Profiteroles

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Sonstige Rezepte" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 05.09.02.

  1. 05.09.02
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hier ein Rezept für eine Nachspeise aus Bella Italia!

    Profiteroles (Windbeutel mit Schokoladensauce)

    Windbeutel laut Neues Kochen S. 142 zubereiten. Windbeutel sollten aber ziemlich klein aufgespritzt werden. Wenn sie fertig sind, ca. 3-4 cm Durchmesser)

    Schlagsahne:
    500 gr. Sahne mit dem Schmetterling ca. 1 Min bei St. 2-3 steifschlagen. Bitte schauen ob noch ein wenig Zeit nötig ist...

    Schokoladensauce:
    150 gr. Blockschokolade
    100 gr. Milch
    20 gr. Butter
    1 P. Vanillezucker

    Die ausgekühlten Windbeutel mit der Schlagsahne füllen. Ein wenig für Deko zurükbehalten. Auf einer grossen Platte einen "Berg" aufschichten und mit der lauwarmen Sauce übergiessen. (Vorsicht nicht zu heiss wegen der Sahne!) Die Profiteroles erkalten lassen und mit übriggebliebener Sahne verziehren.
    Schoki 30 sek. St. Turbo zerkleinern, Milch, Butter und Vanillezucker hinzugeben und 4 Min, 50°C Stufe 4 schmelzen lassen. :lol:
     
    #1
  2. 05.09.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo Sandra,

    habe mal den Brandteig für Windbeutel aus dem blauen Kochbuch gemacht, aber der ist nicht aufgegangen. :evil: Die Windbeutel blieben genauso klein, wie ich sie aufgespritzt habe. :cry: Weißt Du einen Rat??? Was habe ich vielleicht falsch gemacht?

    Traue mich seitdem nicht mehr an den Brandteig ran. :oops:

    Klappt er bei Dir immer???
     
    #2
  3. 05.09.02
    lisa
    Offline

    lisa *

    Ist mir auch mal passier, aber hinterher ist mir eingefallen, daß ich das Backpulver vergessen hatte, seit dieser Zeit gehen sie immer auf.

    Gruß Lisa
     
    #3
  4. 06.09.02
    Thermobabs
    Offline

    Thermobabs Inaktiv

    Hallo Kerstin

    Beim Brandteig ist das Backen die heikle Angelegenheit. Der Ofen muss gut vorgeheizt sein, er darf während des Backens auf keinen Fall geöffnet werden. Ich lasse dann die Profiteroles auch immer im geöffneten Ofen auskühlen.

    Hier schreibe ich Dir das Rezept aus dem spanischen Kochbuch auf. Es ist in den Proportionen leicht verändert und hat kein Backpulver. Mir ist er immer gut gelungen.

    Zutaten:

    250 g. Wasser
    100 g. Butter
    1/2 Teel. Salz
    1 Prise Zucker
    4 grosse Eier
    160 g. Mehl

    Zubereitung:

    Mehl abwiegen und beiseite stellen.
    Wasser, Butter, Salz und Zucker in den Mixtopf geben und 5 Minuten/100°/Stufe 4 einstellen.
    Dann das Mehl aufs Mal dazugeben und 15 Sekunden/Stufe 4 vermischen.
    Mixtopf von der Maschine abnehmen und etwa 5 Minuten auskühlen lassen.
    Die Eier in einem Gefäss leicht aufschlagen.
    Mixtopf wieder in die Maschine stellen. Auf Stufe 4 stellen und die aufgeschlagenen Eier langsam durch die Öffnung geben und rühren bis die Masse gut vermengt ist.
    Mase in einen Spritzsack geben und darin etwas auskühlen lassen. Währenddessen den Backofen auf 200° vorheizen.
    Ein Backblech einfetten, und die Masse in der erwünschten Form aufspritzen, mit genügend Abstand da sie aufgeht.
    Das Blech in den Ofen geben wenn die Temperatur erreicht ist. 20 - 30 Minuten backen.
    Im offenen Ofen auskühlen lassen.

    Ich hoffe, es gelingt Dir diesmal.
    Liebe Grüsse
    Babs
     
    #4
  5. 06.09.02
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Kerstin,

    Bei mir ist der Brandteig auch einmal nicht gelungen, war viel zu flüssig, aber sonst hat es ganz gut geklappt.

    Im italienischen Kochbuch steht er übrigens mit diesen Zutaten, kannst Du auch mal so probieren:

    250 gr Wasser
    150 gr Mehl
    100 gr Butter
    4 Eier, Prise Salz
    Zubereitung wie unten! Der hat auch funktioniert.
     
    #5
  6. 06.09.02
    Lillimonster
    Offline

    Lillimonster

    Hi,
    noch ein Tipp:
    Wenn die Profiteroles/Windbeutel fertig sind. Das Backrohr mit Hilfe eines Kochlöffels öffnen und so auskühlen lassen. Alos nur wenige Zentimeter aufmachen. Auf keinen Fall ganz öffnen. Beim leisesten Windhauch fallen die Dinger sonst zusammen.
    Gutes Gelingen!
    Lillimonster
     
    #6
  7. 18.09.02
    Katharina
    Offline

    Katharina

    ... oder ganz einfach...

    Hallo Ihr,
    also, ich liebe Windbeutel - aber bei mir gehen sie toll auf, bleiben aber innen manchmal etwas teigig).

    Drum bin ich mit der leidenschaftlichen Kuchenbäckerin in mir in "Klausur" gegangen und habe beschlossen: Es kann auch einfacher gehen - v.a. wenn ich kleine und schon mit feiner Sahne gefüllte Windbeutel haben möchte: Im Tiefkühlregal bei L. und Co - da liegen sie rum, sind billig -
    können nach dem Antauen einfach aufgetürmt und mit warmer Schokosoße begossen werden: Bis die Schoko dann fest ist, ist die Sahne in den Windbeuteln genau richtig. Ein Kompromis mit Gelinggarantie - und halt wirklich einfach und schnell.

    Katharina.


    (Ach ja: Falls Schwiegermuttern- oder sonstiger Besuch kommt: Da würde ich vorher testen, wie lange die Windies tatsächlich antauen müssen - denn: wie aus anderen Beiträgen zu sehen: Besuch kann zum "Härtefall" werden :wink: )
     
    #7
  8. 18.09.02
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Re: ... oder ganz einfach...

    Diese Idee ist mehr als genial - den Tipp muss ich sofort speichern, damit ich ihn nie mehr vergesse. Habe am Samstag Besuch. Rate mal, was ich ihnen anbieten werde. :wink:
     
    #8
  9. 18.09.02
    Katharina
    Offline

    Katharina

    Danke für Dein Kompliment....
    Erzähl ob´s geklappt hat!
    Katharina
     
    #9
  10. 24.09.02
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Falls Ihr die Sahne doch slelbst machen möchtet, aber die Windbeutel NICHT: Im italienischen Laden gibt es fertige, ungefüllte Profiteroles zu kaufen....
     
    #10
  11. 30.10.02
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Abend Katharina,

    dein Tipp mit den Windbeuteln, einfach genial.
    Ich habe eine Riesenmenge mittags zu einem Berg aufgetürmt, dazwischen zum festkleben Schokosauce gegossen und abens nach meinem Geburtstagsbüffet als Dessert serviert.
    Kam ganz toll an, und sooo einfach :p :p :p :p :p

    Gruß spaghettine
     
    #11

Diese Seite empfehlen