Pute im Backofen - Rezept gesucht

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Heike0902, 21.12.12.

  1. 21.12.12
    Heike0902
    Offline

    Heike0902

    Hallo ihr Lieben,

    ich möchte gerne am Sonntag eine ganze Pute im Ofen braten.
    Wisst ihr, wie lange sie im Ofen braten muss und bei wieviel Grad?
    Man kann sie sicher auch füllen..... Habt ihr da ein Rezept für mich?
    Herzlichen Dank schon mal für eure Hilfe!
     
    #1
  2. 21.12.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

  3. 21.12.12
    renette
    Offline

    renette

    Hallo,

    ich benutze für die Pute immer eine Füllung, die eigentlich für Gänse ist, nämlich eine Apfel-Brot-Füllung.
    [TABLE]
    [TR]
    [TD="align: left"]
    Pute innen kräftig salzen

    4-5 Brötchen
    2 säuerliche Äpfel
    Gänseherz , Gänseleber
    1 Tl feingehackte Zwiebel
    1 Tl feingehackte Petersilie
    2 Tl gehackter Beifuß (!!)
    etwas Muskat
    3 Eier
    etwas Milch
    Pfeffer

    Temperatur max. 150°C und bei der Garzeit würde ich mit knapp 1 h je Kg Fleisch rechnen.
    Früher hatten wir an Weihnachten auch immer Pute im Ganzen, das waren locker 8- 10 kg Tiere, passten so gerade in den Backofen. *schwärm*

    LG
    renette
    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
     
    #3
  4. 21.12.12
    sissy
    Offline

    sissy

    Hallo,
    Kaffeehaferl, Du bist einfach eine Wucht!!!!
     
    #4
  5. 21.12.12
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Heike,

    bei uns gibt es schon seit ich mich erinnern kann, immer am ersten Weihnachtsfeiertag Pute.
    Papa hat sie immer für unsere gesamte Familie zubereitet, die letzten Jahre mit mir zusammen, dieses Jahr ist er leider nicht mehr bei uns. Ich möchte aber die Tradition in seinem Sinne weiterführen. Für meine Familie und die Familie meiner Schwester findet das Weihnachtsessen diesmal bei uns statt, natürlich so, wie Papa es immer gemacht hat.

    Meine Pute wiegt 3400g.

    Sie wird kräftig gewürzt, innen und außen, mit einer Mischung aus Salz, Pfeffer und Paprika. (Beifuß kann man auch zugeben, mögen wir aber nicht).

    Ofen wird auf 200 Grad vorgeheizt. In die Fettpfanne kommt ca 1l Wasser, da hinein kommt die Pute auf dem Rücken liegend.

    Nach 10 Minuten reduziert man die Hitze auf 180 Grad und brät so die Pute ca.40 Minuten lang.

    Dann schaltet man den Ofen auf 160 Grad herunter, dreht die Pute auf die Brustseite und brät sie so etwa 80 Minuten.Dabei begießt man nach 20 Minuten die Pute mit dem Sud, in dem sie liegt und bestreicht sie nach weiteren 20 Minuten mit zerlassener Butter.

    Dann wird der Ofer auf 140 Grad geschaltet und die Pute wieder auf den Rücken gedreht und 90 Minuten gebraten. Dabei wird sie 2mal nach 30 Minuten mit Sud übergossen und nach weiteren 20 Minuten mit flüssiger Butter bepinselt.

    Anschließend wird der Ofen auf 200 Grad geschalten, die Pute auf den Rostgelegt, mit Salzwasser bestrichen und 20 Minuten lang knusprig gebraten.

    Dann wird der Ofen ausgeschaltet. Die Pute soll darin vor dem Zerteilen noch 15 Minuten ruhen.

    Bei Bedarf wird zwischendurch noch Wasser in die Fettpfanne gegossen.

    Aus dem Sud wird eine Soße zubereitet, die mit Mehl oder dunklem Soßenbinder gebunden wird.


    Ich bereite die Füllung immer mit einer Mischung aus zerkleinerter Geflügelleber, eingeweichten Semmelwürfeln, Eiern, etwas Weinbrand, kräftig gewürzt mit Salz und Pfeffer zu, aber das ist natürlich Geschmackssache.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #5
  6. 21.12.12
    sissy
    Offline

    sissy

    Hallo Seepferdchen,
    diese wird es bei uns am 2. Feiertag geben. SUPER
     
    #6
  7. 30.12.13
    Heike0902
    Offline

    Heike0902

    Hallo liebe Hexen,

    ich habe meine Pute folgendermaßen gemacht - und dabei mehrere Rezepte vermischt.

    3 Möhren, 1 Stange Lauch, 2 Zwiebeln, 400 g Tomaten - klein geschnitten und mit ca. 1 l Geflügelfond / oder Gemüsebrühe in einem großen Bräter vermischt.

    Beinchen und Flügel von der Pute (ca. 7 kg) entfernt, Pute mit Salz und Pfeffer würden und in den Bräter auf das Gemüse gelegt.
    Beinchen und Flügel lose mit in den Bräter - da wo noch Platz ist.
    Deckel drauf und bei 200° Umluft 2 Std. im Backofen braten.

    Deckel entfernen und Pute mit Butterschmalz bestreichen.
    Beinchen und Flügel auf den eingefetteten Deckel oder aufs Backblech legen und neben oder unter den Bräter stellen (wo halt Platz ist).
    Weitere 1,5 Std. bei 200° Umluft.

    Zwischendurch immer wieder mit Butterschmalz bestreichen - so wird die Haut schön knusprig und das Fleisch trocknet nicht aus.

    Somit hatte ich eine Gesamtbratzeit von 3,5 Std. bei 7 kg Pute.
    Das Fleisch war super zart und nicht zäh oder trocken.

    Die Flüssigkeit habe ich dann in den TM gegeben, Tomatenmark, Bratensoßenpulver sowie Gemüsebrühe und Pfeffer zuge4fügt, aufgekocht und anschl. püriert.
     
    #7

Diese Seite empfehlen