Probleme beim Eisherstellen....es bleiben Klumpen im Eis

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Thermomix®" wurde erstellt von Elofan, 04.07.10.

  1. 04.07.10
    Elofan
    Offline

    Elofan

    Hallo

    Nu hab ich jede Menge Bananen eingefroren um mal zwischendurch ein lecker Eis herzustellen.

    Aber ich hab das Gefühl, das mein Jaques damit überfordert ist....oder ich ihn falsch bediene ???

    Vorweg....die geschälten reifen Bananen hatte ich in ca 3 m breite Stücke geteilt und im Gefrierbeutel zu ca 250-300 g tiefgefroren.

    Beim Herausnehmen ist das dann ja eine kompakte Masse, die dann in den TM kommt ( und auch passt )
    Leider macht meiner schon bei Stufe 5/6 ein soches schlimmes kreischendes Geräusch...:-( so völlig überdreht. Höher schalten macht garkeinen Sinn, daß hört sich alles gleich an. Und auch nach 20 Sec. ist da noch ein großer gefrorener Klumpen und ein anderer Teil schon cremig.

    Aber auf Stufe 3/4 tut sich auch nichts, da schmilzt es eher, statt zu pürrieren.

    Es dauert fast 5 Minuten, ehe ich eine Masse habe, die dann schon recht cremig ist....aber eben noch mit Bananenklumpen.....:confused1:

    Hat meine Maschine da ein Problem....oder eher ich.:confused:

    mein Jaques ist ja noch Jung an Jahren...erst von Nov.09......
     
    #1
  2. 04.07.10
    christina
    Offline

    christina

    Hallo Manu,


    versuche es mal so, bevor du die gefrorenen Bananenstücke in den Mixtopf gibtst, breche sie etwas auseinander. So das du nicht einen kompakten Klumpen hast. Denn diesen Klumpen kann der Tm nicht zerkleinern.
    Es läßt sich aber ganz gut in Stücke brechen, das mache ich auch immer so für den Milchshake.


    Hoffe ich konnte dir helfen.

    Gruß Christina
     
    #2
  3. 04.07.10
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    genau, kurz antauen lassen, und dann auseinanderbrechen, das Andere schafft der TM nicht!!
     
    #3
  4. 04.07.10
    Kiwis_Nest
    Offline

    Kiwis_Nest Kiwi

    Vielleicht ist das doch etwas ZU GROß!!!!! :-O:-O:-O
     
    #4
  5. 04.07.10
    Biene28
    Offline

    Biene28 Oberbayern-Hexe

    Hallihallo,

    das "Zerkleinern" geht auch ganz gut mit einem Nudelholz:rolleyes:. Einfach ein paarmal kräftig auf den Gefrierbeutel mit den Bananen draufhauen:rolleyes:. Wenn es ein Klumpen ist, dann wird der nur durch den Mixtop geworfen.

    lg
    Biene
     
    #5
  6. 04.07.10
    Hannah61
    Offline

    Hannah61

    Hallo Elofan,

    ich schneide die Bananen in 2 cm dicke scheiben, die ich nebeneinander portionsweise in die Gefriertüte packe. So habe ich keinen Klumpen und kann sie nachher bequem auseinanderbrechen und mein Willi Wusel schafft es dann problemlos :)
     
    #6
  7. 04.07.10
    Elofan
    Offline

    Elofan

    Hallo

    Ganz lieben Dank....

    Scheint mir,als müßte ich das Nudelholz zum Einsatz bringen.....;)

    Letztens gab es bei Netto nämlich Bananen für 39 cent das Kilo (( Samstag kurz vor Ladenschluß)....da hab ich reichlich gekauft und eingefroren.

    Wenn das alles verbraucht ist, werde ich die Portionen anders einfrieren, damit es schneller weiter geht.
     
    #7
  8. 04.07.10
    Hannah61
    Offline

    Hannah61

    Hallo Manu,
    als Platte, die Scheiben nebeneinander gelegt, klappt das prima :)
     
    #8

Diese Seite empfehlen