Pulled Pork

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Schubie, 28.07.14.

  1. 28.07.14
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr lieben Mit-Hexen,

    am vergangenen Wochenende habe ich endlich mal wieder kochtechnisch experimentiert und dabei dieses Rezept fabriziert, womit man einige Gäste gut satt bekommt. Ideal für Feiern, weil einfach in der Vorbereitung und einfach zu servieren. =D Das Fleisch muss allerdings marinieren und dauert von der Zubereitung her 12 Stunden, also zeitig anfangen, bevor die Gäste kommen! ;) Hier das Rezept:

    Zutaten:
    2,5 kg Schweinekamm ohne Knochen
    Paprika edelsüß
    geräuchertes Paprikapulver pikant
    Kräutermischung (African Rub)
    Sonnenblumenöl
    HP original Barbecue Sauce rich & smokey (400 ml)
    Gemüsebrühpaste, selbstgemacht (oder entsprechend ein Instantprodukt)
    Salz
    400 ml Wasser
    6 l Gefrierbeutel

    Vorbereitung (mindestens 14 Stunden, bevor das Fleisch benötigt wird):
    2,5 kg Schweinekamm ohne Knochen
    2 El edelsüßes Paprikapulver
    2 El geräuchertes scharfes Paprikapulver
    1 El Kräutermischung (ich hatte ein African Rub)
    3-4 El Sonnenblumenöl

    Aus den Gewürzen und dem Öl in einer Tasse eine Marinade rühren. Das Fleisch in einen 6l-Gefrierbeutel geben, die Marinade dazu gießen, den Beutel dicht verschließen und nun die Marinade auf dem Fleisch verreiben (geht dann ganz prima mit dem Beutel). Das Fleisch für mindestens zwei Stunden, besser jedoch über Nacht, im Kühlschrank durchziehen lassen.

    Zubereitung (12,5 Stunden, bevor die Gäste da sind, anfangen):
    Das Fleischstück im Ganzen in den Crockpot legen, Deckel drauf und 10 Stunden auf low garen.
    Nach dem Garen vorsichtig herausnehmen, auf einem großen Brett platzieren und mit zwei Gabeln in mundgerechte Stücke zerteilen. Die Garflüssigkeit, die sich gebildet hat, in eine Fettkanne gießen und entfetten. Die Fleischstücke wieder in den Crocky zurückfüllen, den Garsud dazu. Dann eine Flasche HP Original Barbecue Sauce rich & smokey (400 ml) zufügen, ebensoviel Wasser, 1 El Gemüsebrühpaste selbstgemacht und etwas Salz. Gut umrühren. Deckel wieder schließen und nochmals zwei Stunden auf low garen. Fertig!

    Schmeckt warm und kalt. Man serviert es in kleinen, aufgeschnittenen Fladenbrötchen. Dazu schmeckt Coleslaw wunderbar.
     
    #1
    GanzeinfachJoerg und Saint-Louis gefällt das.
  2. 28.07.14
    Nadine
    Offline

    Nadine

    Hallo Schubie,
    sehr lecker, mein Mann macht das immer auf dem Grill.

    Gruss Nadine
     
    #2
  3. 28.07.14
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Nadine,

    =D ja, es ist eigentlich auch ein klassisches Gericht fürs indirekte Grillen. Wir wohnen hier "leider" in einem Mehrparteienhaus, wo man solche Grillsessions schwer umsetzen kann, ohne einen Nachbarn zu nerven. Wir haben zwar ein sehr gutes nachbarschaftliches Verhältnis, man muss das aber nicht ausreizen. ;) Von daher finde ich die Lösung mit dem Crocky eine gelungene Alternative. Und man darf so schön faul sein und muss nichts kontrollieren. =D
     
    #3
    Lalelu gefällt das.
  4. 29.07.14
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    Hi Schubi,

    das Rezept hört sich ja so lecker an.
    Könntest du alternativ eine Kräutermischung empfehlen falls ich "African Rub" nicht bekomme?
    Oder andere Frage: Wo bekommt man die Mischung?
     
    #4
  5. 30.07.14
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Texasfan,

    tja, das African Rub gehört zu den Schätzen, die ich von Freunden geschenkt bekommen habe. Und damit es lange hält, habe ich es brav in ein lichtundurchlässiges Gefäß umgefüllt und die Tüte weggeschmissen... :eek: Ich hab jetzt mal ein wenig gegoogelt und schnuppertechnisch mit meiner Mischung verglichen :rolleyes: und glaube, dass diese Mischung meiner ziemlich ähnlich ist.
     
    #5
  6. 03.08.14
    renette
    Offline

    renette

    Hallo,

    bei deiner Version des Pulled Pork würden mir jetzt die Röstaromen fehlen.
    Mangels entsprechendem Grill mache ich dieses immer im Backofen bei ca. 100°C.
    Ansonsten einfach ein geniales Essen.

    LG
    renette
     
    #6

Diese Seite empfehlen