt ist.
    In einer beschichteten Pfanne etwas Fett erhitzen, Hühnereigrosse Mengen vom Teig abstechen in das heisse Fett geben, mit dem EL auf 1 cm dicke Küchle "pressen" und im heissen Fett auf beiden Seiten gelbbraun ausbacken.
    Man kann diese Pressknödel sofort mit Salat essen, oder in einem kochendem Salzwasser mit einem Lorbeerblatt versehen ca 3 Min aufkochen und mit dieser "Suppe" essen.

    Diese besondere Speise ist eine Spezialität, deren Geschmack mich so sehr an meinen Geburtsort erinnert. Meine Tochter hat das Rezept aufgeschrieben, und kocht dieses Gericht mit so viel bravur, dass ich volles Lobes bin.
     
    #1
  2. 02.05.11
    Kondi
    Offline

    Kondi

    Hallo Zuckerpuppe...habe aus dem Urlaub in der Wildschönau...Rezepte aus dem Zillertal mitgebracht...darunter auch Kaspressknödel....
    die hab ich schon gemacht mit Österkron und Graukäse....oberlecker...;)
     
    #2
  3. 02.05.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Kondi,
    ja die Wildschönau ist genau 15 Min von meinem Geburtsort entfernt. Den Graukäse nimmt man eher im Zillertal. Im Pinzgau nimmt man den Pinzgauerkäse ( Bierkäse nennt ihn die Molkerei ). Der von den Almen, wie zB Königsleiten und im Krimmlerachental (mir ) bekannten Almen hergestellt wird.
    Den Österkron bekommt man hier leider nicht, desshalb habe ich Schimmelkäse geschrieben.
    Schön, dass Du Dich für diese Speisen begeistern kannst.
     
    #3
  4. 03.05.11
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Zuckerpuppe,

    danke für das Rezept. Ich kannte bisher die Pinzgauer Kaspressknödel nur in der " Semmelknödelvariante ". Im Pinzgau sind wir sehr oft beim Skifahren ( Königsleiten, Wildkogel,Weißsee Gletscherwelt und die Kitzbühler Seite mit Fleckalm, Jochberg und Pass Thurn) und genießen diese Knödel gerne auf den Skihütten. Deine Variante hört sich auch sehr lecker an, werde ich auch ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #4
  5. 03.05.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Seepferdchen,
    Königsleiten gehört zu meinem Geburtsort!. Ich bin da alle 3 Wochen meine Mutter im Altenheim besuchen! Gel, da ist es schön??
    Mit Semmelknödelteig wird in den Gaststätten gerne gearbeitet, da der Kartoffelteig wesentlich aufwendiger zu verarbeiten ist.!
     
    #5
  6. 03.05.11
    Kondi
    Offline

    Kondi

    Hallo Zuckerpuppe...mich kann man für diese Speisen begeistern weil ich ( und meine Schwester Thermolinchen )...an der Grenze Kiefersfelden Kufstein geboren sind...in Oberaudorf...wir Kochen gerne Rezepte aus Österreich...und sind offen für Neues....;)
     
    #6
  7. 19.05.11
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Zuckerpuppe,
    bei uns gab es dieses Gericht heute zu Mittag. Ich muss ganz ehrlich sagen - mir ist schlecht.
    Ich habe 2 solche kleinen Küchlein gegessen - bräuchte jetzt aber dringend einen Schnaps.


    Die angegebene Käsemenge ist für mein Empfinden zu hoch. Sorry, aber das ist meine persönliche, ehrliche Meinung.
    Beim nächsten mal gibts dann auch sicher wieder Lob - aber mir ist echt übel.
     
    #7
  8. 19.05.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Sternenhexe,
    eventuell magst Du generell dieses Gericht nicht. Meine Tochter macht das morgen wieder. Sie kocht das für 9 Personen - die alle lechzend darauf warten, endlich mal wieder dieses Gericht zu bekommen. Wie Du siehst hat es hier eine Mithexe schon mal gekocht, mit dem Rezept von einer ich glaube Berghütte und wie mir erscheint hat es ihr geschmeckt.
    Wenn es nicht Deinen Geschmack getroffen hat, so tut es mir leid für Dich.

    Eine Frage noch, welchen Käse genau hast Du genommen. Meinen Bierkäse bringe ich immer aus der Region, wo ich geboren bin mit. Das ist ein richtiger Almkäse.
    Zur angegeben Käsemenge muss ich Dir sagen, dass es original 4/4 Kartoffel und 3/4 Käseanteil sind.
    Aber was den Schnaps angeht, auf den Almhütten trinken die Gäste oft hinterher einen Obstler.
     
    #8
  9. 19.05.11
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hi Zuckerpuppe,
    sei bitte nicht böse.

    Wenn mir das Rezept vom Lesen her nicht gefallen hätte, hätte ich es gar nicht ausprobiert.

    Mein Sohnemann steht auch auf so deftige Sachen, er hat ein Küchlein gegessen und dann war er auch damit durch. Der Rest wandert jetzt in die Tonne.

    Ich hatte 600 gr Kartoffeln und 375 gr Käse. Gemischt. Hatte einen Bergkäse und einen leichten Emmentaler.

    Bierkäse aus der Region hatte ich natürlich nicht.


    Klar sind Geschmäcker unterschiedlich - gottseidank. Aber mir ist es definitiv zu fettig und einfach zuu deftig.
     
    #9
  10. 19.05.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Sternenhexe,
    ich bin Dir nicht böse, ich verstehe auch, dass es Euch nicht geschmeckt hat. Vieleicht passt ja, wie Du schon geschrieben hast, ein anderes mal ein Rezept von mir.
    Schöne Grüße
    Zuckerpuppe
     
    #10

Diese Seite empfehlen