Prickelnder Sekt-Nachtisch

Dieses Thema im Forum "Rezepte Nachspeisen und Süßes: Sonstige Rezepte" wurde erstellt von katjuscha, 07.07.09.

  1. 07.07.09
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    Hallo, Ihr Lieben,

    heute habe ich wieder diesen wunderbaren Nachtisch gemacht und mit Beschämung festgestellt, dass ich ihn euch noch nicht vorgestellt habe. Gerade jetzt im Sommer ist das eine tolle Sache, allerdings nichts für Kinder, und auch Erwachsene sollen beachten, dass der Alkohol noch voll aktiv ist!:rolleyes::rolleyes:
    Also, man benötigt:
    7 Gelatineblätter
    1 Flasche Sekt
    100-150g Zucker (je nach Geschmack und Trockenheit des Sektes)
    150g Erdbeeren, in Hälften,falls sie groß sind
    75 g Himbeeren
    75g Heidelbeeren

    Ganz wichtig: eine genug große Schüssel (1.2l) für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen, eventuell sogar über Nacht! Auch eine Flasche Sekt mehrere Stunden kalt stellen.
    100ml Sekt und den Zucker im TM St1/100°/4Min., bis sich der Zucker auflöst. Die EINGEWEICHTE Gelatine dazu geben und in4Min./
    80°C/St.1 auflösen.
    Die Masse in die kalte Schüssel geben und langsam den gekühlten Sekt dazu geben.Den Schaum, der sich dabei bildet, sorgfältig abschöpfen und wegwerfen.Die Schüssel in den Kühlschrank geben für 1Stunde, dann das Obst darunter rühren und den Nachtisch in Portionsgläser füllen - oder in der Glasschüssel lassen-, wieder für mehrere Stunden in den Kühlschrank geben, bis die Masse ganz fest ist.
    Ihr werdet sehen, das ist ein ganz raffiniertes Dessert ,die Bläschen des Sektes sind wunderbar sichtbar.
    Berichtet, wie es euch schmeckt!
    Gruß,
    Katjuscha:p
     
    #1
  2. 07.07.09
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    Sektnachtisch /Nachtrag

    Hallo, Ihr Lieben,
    mein heutiger Nachtisch wird nicht so richtig fest, ich glaube, ich habe die Gelatine zu lange erwärmt: also den Zucker mit dem Sekt aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat, dann aber die Gelatine reingeben und nur so lange rühren, bis sie sich in der heißen Flüssigkeit aufgelöst hat, also ohne Wärmequelle.
    Gruß,
    Katjuscha:p
     
    #2

Diese Seite empfehlen