Plätzchen verwerten

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Andrea, 04.01.03.

  1. 04.01.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Clara,

    ich bräuchte mal einen Tipp: was macht man mit übrigen Plätzchen, die mal voller Elan gebacken wurden und jetzt nach Weihnachten nicht mehr erwünscht sind? Kann man die nicht im Thermomix vermixen, mit irgendwas vermischen und zu irgendwas essbarem verarbeiten, was nicht mehr nach Weihnachten aussieht oder schmeckt? Ich habe nämlich keine Lust, mich zu opfern und sie alleine zu verdrücken. :-?
     
    #1
  2. 04.01.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Andrea,

    das kommt ganz drauf an, um welche Plätzchen es sich handelt. Trockene Plätzchen wie Nusstaler, Spritzgebäck und Ausstecher kann man fein zerkrümeln und mit Butter zu einem Teig z.B. für Käsekuchen verwenden.
    Manche Plätzchen schmecken auch sehr lecker in süsse Brötchen gemischt. Wer es gerne weich mag, kann die Plätzchen in eine Auflaufform geben, nach Geschmack grob gehackte Nüsse oder Mandeln dazu, Butterflocken dazu und ein Glas Sauerkirschen oder Zwetschgen mit Saft drübergeben. Dann im Backofen bei 180 ° durchwärmen lassen. Mit Schlagsahne zwar ein absoluter Taillenkiller, aber lecker und auch von Kindern gern gegessen.
    Kekskrümel mit geschmolzener Schokolade und ebenfallls mit gehackten Nüssen oder Mandeln vermischt und in Förmchen gegossen, ergibt eine leckere Süssigkeit, für die du dich sicher nicht alleine opfern mußt.

    Bin gespannt auf Claras Vorschläge.
     
    #2
  3. 04.01.03
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Hallo!

    Man kann die Plätzchen trocknen lassen, dann im TM mahlen und als süsse Semmelbrösel verwenden, z.B. auf einem Obstboden, damit der Saft vom Obstbelag aufgesaugt wird; mit Butter in der Pfanne rösten und über Griess- oder Milchreisauflauf geben ... Einfach für alles, wo man eigentlich Zwiebackbrösel braucht.
     
    #3
  4. 05.01.03
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Hallo Andrea,

    ich habe hier Ideen mit Eis - und mir ist beim Lesen der anderen Vorschläge schon das Wasser im Mund zusammen gelaufen. Muss doch glatt mal gucken, ob ich noch ein paar Kekse finde. =D

    Eine Idee ist es, die Kekse grob zu zerkrümeln und unter Vanille- oder Schokoladeneis zu rühren.

    Eine weitere Idee ist es, immer einen Klecks Eis zwischen 2 Kekse zu geben und so ein Eis-Sandwich herzustellen. Die Außenkante dann in Schoko- oder bunten Zuckerstreuseln wälzen.

    Der dritte Vorschlag ist ein bißchen arbeitsintensiver.

    1 Hand voll gehackte Mandeln auf einem Blech bei 175°C im Ofen rösten, bis sie goldbraun sind, ca. 5-8 Minuten. Vollständig abkühlen lassen.

    140 Gramm Kekse (Amarettini sind ideal) grob zerkleinern. Mit den Mandeln in eine Schüssel geben und mit 3 EL dunkelem Rum beträufeln.

    1 Hand voll Schokoladenstückchen (vielleicht ein alter Weihnachtsmann?
    :wink: ) zufügen.

    250 ml Sahne schlagen und 3 TL Brandy unterheben.

    1 l weiches Vanilleeis mit der Keks-Mandel-Schokoladen-Masse vermischen. Anschließend Schlagsahne unterheben und wieder einfrieren.


    Ich habe nur den ersten Vorschlag ausprobiert und fand ihn lecker. Aber gerade das letzte Rezept würde mich mal interessieren, falls es eine von Euch mal ausprobiert, lasst mich wissen, ob es schmeckt und ob Ihr es im James gemacht habt. :p

    Lieben Gruß,
    Camilla
     
    #4
  5. 05.01.03
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo,

    meine Mama gefriert die restlichen Weihnachtsplätzchen immer ein. Egal welche Sorte (z.B. Zimtsterne, Spitzbuben, sogar Lebkuchen etc.)
    Und ihr glaubt es kaum wann die Plätzchen wieder rauskommen???
    Die nimmt sie dann im Sommer mit in den Camping-Urlaub. Und da sitzen wir mit den Badeanzügen auf unseren Klappstühlen und schlemmen die köstlichen Weihnachtsplätzchen die Mama so mühevoll gebacken und verziert hat.
    Ich kann euch nur sagen, so lecker wie im Sommer schmecken sie nicht mal an Weihnachten!!!
    Da sind sie halt ganz was besonderes.

    Leider bleiben bei uns nie Plätzchen übrig!
     
    #5
  6. 05.01.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hey ihr lieben, phantasievollen Hexen,

    das sind ja tolle Tipps. :-O Auf eingefrieren wäre ich nie gekommen :-? .
    Und den dritten Vorschlag von Clara, den mit Rum und Brandy und Amarettini werde ich zur nächsten Einladung mitbringen. Ich werde dann berichten, wie es war.

    Also nochmals vielen, lieben Dank. :lol:
     
    #6
  7. 10.01.03
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Beim Bäcker gibt es doch so Granatsplitter, so mit Schokocreme und Bröseln gefüllt und mit Shokolade überzogen, vielleicht hat jemand ein Rezept?

    Gruß Lisa
     
    #7
  8. 12.01.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Mensch Lisa,

    genau diese Granatsplitter, die sind mir nicht eingefallen :-? Meinst du, ich wäre auf den namen gekommen? Und mein mann konnte mit meiner Beschreibung: "kleine Berge aus Kuchenresten mit Schokoladeüberzug" nix anfangen :wink: Mal sehen, ob jemand ein Rezept hat. Das ist ja eine richtige Kalorienbombe :wink:
     
    #8
  9. 12.01.03
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Andrea,

    mein Mann sagt immer, dass Granatsplitter aus dem Zusammengefegten der Backstube hergestellt werden. So ähnlich ist das dann ja auch mit Deinen übrig gebliebenen Plätzchen. Nix umkommen lassen! :lol: :lol: :lol:

    Ute
     
    #9
  10. 13.01.03
    Anja
    Offline

    Anja

    Ich liebe diese Granatslpitter auch, wer hat ein Rezept?
    Anja
     
    #10
  11. 13.01.03
    Esa
    Offline

    Esa

    Das Rezept würde mich auch interessieren.
    Außerdem suche ich noch ein Rezept, bei dem man Semmelbrösel (die mache ich immer aus meinen Brotresten) gut verwerten kann. Sonst werden es bei mir immer mehr und mehr und ich brauche sie nie auf.
     
    #11
  12. 13.01.03
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Semmelbrösel

    Hallo Esa,

    versuche doch einmal in der Suchabfrage den Begriff "Semmelbrösel" abzufragen. Da findest Du in der Kategorie Weihnachtsbäckerei unter anderem einen Gewürzkuchen mit ziemlich viel Semmelbröseln. Das Lebkuchengewürz könnte man sicherlich weglassen oder gegen etwas Anderes austauschen.

    Liebe Grüße

    Ute
     
    #12
  13. 14.01.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Esa, =D
    ich habe zwar auch kein Rezept für Semmlbrösel, aber ich nehme sie immer zum ausfetten der Backformen und als Sossenbinder. Klappt ganz wunderbar. Und wenn ich wirklich zuviele Brösel hab, "beglücke" ich meine lieben Mitmenschen damit. =D

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #13
  14. 14.01.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ich hatte bereits in dieser Rubrik mal nachgefragt, ob einer ein Rezept für Paniermelhlkuchem hat, habe meine Anfrage aber nicht wiedergefunden, ich hatte leider auch keine Antwort erhalten.
    Ich habe bei einer Bekannten mal einen Paniermelhlkuchen gegessen, der war sehr lecker. Ich denke an Stelle von Mehl werden Semmelbrösel benutzt. Vielleicht hat doch noch einer ein Rezept für einen solchen Kuchen und Ihr hättet Euer Paniermehl gut verwertet.
    Anja
     
    #14
  15. 14.01.03
    Gitte
    Offline

    Gitte

    Hallihallo,
    hab zwar jetzt auch kein Rezept für einen Kuchen, aber ich nehm die Semmelbrösel oder auch Brezenbrösel zum Binden von Soßen und Suppen.
    Probierts mal aus, das gibt einen Supergeschmack und eine wunderbare Konsistenz, besonders bei Soßen. Wenn ich gerade mal nicht zum Brösel machen komme, nehm ich auch die alten Brötchen in Stücken, der James macht sie ja auch in der Soße klein.
    LG, Gitte
     
    #15
  16. 26.01.03
    Elli
    Offline

    Elli

    Semmelbrösel verwerten

    Hallo,
    meine Mutter hat früher auch immer ALLES verwertet und das haben wir als Kinder besonders geliebt:

    Ist ein "Frei-Schnauze"-Rezept, läßt sich aber bestimmt wunderbar im James umsetzen:

    1 Stückchen Butter (ca. 20g) in einer Pfanne zerlassen, dann
    eine gute Handvoll Semmelbrösel dazu, die Brösel sollen nicht vollgesogen sein. Dann das ganze langsam rösten.

    Achtung beim probieren ! Ich verbrenn' mir jedesmal aufs neue den Mund. Schmeckt hervorragend über alles Gemüse, besonders über Blumenkohl.
    Wenn ich es das nächste mache werde ich es im James probieren und dann genaue Mengen und Zeiten posten, vielleicht kann es ja auch eine erfahrene Hexe umwandeln ? Vielen Dank
     
    #16
  17. 26.01.03
    Elli
    Offline

    Elli

    Re: Semmelbrösel verwerten

     
    #17
  18. 26.01.03
    Elli
    Offline

    Elli

    Zitat Semmelbrösel

    und es hat nicht geklappt... ich habe in meinem Beitrag auf Zitat geklickt, wiese erscheint das Zitat jetzt separat und nicht in meinem Beitrag direkt ??? verzweifel :roll: :roll: :roll:
     
    #18
  19. 27.01.03
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Frei-Schnautze Rezept

    @ Elli

    Hast Du schon mal probiert darin dir frisch gekochten Salzkartoffeln zu wenden. Die schmmmmmecken lecker.

    LG Gaby

    PS: Kann jetzt wieder meiner Sucht frönen, da ich erst am Wochenende wieder Fortbildung habe.
     
    #19
  20. 05.04.04
    JO
    Offline

    JO

    Milchreisauflauf

    Das interessiert mich ja:

    Wie macht man denn einen

    Milchreisauflauf ?????

    Hört sich lecker an.

    Über das Rezept würde ich mich freuen.
     
    #20

Diese Seite empfehlen