Anleitung - Pizzabrötchen aus dem Alfredo

Dieses Thema im Forum "Pizzaofen (Alfredo): Rezepte" wurde erstellt von Alter_Schwede, 31.01.08.

  1. 31.01.08
    Alter_Schwede
    Offline

    Alter_Schwede

    Hallo zusammen.

    Angeregt durch das Pizzabrot aus diesem Forum hat es mich dazu getrieben Pizzabrötchen aus dem Alfredo zu testen.
    Ist ´ne heikle Sache, denn sie brennen sehr schnell an, wenn man sie ähnlich aggressiv wie Pizzen bäckt. Aber genau das wollen wir ja, damit sie genau so gut, wie der tolle Rand von Pizzen schmecken.
    Ich bekommen aus dem Teig für eine Pizza (aus dem Video-Rezept hier im Forum) 4 Pizzabrötchen.
    Man darf den Teig aber nur zu Scheiben, also nicht zu Kugeln (wie man normalerweise Brötchen formt) formen, die ungefähr 7 - 8 cm Durchmesser haben und nach dem 3 - 4 stündigem Aufgehen bei Zimmertemperatur ungefähr 1 cm dick sind. Grund: Die Dinger gehen im Alfredo auf, das es nur so scheppert!
    Ich habe den Teig für 2 Pizzen verwendet, der dann also 8 Pizzabrötchen ergeben hat. Das ist zwar etwas aufwendig und nicht gerade viel, aber geschmacklich lohnt sich das wirklich sehr. :rolleyes:
    Sie werden nach dem Aufgehen und einmehlen 2 Minuten auf Stufe 3 angebacken und 2 bis höchstens 3 Min auf Stufe 2 fertig gebacken.
    Man muss allerdings sehr aufpassen und während der zweiten 2 Min. immer wieder den Alfredo aufmachen und schauen ob sie nicht anbrennen. :-O Denn das kann ruckzuck passieren! (kennen wir ja alle von unseren Pizzen;))
    Man sollte so ein Brötchen genau mittig auf dem Stein platzieren, weil sie aussermittig dann sehr schnell dort anbrennen, wo sie der Heizspirale am nächsten sind.
    Ich habe für die 8 Brötchen ca. 32 - 35 Min Backzeit gebraucht.
    Das ganze ist zwar ziemlich heikel, aber der Geschmack dieser Brötchen ist natürlich mit nichts zu vergleichen.
    Diese Brötchen kann man dann gut zu Suppen, Salaten, franz. oder italien. Salami, Käsen und ähnlichen Dingen essen. Halt wie beim Italiener. Ihr kennt das ja mittlerweile. ;)

    2 Bilder noch, damit ihr ungefähr wisst, was euch erwartet:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Sie sind saumässig lecker! :rolleyes:

    Von den 8 Stück habe ich 2 gegessen und die anderen 6 gleich nach dem Abkalten eingefroren. Wenn es mich nun nach ihnen gelüstet, taue ich einfach 2 Stück auf und backe sie im Ofen nochmal kurz 3 Min auf, damit sie frisch und knusprig sind.

    Zutaten für 8 Pizzabrötchen:
    250g Halbweissmehl
    10g Emmerweizenschrot (ihr könnt auch normalen Weizenschrot verwenden)
    170g Wasser
    1 - 2 EL Brötchenbackmittel
    8g Salz
    6g Hefe
    Einen Schuss Olivenöl


    Guten Appetit!

    Gruss Schwede

    PS
    Das Ganze hatte ich übrigens anfänglich mit einer ganzen Pizza (also als Riesenbrötchen) versucht.
    War keine gute Idee, weil das Ding so aufgegangen ist, dass es mir schon angefangen hatte den Deckel zu lupfen und der Teig schon angefangen hatte an den Heizstäben zu verbrennen.
    Ich hatte mir schon gedacht, dass der Teig gut aufgeht, aber auf keinen Fall so. Das Etwas hatte ausgesehen, wie ein riesiger Teig-Ballon! :-O
     
    #1

Diese Seite empfehlen