Powidl-Tascherl

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Pippilotta, 25.08.04.

  1. 25.08.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    auf Wunsch einer einzelnen Hexe (*zuMariongrins* :wink: ) hier das Rezept für Powidl-Tascherl. Die mache ich nämlich auch immer mit dem Teigtaschenformer.

    400 g mehlige Kartoffeln
    125 g Mehl
    25 g Butter
    1 Eigelb
    Salz

    100 bis 150 g Powidl (dicke Zwetschgenmarmelade) man kann auch fertiges Pflaumenmus nehmen.

    Die Kartoffeln am Vortag mit Schale kochen und abkühlen lassen. Am nächsten Tag schälen und aufreiben. Mit Mehl, zerlassener Butter, Eigelb und Salz zu einem Teig kneten. Wenn der Teig zu weich sein sollte noch etwas Mehl dazugeben.

    Den Teig nicht zu dick ausrollen, kleine runde Scheiben ausstechen, jede Scheibe mit einem Teelöffel Pflaumenmus füllen und zusammenklappen und fest zusammendücken. Ich mach das ganze halt mit dem Teigtaschenformer. In leicht gesalzenem Wasser 3-4 Minuten kochen bzw. ziehen lassen. Zum Schluß die Powidtascherl in Semmelbrösel die in Butter geröstet sind und in reichlich Zucker wälzen, heiß servieren. So stehts in meinem Orignalrezept, ich persönlich geb die Tascherl pro Person auf ein Teller und streu Zimtzucker drüber und giße etwas zerlassene Butter drüber. Aber das kann jeder machen wie er möchte. Bei uns gibt es die als Nachspeise, vor allen Dingen, wenns am Tag vorher Pellkartoffeln gb, denn da koch ich immr ein paar Kartoffeln extra dafür. Man könnte es auch als Hauptspeise servieren, dann eben entsprechend mehr machen.


    Ich mach bei dem Rezept eigentlich nichts im James, weder Kartoffeln zerkleinern noch den Teig, weil ich irgendwie immer Angst habe, daß es kleistermäßig wird. Vielleicht traue ich mich ja nächstesmal daran. Oder es probiert jemand von Euch.


    Die Powidl-Tascherl sind eigentlich eine böhmische Spezialität. Ich kenn sie daher, weil wir in meiner Kindheit bei uns zu Hause eine Frau wohnen hatten, die im 2. Weltkrieg aus Böhmen flüchten mußte (war für mich so eine Art Ersatzoma). Die hat uns immer mit den köstlichsten Spezialitäten verwöhnt, Powidltascherl, Zwetschgenknödel, Mohnnudeln, Nußstrudel usw. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen, wenn ich nur daran denke, leider habe ich die Origingalrezepte von ihr nirgends mehr, da sie starb als ich erst 12 war. Daher bin ich irgendwie immer auf der Suche nach böhmischen Orignalrezepten.

    Liebe Grüße
    Annemarie
    :wink:
     
    #1
  2. 25.08.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Annemarie,

    danke für Dein Powidltascherl Rezept auch von mir.

    Von Deiner bömischen Ersatzoma kennst Du sicherlich auch Liwanzen, gell? Die macht die Oma von meinem Mann manchmal.

    Laß Dich amoi wida seng!! oda hean!

    Ach was ich noch vergessen habe: hatte ich Dir schon geschrieben, dass ich eine SuperduperNudelpfanne auf der AuerDult erwischt hab? die Ausz
    ognenen muss ich nun öfter machen. Natürlich nur nach Deinem Rezept! =D

    liebe Grüsse an alle

    Claudia
     
    #2
  3. 26.08.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Annemarie =D
    vielen Dank für das Rezept. Freue mich schon richtig darauf, sie auszuprobieren. War ganz erstaunt, dass es ein Kartoffelteig ist, dachte, sie sind aus Hefeteig. Aber ist ja egal.

    Liebe Grüße
    Marion :heart:
     
    #3
  4. 26.08.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Claudia,

    ja Liwanzen kenn und liebe ich auch, die muß man aber auch in einer speziellen Pfanne machen. Ich hab so eine Spiegeleierpfanne die ich für dieses Rezept einfach zweckentfremde.

    Das freut mich sehr daß du eine Nudelpfanne gefunden hast, ich habs bisher noch nicht gewußt. Und zwecks sehen lassen, ich wollte eigentlich für nächste Woche was mit dir ausmachen, jetzt kriegt aber Sohenmann genau nächste Woche mehrer Tage Besuch und deshalb weiß ich noch nicht obs klappt, aber ich melde micht die nächsten Tage mal.

    @ Marion
    das ist das Rezept wie ich es kenne, ich hab aber auf der Seite die Claudia hier gepostet hat ein anderes Powidltascherl Rezept gefunden, daß werde ich auch mal probieren. Guckst du hier:
    http://www.nachttopf.de/index.html
    unter Omas Rezepte

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #4
  5. 26.08.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Annemarie =D
    ja, den Nachttopf werde ich mir gleich auch noch zu Gemüte führen. Danke für den Hinweis.

    Liebe Grüße
    Marion :king:
     
    #5

Diese Seite empfehlen