Piroschki (kleine Pasteten)

Dieses Thema im Forum "Snacks: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von MC Linda, 02.10.06.

  1. 02.10.06
    MC Linda
    Offline

    MC Linda

    Hmmm, lecker! =D =D =D

    Piroschki (kleine Pasteten)

    Zutaten für ca. 20 Stück:
    100ml Milch
    20g Hefe (frische)
    8 EL Öl
    1 Prise Salz
    250g Mehl
    200g Hackfleisch
    2 Eier
    1 TL Dill
    1 Beutel Zwiebelsuppe
    1 Eigelb

    Den Backofen auf 60° vorheizen. Milch in den Mixtopf geben und 2Min./90°/St.1 erwärmen. Die Hefe dazugeben (etwas zerbröckeln), 6 EL Öl, Salz und Mehl dazu und 1Min./St.4 zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in eine Schüssel umfüllen und im vorgeheizten, warmen Backofen ca. 30 Minuten gehen lassen. (Backofen kann jetzt ausgeschaltet werden)
    In der Zwischenzeit den Mixtopf säubern und mit 500g Wasser füllen, den Garkorb einsetzen und die 2 Eier in den Garkorb legen. Mixtopf verschließen und 14Min./V.aroma/St.1 garen. Anschließend die Eier abkühlen lassen, abpellen und mit dem Eierschneider in Würfel schneiden.
    2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten braten. Die Eierwürfel, den Dill und den Beutelinhalt Zwiebelsuppe mit dem Hackfleisch vermischen und mit anbraten. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
    Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und ca. 20 Kreise von jeweils 10 cm Durchmesser ausstechen. Hackfleischmasse in die Mitte der Teigkreise verteilen, zusammenklappen und die Teigränder gut andrücken. Die Piroschki auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Das Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren und die Piroschki damit bestreichen.
    Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 15 Minuten backen.
    Ofenfrische Piroschki eignen sich gut als Vorspeise, schmecken gut zu Suppe oder auch so als Snack.

    Einen guten Appetit wünscht euch MC Linda:p
     
    #1
  2. 20.10.07
    martinahexe
    Offline

    martinahexe

    AW: Piroschki (kleine Pasteten)

    Hallo MC Linda,

    Supi Rezept, die liebt mein Mann. Am liebsten mit Sauerkrautfüllung das schmeckt auch super gut. Must mal probieren.
     
    #2
  3. 20.10.07
    deDinan
    Offline

    deDinan

    AW: Piroschki (kleine Pasteten)

    Hallo Martina...

    und wie machst Du die Sauerkrautfüllung??



    Liebe Grüße
    deDinan
     
    #3
  4. 13.12.07
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Piroschki (kleine Pasteten)

    Hallo Martina, mich würde die Sauerkrautfüllung auch interessieren :confused: Bitte verrat sie uns. Vielen dank schon mal und einen schönen Tag.
     
    #4
  5. 31.12.07
    Goldbärchen
    Offline

    Goldbärchen

    AW: Piroschki (kleine Pasteten)

    Hallo MC Linda

    Habe gerade deine Piroschki gemacht. Sie sind für das Silvesterbuffett heute abend gedacht.
    Sehen ja zum Reinbeißen gut aus, hoffe sie schmecken auch so gut.
    Wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute.

    :-Occasion7:
     
    #5
  6. 13.05.08
    Gali
    Offline

    Gali

    AW: Piroschki (kleine Pasteten)

    Liebe TMler,

    diese Piroschkis habe ich zu meiner Geburtstagsfete Ende April 08 u. a. gemacht. Ich hätte es mir ja gleich denken können, aber 1 Tüte Zwiebelsuppe auf 200 g Gehacktes, das konnte nicht schmecken. Ich fand die Füllung jedenfalls ekelhaft überwürzt. Schade!
    Zu meiner Geburtstagsfete habe ich nur Rezepte aus dem WK ausprobiert und bis auf diese Piroschkis war alles sehr lecker. (Rouladentopf, Antipasti,
    eingelegte getrocknete Tomaten, Weincreme, Erdbeersahnekuchen, Jägertorte u. Limettentorte).
    Ach ja, Tortellinisalat habe ich auch noch ausprobiert; auch der war nicht so lecker.

    Gruß Gali
     
    #6
  7. 22.09.08
    KathyBar
    Offline

    KathyBar Inaktiv

    Hallo MC Linda,

    ich habe am Wochenende deine Piroschki mal für den Geburtstag meiner Schwägerin gemacht und sie sind super angekommen. Also vielen Dank fürs Rezept.

    Allerdings habe ich sie etwas abgewandelt. Ich habe bei allen Zutaten die doppelte Menge genommen und nur eine Tüte Zwiebelsuppe genommen, weil mir das auch etwas zu viel vorkam.

    Und was soll ich sagen, es war genau richtig :happy_big:

    Beim nächsten Mal werde ich die Piroschki mit frischen Zwiebeln machen und vielleicht mit etwas Instantbrühe würzen. Schmeckt bestimmt auch gut und man kann besser abschmecken.

    Liebe Grüße
    Kathy
     
    #7
  8. 12.10.08
    JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Hallo,

    dieses Rezept kenne ich noch aus dem Ernährungslehreunterricht in der Schule. Leider hatte ich damals das Rezept nicht aufbewahrt, doch jetzt habe ich es ja Dank Wunderkessel wieder.
    Vor mehr als 30 Jahren hatten wir natürlich keine fertige Zwiebelsuppe verwendet, sondern die Zwiebeln angeschwitzt und dann unter das Hackfleisch gegeben und die Masse abgeschmeckt. Das werde ich auch jetzt wieder so machen.

    Herzlichen Dank für das Rezept.
     
    #8
  9. 22.10.08
    blondmausi
    Offline

    blondmausi

    Hallo liebe MC Linda,
    hier ist original rezept von piroschkis. es ist ein russisches gericht ,damit ich aufgewachsen bin.das was du da hast sind beljaschi sie werden mit hackfleisch und zwiebeln gefüllt (keine zwiebelsuppe)die piroschkis macht man mit kartoffelbrei oder eierfüllüng(dazu die eier kochen, klein schneiden mit dem kleingeschnittenem lauch vermischen)
    Teig
    200g milch 2min 37 grad erwärmen
    1würfel hefe
    1E.L Zucker
    1Ei
    1T.L salz 1min 40 grad stufe 2
    550 g Mehl
    50 g Öl 2min kneten
    30 min gehen lassen
    danach wie du geschriben hast
    Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und ca. 20 Kreise von jeweils 10 cm Durchmesser ausstechen. Die Füllung in die Mitte der Teigkreise verteilen, zusammenklappen und die Teigränder gut andrücken.kurz gehen lassen
    in der pfanne viel öl erhitzen und die piroschkis braten.sie sollten im öl schwimmen .
    Guten Appetit
     
    #9
  10. 22.10.08
    JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Hallo liebe Blondmausi,

    Dein Beitrag erinnert mich daran, dass wir vor kurzem in Polen auch Piroschki gegessen haben und da wurde dann unterschieden russische waren mit der Füllung, die Du beschrieben hast gefüllt, andere waren mit Hackfleisch oder mit einer Pilzmasse oder mit Spinat-Käse-Masse gefüllt. Alle waren sehr lecker.
    Die Teile, die wir in der Schule gemacht haben, hießen Piroggen und wurden mit Hackfleisch und Zwiebeln gefüllt.

    Dein Rezept habe ich bereits abgespeichert und werde es demnächst ausprobieren. Hoffentlich schmecken meine Piroschki dann so gut wie die in Polen.
     
    #10
  11. 23.10.08
    blondmausi
    Offline

    blondmausi

    sie schmecken super lecker, nur leider nicht figurfreundlich...
     
    #11
  12. 19.12.10
    sonnenblume6
    Offline

    sonnenblume6

    Hallo MC Linda,

    ich habe heute Deine Piroschki zum 1. Mal gemacht. Leider ist es bei mir auch ziemlich in die Hose gegangen. Der Teig war mit 8 EL Öl ein richtiger Ölklumpen, der nach 30 Minuten leider nicht aufgegangen war. Vielleicht war aber auch die Milch mit 2 Minuten bei 90 Grad zu heiß und hat die Hefe "getötet". Habe dann ein anderes Rezept für Hefeteig gemacht, da ich die Füllung schon vorbereitet hatte. Leider fanden mein Man und mein 12-jähriger Sohn die Füllung auch etwas zu würzig. 1 Beutel Zwiebelsuppe auf 200g Hackfleisch sind doch zu viel.
    Tut mir leid, dass ich nichts positiveres berichten kann. Kann es vielleicht sein, dass Dein Rezept für 500g Mehl und 500g Hackfleisch gedacht ist? Dann würden vielleicht die Verhältnisse wieder stimmen.

    Grüße
    Sonnenblume6
     
    #12
  13. 19.12.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    das befürchte ich auch.
    Für Hefeteig erwärme ich die Milch nie heisser als 37 Grad, siehe auch Beitrag 9. ;)
     
    #13
  14. 20.12.10
    sonnenblume6
    Offline

    sonnenblume6

    Hallo Kaffeehaferl,

    hatte mir leider Beitrag 9 nicht richtig durchgelesen, nachdem doch hier so viele so begeistert geschrieben haben, wie gut das Rezept ankam. In Beitrag 9 sind die Mengenangaben auch verhältnismäßiger.
    Werde die Piroschki nochmal versuchen. Mit weniger Zwiebelsuppe und mit meinem normalen Hefeteigrezept (da mache ich die Milch auch nur lauwarm).
    Vielen Dank für Deine Hilfe!

    Liebe Grüße
    Sonnenblume6
     
    #14

Diese Seite empfehlen