Putenbraten nach Braumeister Art

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 22.10.05.

  1. 22.10.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallöchen Ihr Lieben [​IMG]

    bei uns gab's heute Abend dieses super-leckere Gericht:

    Putenbraten nach Braumeister Art

    Zutaten:
    Ca. 1 kg Putenbrust oder -rollbraten
    2-3 EL selbstgemachtes Bratensoßenpulver
    1 Tüte Zwiebelsuppe
    Salz, Pfeffer, Kümmel gemahlen
    330 ml Bier (Helles)
    250 ml Brühe
    1-2 EL Schmand

    Zubereitung:

    Putenbrust waschen, trocken tupfen. Rundum salzen und pfeffern und mit dem Bratensoßenpulver bestreuen.

    Die Hälfte der Zwiebelsuppe in den Crock-Pot streuen, die gewürzte Putenbrust darauf legen. Den restlichen Tüteninhalt darüber streuen. Mit dem Bier und der Brühe angießen, sodass das Fleisch leicht bedeckt ist.

    Bei High ca. 1 1/2-2 Stunden, danach bei Low etwa 4 Stunden. Kurz vor Ende der Zeit den Braten herausheben, die Soße in den TM gießen, Schmand zufügen und zuerst etwa 10 Sek. auf Stufe 4, dann 2-3 Min. auf Stufe 3 und 100°. Braten in Scheiben schneiden, Soße darüber gießen und mit den Beilagen (z.B. Nudeln und blanchiertes Gemüse) servieren.

    Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

    LG
    Radieschen (die immer noch wohlig den Bauch voll hat) [​IMG]
     
    #1
  2. 06.12.06
    Berenike
    Offline

    Berenike

    AW: Putenbraten nach Braumeister Art

    Hallo Radieschen,
    ein Lob für dieses klasse Rezept.
    Ich habe es allerdings etwas abgewandelt:

    1 gr Zwiebel zerkleinern und in den Crocky legen.
    1 Putenrollbraten mit Salz, Pfeffer und gem. Kümmel einreiben, in den Crocky legen.
    1 Flasche helles Bier
    250ml gut gewürzte Hühnerbrühe, gem. Kümmel

    4-5 h auf high

    Sosse im TM pürieren, 2 El Schmand dazu, mit Mehl binden

    In der Zwischenzeit den Rollbraten unter den Grill legen, dann in Scheiben schneiden
     
    #2
  3. 16.07.08
    bücherwurm
    Offline

    bücherwurm

    AW: Putenbraten nach Braumeister Art

    Hallo Radieschen,

    da ja viele neue Crockies unterwegs sind, dachte ich es wäre mal gut das Rezept hochzuschubsen=D

    Den Putenbraten gab es bei uns das erste Mal aus dem Crocky, lecker, lecker.

    Die Zutaten waren auch bei mir etwas anders:
    anstelle der Zwiebelsuppe, habe ich einfach Röstzwiebeln in den Topf getan und da ich kein Bratensaucenpulver habe (auch kein selbstgemachtes:-(), kamen einfach Sojasuce, Tabasco, Pfeffer und Paprikapulver mit rein.

    Ein halbe Stunde vor Garende habe ich Speisestärke in einem halben Becher Sahne verrührt, dazugegeben und so die Sauce angedickt.

    Vielen Dank für dein Rezept:)
     
    #3
  4. 04.01.09
    Iris S.
    Offline

    Iris S.

    Hallo zusammen.

    Den Braten gab es heute Mittag bei uns. Er war super lecker. Gibt es mal wieder.

    Liebe Grüße
    Iris aus dem Siegerland
     
    #4
  5. 04.01.09
    susanne17
    Offline

    susanne17

    Hallo zusammen,

    ich liebäugel schon mit dem Rezept, kann ich auch dunkles Bier, bzw Malzbier nehmen, hat das schon mal jemand probiert??

    Liebe Grüße

    Susanne
     
    #5
  6. 04.01.09
    Iris S.
    Offline

    Iris S.

    Hallo Suanne17!

    Das geht bestimmt. Bei Malzbiergulasch klappt es ja auch. Ich bin garnicht auf die Idee mit dem Malzbier gekommen. Habe unseren Zwergen (9,6, fast 2) eine alternative angeboten.

    Das probier ich das nächste mal aus.

    Iris
     
    #6
  7. 15.01.13
    Mamacaren
    Offline

    Mamacaren

    Ich hab den Braten heute gemacht. Allerdings im Star Chef, auf der Stufe Eintopf 5 Stunden ohne anbraten. Das Fleisch ist butterweich, die Soße ein Gedicht.
     
    #7
  8. 17.01.13
    Kinja
    Offline

    Kinja

    Hallöchen,

    dass hört sich aber sehr lecker an. Werde ich bestimmt nachkochen...

    Liebe Grüße Janine
     
    #8
  9. 02.03.14
    AnJuLi
    Offline

    AnJuLi

    Wir haben den Putenbraten jetzt schon 2 x gemacht. Einfach ein Gedicht, obwohl wir so nie Bier trinken.
    Für die Erwachsenen habe ich nach der Garzeit die Soße aus dem Crockpot lediglich in den TM umgefüllt und fein gerührt (St.10) aber nichts weiter hin zu gefügt. Sie hatte die perfekte Konsistenz, bleibt aber eher eine bRatensoße was mein Mann lieber mag.
    den Kindern war sie zu würzig, für die hab ich einen Teil der Soße mit dem Schmand und noch etwas Brühe gestreckt zu einer Art Rahmsoße.
    Beide Soßen haben jeweils was für sich.
     
    #9

Diese Seite empfehlen