Probleme beim Brot backen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Habiba, 17.02.14.

  1. 17.02.14
    Habiba
    Offline

    Habiba

    Hallo zusammen,

    ich bin irgendwie zu doof zum Brot backen.

    ichhabe schon einige Rezepte probiert, und die Ergebnisse sind immer ähnlich, auch wenn es geschmacklich gut ist, die Konsistenz ist nicht so toll.

    ich hole das Brot raus, bei der klopfprobe klingt es hohl, lasse es auf einen Gitter sehr gut auskühlen. Beim Schneiden ist das Brot aber irgendwie teigig, es ist allgemein sehr kompakten in der Struktur, also nicht locker luftig. Auch ist das Brot recht schwer, im Vergleich zu gekauftem.

    Ich nehme mal an, ich mache irgendwas falsch, weiß aber nicht was.
     
    #1
  2. 17.02.14
    Backfan
    Offline

    Backfan

    Hallo,

    schreib mal dein Rezept auf. Dann kann man genauer schauen was falsch ist.

    Auf den ersten Blick würde ich sagen die Gehzeiten sind viel zu kurz, darum ist das Brot zu kompakt. Könnte aber auch an zu wenig Hefe / Sauerteig liegen, darum wäre es wichtig das Rezept zu haben. Gerne auch per Pn.

    LG
    Backfan
     
    #2
  3. 17.02.14
    Knollie
    Offline

    Knollie

    Hallo Habiba,

    ich denke, Du solltest dazu schreiben, bei welchen Rezepten Dir das passiert. So pauschal kann mal da keine Ratschläge geben.

    Mal so aus der Vermutung raus? Nimmst Du die angegebene Hefemenge? Ist die Hefe frisch. Vielleicht lässt Du länger backen (am Anfang bei Hoher Temperatur für die Kruste, danach Temperatur runter drehen und vielleicht 10-15 Min. länger, als im Rezept angegeben. Jeder Ofen ist anders.)

    Oder vielleicht länger gehen lasssen, darauf achten, dass das Brot beim gehen lassen nicht zu kalt steht / Zugluft bekommt.
     
    #3
  4. 17.02.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    da kann ich den anderen nur zustimmen.. wir backen derzeit auch wieder
    mehr.. und stellten fest das gleiche Rezept 2 x gebacken 2 x etwas anders.
    Die Gehzeit iss wichtig.. zu lang darfs nicht sein zu kurz auch nicht.. dann hab
    ich gelesen zuviel Salz verhindert die Löchrigkeit.. Salz sollt man zum Schluss
    erst unterkneten..das Kneten spielt auch ne Rollen.. und und..
    gruss Uschi
     
    #4
  5. 17.02.14
    Habiba
    Offline

    Habiba

    http://www.wunderkessel.de/forum/backen-brot/27689-kuerbiskern-joghurt-brot-gefaehrlich-lecker.html und unser ultimatives Brot | kochen & backen leicht gemacht mit Schritt für Schritt Bilder und "schmeckt-lecker-geling-Garantie" von & mit Slava

    Hefe nehme ich frische, eingefrorene, hab aber überlegt, ob ich nicht auf trockenhefe umsteige ( 1 Tütchen = 1 Würfel?)

    bei dem kurbiskernbrot dachte ich erst, dass es gut geworden wäre, war aber nur ganz am Rand so...das zweite Brot war 10 Minuten länger drin....Rezepte würden mich ja viele Reizen, aber wie gesagt das Ergebnis schreckt eher ab vom weiter versuchen
     
    #5
  6. 20.02.14
    Habiba
    Offline

    Habiba

    Noch Ideen?
     
    #6
  7. 20.02.14
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Hallo Habiba,

    probier doch mal das französische Brot im Bräter aus der Rezeptwelt. Damit hat jeder Erfolge, auch Anfänger ;)
     
    #7
  8. 28.02.14
    Habiba
    Offline

    Habiba

    Hallo,

    werde ich mal testen, Purgilein.

    aber nun habe ich noch ne frage: wenn ich in einem Römertopf backe, muss ich den Wässern und einfetten? Eigentlich kommt der ja in den kalten Ofen, damit er nicht kaputt geht, die meisten Brote werden aber in den aufgeheizten Ofen geschoben. Wie bewerkstellige ich das dann?
     
    #8
  9. 28.02.14
    Backfan
    Offline

    Backfan

    Hallo,

    lässt du das Brot nach dem Teigkneten ruhen? Das sollte nämlich schon sein, dann wirken, ins Gärkörbchen geben - gehen lassen. Danach auf ein Blech / Stein etc. stürzen und backen.

    Wie sind denn deine Gehzeiten? Die können je nach Raumtemperatur anders sein.

    LG
    Backfan
     
    #9
  10. 28.02.14
    Kiwis_Nest
    Offline

    Kiwis_Nest Kiwi


    Ich backe Brot im trockenen Römertopf. Stelle den dann in den kalten Ofen für 50 Min. bei 240° mit Deckel und dann noch 10 Min. ohne Deckel. Vorher den Topf etwas fetten (ich nehm Trennspray, Margarine geht auch) und etwas Mehl in die Form stäuben. Ich stelle auch ein Foto mal ein...
    Es ist das französische Brot im Bräter.
     
    #10
    Lisa - Die Waldfee und fuchs gefällt das.
  11. 21.04.14
    baba08
    Offline

    baba08

    Nur nicht aufgeben! Meine ersten Brote waren kulinarisch auch nicht der Bringer aber sie werden mit der Zeit immer besser. Habe aber festgestellt, dass mein Ofen nie mit der -egal ob hier im Forum oder in Backbüchern -angegebenen Zeit hinkommt. Also nix mit 180/200 Grad und dann ne 3/4 Stunde backen...
    Liebe Grüße!
     
    #11
  12. 23.06.14
    fuchs
    Offline

    fuchs

    #12
    Lisa - Die Waldfee gefällt das.

Diese Seite empfehlen