Linktipp - Plastikfasten - Aktion des BUND

Dieses Thema im Forum "Neuigkeiten" wurde erstellt von sacha, 11.03.14.

  1. 11.03.14
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hallo zusammen,

    der BUND hat eine Aktion zur Müllvermeidung gestartet. Super Aktion. Finds total blöd, dass man z. B. beim Bäcker Brot in Paper erst auf Anfrage bekommt und dann schon bei einem Brot und einer Tüte Brötchen ohne Nachfrage die Plastik-Tragetasche gezückt wird. Andernorts genau das Gleiche, man wird blöd angeguckt, wenn der Parfumflakon oder die Jeans nicht in eine Tüte sollen. Wenn man sich anguckt, mit wieviel Plastik z. B. in einem Outlet-Center die Leute zum Parkplatz gehen, das ist schon Wahnsinn. An der Käse/Wursttheke/Wochenmarkt Produkte in eigene Behälter geben lassen, wenn sich die Verkäufer weigern erklären und dann woanders einkaufen, das funktioniert meistens. Weitere Tipps auf der Seite oder z. B. hier:
    http://www.keinheimfuerplastik.at/category/tipps/

    Hier der Link zur Aktionsseite:
    Plastikfasten - Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)


    Weitere gute Seite zu dem Thema:

    http://www.accakassel.de/ACCA/PlastikfreiBessserLeben.html

    Dort findet sich auch ein PDF mit praktischen Tipps:
    http://www.accakassel.de/ACCA/Plast...ezepte_produkte_Weinz_Kassel_Umwelt_Coach.pdf


    Ciao,
    Sacha
     
    #1
  2. 11.03.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi Sacha,

    danke fürs Einstellen. Erst kürzlich habe eine Sendung (ich meinte es war Wissen vor 8 - find aber nix in deren Mediathek) darüber gesehen, dass wir Deutschen unsere Plastiktüen immerhin (!) bis zu 6 x verwenden, bevor sie als Mülltüte endet. Da sind uns andere Länder leider noch weit hinterher.

    Es ist trotzdem immer noch viel zu viel Plastik um uns rum.

    Meine bisher umgesetzten Vermeidungsstrategien (ganz ohne Plastik würde ich es nicht hinbekommen...):


    Immer einen Korb oder Stoffbeutel dabei haben (d.h. vorrätig im Auto, Handtasche, Arbeitsplatz)

    Immer einen Einkaufswagenchip am Schlüsselbund haben (dann kann man die Einkäufe mit dem Wagen zum Auto bringen und lose im Kofferraum verstauen, wenn der Stoffbeutel oder Korb nicht reicht ;))

    Getränke fast nur noch in Glasflaschen - Ausnahme: Sportveranstaltung bei Junior, da kommen die mitgegebenen Getränkeflaschen schon mal nicht mehr mit nach Hause, dafür sind mir Tupper/Sigg/Emil-Flaschen dann doch zu teuer. Glasflaschen sind hier meist nicht praktisch bzw. nicht erwünscht.

    Einfach: "Nein danke, ich brauche keine Tüte" sagen, wenn man den gekauften Gegenstand problemlos so tragen bzw. anderweitig verstauen kann.

    Obst und Gemüse lege ich auch zu 99% ohne diese dünnen Tüten in den Korb - auch wenn die Kassiererinnen nicht immer erfreut sind, wenn sie die Kiwis/Äpfel einzeln auf dem Band bekommen. Am Wochenmarkt erübrigt sich das sowieso - klappt halt aber leider nicht immer den zu besuchen.

    Papiertaschentücher für zuhause nur noch in den 100er-Pappschachteln (statt in den 10er-Folienpäckchen) - bei 2 Heuschnupflern in der Familie macht das Einiges aus ;)

    Geschirrspülmittel (für die Maschine) als Pulver im 1-kg-Pack kaufen anstatt die einzeln verpackten Tabs (ist eh besser für die Maschine)

    So einen überflüssigen Quatsch wie diese Waschmittel-Kapseln erst gar nicht kaufen (das kommt mir eh immer so vor, als wäre das für Menschen gemacht, die zu d**f zum Dosieren sind)



    Ich hoffe, es kommen noch ganz viele umsetzbare Tipps, um gemeinsam weniger Plastikmüll zu verursachen.

    LG
    Pebbels
     
    #2
  3. 11.03.14
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Sacha,

    danke für deine Linktipps.
    Ich versuche Plastik zu vermeiden wo es nur geht und sage das auch im Geschäft.
    Habe immer Taschen dabei und bin auch noch nie blöd angeguckt worden, weil ich Kleidung
    und alles andere in meine Taschen fülle. Im Gegenteil, die Verkäufer finden das sogar gut,
    mein Eindruck.

    Interessant ist auch dieser Thread http://www.wunderkessel.de/forum/vermischtes/108062-helft-bitte-mikroplastik-vermeiden.html, da wir mittlerweile sogar Plastik in Lebensmittel, Kosmetik und im Leitungswasser haben,
    wäre es schön, nach möglichkeit, Plastik in jeglicher Form zu boykottieren.

    Einen schönen Tag wünscht
    tiamisu
     
    #3
  4. 11.03.14
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo =D
    ich arbeite ja in einem Schreibwarenladen und hab mir angewöhnt, die Kunden immer zu fragen, ob sie eine Tüte möchten. Die meisten sagen nein und das finde ich gut. Selber hab ich auch meistens eine Stofftasche in meiner Handtasche und eine im Handschuhfach vom Auto. Und zum kaufen nehme ich generell meinen Einkaufskorb mit.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #4
  5. 11.03.14
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Hallöchen,
    auch ich bedanke mich für den Link. Jedoch kann ich auch nur bestätigen, dass -bis auf ganz wenige Ausnahmen- die Verkäufer fragen ob eine Tüte benötigt wird =D
     
    #5
  6. 11.03.14
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hallo zusammen,
    in dem oben verlinkten PDF stehen einige interessante Tipps drin.


    danke, das hatte ich noch nicht entdeckt. Auch dazu gibt es eine Aktion vom Bund u. a. eine Datenbank, in der man selber Produkte mit Mikroplastik eintragen kann:
    Mikroplastik - Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

    ja, das kommt auch oft vor und es ist sicher besser als die Ware ungefragt in die Tüte zu packen. Es ist auch schön, dass bei dir so viele Kunden nein sagen aber ich hab eher den Eindruck, dass viele Kunden dadurch erst bemerken, dass sie eine bekommen können und das dann auch oft gern in Anspruch nehmen. Kann aber auch sein, dass ich bei dem Thema übersensibel bin.

    Ciao,
    Sacha
     
    #6
  7. 25.03.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Guten Morgen,

    ich war heute im DM-Markt und die haben keine Plastiktüten mehr (auch nicht mehr die kleinen kostenlosen Tüten an der Kasse) - alternativ gibt es Papiertüten oder die Stoffbeutel von manomama (Sinnvolle Einkaufsbegleiter). Find ich super! Zusätzlich liegen Infozettel aus, welche Schäden Plastikmüll im Meer und generell anrichtet.

    LG
    Pebbels
     
    #7
  8. 25.03.14
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Pebbels

    Danke für diesen Hinweis. Offensichtlich gibt es diese Taschen ja schon seit mitte 2012. Nur komisch, daß mir die noch nie aufgefallen sind. Ganz zu schweigen davon, im dm-Markt auch noch nie angeboten wurden. Ich habe zwar in 99% der Fälle immer einen eigenen Beutel dabei, aber trotzdem hätte ich gerne auf manche Plastiktüte verzichtet, wenn man mir solch eine Alternative angeboten hätte.

    Da werde ich bei meinem nächsten Besuch im dm mal nach fragen.
     
    #8
  9. 08.04.14
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    Hallo zusammen,

    ich war gerade im DM und hab mir 2 wunderschöne Pfand - Stofftaschen mitgenommen.
    Sie liegen direkt unterhalb des Laufbandes bei den Kassen.
    Sie sind einfach viel, viel schöner als die ganz normalen Stoffbeutel.
     
    #9

Diese Seite empfehlen