Profiteroles mit Füllung nach Wunsch

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Nelchen, 09.01.10.

  1. 09.01.10
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Profiteroles (kleine Windbeutel)

    sicherlich kennt ihr die kleinen Windbeutel, die es bei diversen TK-Hauslieferanten und in der TK-Abteilung der Supermärkte von einer Backwarenfirma gibt. Hier nun die Variante zum "Selbermachen"

    250 g Wasser
    100 g Butter
    1 Prise Salz ........................................ 4 Min. / 100° / St. 1 aufkochen

    150 g Mehl ......................................... zugeben, 1 1/2 Min. / St. 5 unterrühren, mind. 15 Min. auskühlen lassen

    Backofen auf 180° Umluft oder 200° O/U-Hitze vorheizen

    4 Eier ................................................ nach und nach bei Stufe 5 durch das Deckelloch zugeben,
    anschl. 1 Min. bei Stufe 5 weiterrühren.

    Den Teig in einen Spritzbeutel geben und ca 60 - 80 walnussgroße Häufchen auf ein Blech mit Backpapier spritzen. 20 - 30 Minuten backen und auskühlen lassen

    Die Füllung ist jedem selbst überlassen, Schokosahne, Schokopudding, Vanillesahne, Vanillepudiing. Frucht- oder Caramel-Creme - je nach Wunsch und Geschmack. Ich habe 400 ml Sahne mit 3 EL Gelierzucker und dem Mark einer halben Vanilleschote aufgeschlagen, in einen Spritzbeutel gegeben und mit der kleinen Lochtülle die Profiteroles befüllt. Zu Bier und Wein schmeckt übrigens auch eine salzige Füllung auf Frischkäsebasis.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]


    Nachtrag: habe jetzt alle Varianten der Lagerung durch. Zunächst habe ich eins von den gefüllten eingefroren, nach 2 Std wieder rausgeholt und ca 20 Min. auftauen lassen. War nicht so nach meinem Geschmack, die Sahne hatte wohl doch nicht genug Stabilität und der Teig war etwas durchgeweicht. Dann habe ich 3 Teilchen ohne Inhalt eingefroren und 5 Min. bei 180° aufgetaut. Die waren richtig knackig und ließen sich sehr gut befüllen. Die restlichen ohne Füllung hatte ich über Nacht in Tupper und sie sind sehr weich. Auch die habe ich eben 5 Min. bei 180° aufgebacken und sie sind auch wieder wie frisch zubereitet. Bei den gefüllten von gestern hat sich der Puderzucker aufgelöst und der Teig ist sehr weich, die Sahne aber noch fest. Habe den Versuch gemacht, zuerst 3 EL Gelierzucker mit dem Mark einer halben Vanilleschote gemahlen, dann 400 g H-Sahne zugegeben und auf Stufe 10 hat es dann ca 50 Sek. gedauert, bis der Turbinenton kam. Mein Fazit: nur so viele Teile füllen, wie grade benötigt werden, den Rest ungefüllt einfrieren und bei Bedarf aufbacken. Während der Aufbackzeit rasch die Sahne schlagen oder eine andere Füllung zubereiten.
     
    #1
  2. 09.01.10
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Nelchen !! :wave:

    Das ist ja der Hammer !! Sehen die aufgeschnitten alle so aus? :rolleyes:
    Ich suche noch immer das perfekte Windbeutelrezept. DAS hier könnte es sein.
    Aber vorher noch eine Frage: Wie viele von den Windbeuteln ergibt denn die oben genannte Teig-Portion ungefähr?

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #2
  3. 09.01.10
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Hallo Shjaris,
    habe das Bild noch mal geöffnet und gezählt, es waren ca 70 Teilchen. Die 400 ml Sahne haben grade mal für die Hälfte gereicht. Das Blech war "vollgespritzt" und es war noch Teig im Beutel. Da habe ich einfach auf die kleinsten Teile noch etwas draufgegeben, da ich nicht noch ein zweites Blech nehmen wollte. Das eingefrorene und aufgetaute Teil habe ich grade verspeist. Die Sahne war zwar nicht mehr so "fluffig", aber dafür, dass keine Stabilisatoren drin sind, noch recht lecker. Ich habe neulich gehört, dass man statt Sahnesteif auch Gelierzucker nehmen kann. Das wollte ich unbedingt testen. Ich habe 3 EL Gelierzucker und das Mark einer halben Vanilleschote in den Mixtopf gegeben, 10 Sek. / St. 10 gemahlen und dann 400 ml gut gekühlte H-Sahne zugegeben. Dann auf Stufe 10 solange geschlagen, bis der Turbinen-Ton kam (fast 1 Min. mit Garkorb als Spritzschutz) und damit dann die Teilchen befüllt. Aufgeschnitten habe ich nur, damit man die Füllung sehen kann. Abbeißen geht nicht, dann quillt die Füllung heraus.
     
    #3
  4. 09.01.10
    Goldfisch
    Offline

    Goldfisch Die "süsseste" Back-

    Hallo Nelchen,

    welchen Gelierzucker hast du verwendet?

    Und hast du den Zucker vor dem Aufschlagen dazugegeben?

    Vielleicht mach ich die gleich morgen als Nachspeise, das ist meine Premiere, denn an Windbeutel hab ich mich noch nicht rangetraut!
     
    #4
  5. 09.01.10
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Nelchen,

    die sehen ja wirklich zum anbeißen aus. Habe auf die normale Art schon ein paar Mal versucht Windbeutel zu mache, ging jedes mal in die H..... Werde es auf deine Art demnächst mal ausprobieren.

    Danke für das tolle Rezept. Wenn ich sie gebacken habe, werde ich mich melden.

     
    #5
  6. 09.01.10
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Hallo Goldfisch,
    Gelierzucker 1:1, habe es Silvester in einer Kochsendung (L-L-Lecker) gehört und wollte es unbedingt ausprobieren.
     
    #6
  7. 09.01.10
    Goldfisch
    Offline

    Goldfisch Die "süsseste" Back-

    Hallo Nelchen,

    war gerade in meiner Speise und hab nachgeschaut, was ich noch dahab.

    Allerdings nur 2:1.

    Meinst du, der geht auch?
     
    #7
  8. 09.01.10
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Hallo,
    an alle, die den TM 31 gleich nach der Einführung im September 2004 gekauft haben, folgender Hinweis:

    Im Grundkochbuch ist ein Rezept für Windbeutel, darin fehlt der Hinweis, dass man die Masse 15 Minuten abkühlen lassen muss. Daran kann es liegen, dass die Windbeutel nicht gelingen. In neueren Grundkochbüchern ist dieser Hinweis vorhanden. Im Backbuch ist ein Rezept für Eclairs und das ist super.

    @ Goldfisch
    Habe mir heute extra 1:1 besorgt, da ich den Tipp testen wollte. 2:1 hatte ich da, den werde ich beim nächsten mal testen.
     
    #8
  9. 09.01.10
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    Hallo Nelchen

    ich hab schon oft die Windbeuteln aus dem roten Buch für die Windbeutel-Himbeer-Torte gebacken und die werden jedesmal super lecker, aber in deinem Rezept hast du kein Backpulver hast du es vergessen oder nimmst du keins ?
     
    #9
  10. 09.01.10
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    ne, hab's nicht vergessen. Habe auch das Rezept für die Kaffeewindbeutelchen aus der Silvestersendung von L-L-Lecker für den TM umgestellt und da kam auch kein Backpulver rein. Daher habe ich hier auch kein Backpulver verwendet.
     
    #10
  11. 09.01.10
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    Hallo Nelchen

    vielen Dank für deine schnelle Antwort, ich hab nur gemeint ob du es vergessen hast, könnte ja sein, bei der nächsten Torte werde ich mal dein Rezept probieren, ohne Backpulver .
     
    #11
  12. 09.01.10
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Hallo eva.katharina,

    habe das Rezept in einer Frauenzeitschrift (die mit den 4 großen Buchstaben) entdeckt, und es nach dem der Eclairs im Backbuch umgestellt. Ich denke mal, dass ich mit Backpulver nicht so viele auf ein Blech bekommen hätte, bzw es wäre beim Backen zu eng geworden
     
    #12
  13. 09.01.10
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    Hallo Nelchen

    ich kenn zwar die Zeitschrift nicht, aber wie gesagt wenn ich demnächst die Torte wieder backe werd ich sie testen . Ich nehm allerdings keinen Spritzbeutel sondern die Garnierspritze von Pampered Chef her und das geht super damit .
     
    #13
  14. 09.01.10
    sandyjoe
    Offline

    sandyjoe

    Hallo,
    sehen echt lecker aus Deine Profiteroles.
    Ich kenne diese auch aus Italien. Dann allerdings als grossen Haufen mit ganz viel dicker Schokosauce obendrauf und Vanillesahnefüllung wie von Dir.
     
    #14
  15. 10.01.10
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    habe oben im Rezept noch einen Nachtrag hinzugefügt zur Zubereitung der Füllung und den Aufbewahrungsmöglichkeiten.
     
    #15
  16. 10.01.10
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Super,Nelchen,danke!
    LG Maria
     
    #16
  17. 10.01.10
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Hallo zusammen,
    Achtung,dieses Rezept birgt eine hohe Suchtgefahr in sich!!!!!!!
    Wie kann man zu Zweit das Ergebnis des halben Rezepts ...mit Vanillecreme gefüllt...aufessen?????
    Lecker,lecker,lecker!!!
    *****
    VG Maria
     
    #17
  18. 10.01.10
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Hallo Maria,

    da habe ich aber über deinen Beitrag eben herzlich lachen müssen. Wollte dir grade per Mail schreiben, dass man es ja auch mal mit Pannacotta light oder auch dem Schoko-Mousse daraus versuchen kann. Auf jeden Fall teste ich demnächst mit den eingefrorenen mal eine Käsecreme. Bin mir nur noch nicht sicher, ob mit Ei, Geflügel oder einer Mischung daraus.
     
    #18

Diese Seite empfehlen