Quarkbällchen - Schmalzgebäck

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von odenwälderin, 10.02.04.

  1. 10.02.04
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Hallo an Euch,
    hier das ausprobierte Rezept für Fasching:

    375g Mehl
    60g Butter
    50g Zucker
    1 Prise Salz
    250g Milch
    1 Hefewürfel
    250g Quark
    Öl zum Ausbacken, Puderzucker+Vanillezucker+Zimt gemischt zum Bestreuen

    Butter, Zucker, Salz, Hefe + Milch / 1min. 40° Stufe 1
    Mehl dazu / 2min. Knetstufe
    Quark dazu / 1min. Knetstufe

    Ich hab den Teig in der Blubbschüssel (Tupper) gehen lassen.
    Dann mit einem Teelöffel Teigbällchen abstechen und ins heiße Öl flutschen lassen, backen bis sie schön goldig sind und noch heiss in dem Zuckergemisch wälzen.

    Wir fanden sie sehr sehr lecker, locker, supergutaufdiehüftegehend :lol:

    Schönen Tag noch
    Jutta
     
    #1
  2. 10.02.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Huhu Jutta

    na das werde ich mir doch für das Wochenende vornehmen :lol:

    Ist nicht eigetlich im Moment Fastenzeit???? :wink: :p

    LG
    Mela
     
    #2
  3. 10.02.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Oh Erdbeerhasi,

    hast du vergesssen, daß jetzt FASCHING ist :-O , Fastenzeit ist doch von Aschermittwoch bis Ostern :p :roll:.

    Unter Beücksichtigung dieser Tatsache, wird es diese Teile am Wochenende bei uns geben (bevor uns die Fastenzeit ereilt)

    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #3
  4. 10.02.04
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hakko Erdebeerhasi,

    Ich kenne die Gepflogenheiten im "Lande der Yetis" nicht :wink: , aber bei uns im Süden beginnt die Fastenzeit erst am Aschermittwoch, das ist ziemlich genau 40 Tage vor Ostern oder heuer am 25. Februar. Mein Internist versucht mir zwar einzureden, dass für mich das ganze Jahr Fastenzeit sein sollte, aber ein gläubiger Christ lässt sich durch solch heidnische Einwände nicht um den Fasching bringen :lol: .

    Kein Grund also, auf diese Quarkbällchen (ich würde eher 'Topfenkrapfen' dazu sagen) zu verzichten.

    Der einzige Grund für einen Verzicht stellt meiner bescheidenen Meinung eine Eigenschaft dieser Dinger dar, die hinter dem
    :evil:
    im Originalposting aus dem Odenwald beschrieben ist, aber diese Eigenschaft glaube ich erst, wenn ich sie gesehen habe.
     
    #4
  5. 10.02.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    okok Pippilotta, Kurt

    ihr habt mich erwischt :oops: :oops:

    muss an dem Schnee liegen , der sich vermutlich auch schon in irgendwelchen Gehirnwindungen abgesetzt hat :wink:
    Oder vielleicht bin ich bei Skifahren doch mal auf den Kopf.....???

    ich weiß net :wink:

    das mit dem auf die Hüften...das seh ich gaanz entspannt ..bis ich weider auf der Waage stehe.

    LG
    Mela
     
    #5
  6. 10.02.04
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Hallo Ihr Lustigen Hexen/r =D =D ,
    hab noch einen Tipp bzw. eigentlich ne Frage:

    Gestern haben die Dinger so lecker, locker, unwasweisichnochalles geschmeckt. Aber als ich sie heutnachmittag zum Kaffee aus meiner Tupperdose genommen und reingebissen hab, waren sie nicht mehr so locker, innen mein ich :evil: :evil: . Die Kids haben sie zwar gegessen, aber trotzdem......Nächstesmal mach ich nur die Hälfte, damit sie frisch sind!

    Habt Ihr einen Tipp, wie man Kräppel, Krapfen o.ä. über´n Tag/Nacht bringt?

    Schönen Abend noch
    Jutta
     
    #6
  7. 10.02.04
    margret
    Offline

    margret

    Hallo Jutta,
    da hilft nur eins neue machen,ambesten schmecken sie noch warm.
    Ich habe irgendwo noch ein Rezept für Quarkkräbbelchen die werden
    mit Natron als Backtreibmittel zubereitet,sind sehr lecker und den
    Teig kannst du im Kühlschrank einen Tag aufheben.Am nächsten
    Tag einfach den Rest Teig abbacken in Fett.Muss aber erst nach dem
    Rezept suchen .Werde es dann posten :lol:
    Liebe Grüße Margret :wink:
     
    #7
  8. 10.02.04
    margret
    Offline

    margret

    Quarkbällchen
    500 g Quark
    6 Eier
    6 EL Zucker
    2 Vanillezucker
    500 g Mehl
    1 Messerspitze Natron
    Zucker zum Wälzen
    Aus allen Zutaten in James einen Rührteig herstellen
    anschließend in heißem Fett ausbacken und in Zucker
    wälzen.


    Ein altes Rezept von meiner Uroma und die schmecken .
    Liebe Grüße Margret :wink:
     
    #8
  9. 11.02.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Jutta,

    das Problem hab ich bei meinen "Ausgezogenen" (sind hier auch gepostet ist eine bayrische Rosinenkrapfenvariante) auch immer, am nächsten Tag sind sie nur noch halb so gut. Ich geb si immer für 30 - 60 Sekunden in die Mikrowell, oder back sie kurz im Backrohr auf (für Mikrowellengegener) dann schmecken sie fast so gut wie frisch. Müßte bei diesem Rezept eigentlich auch funktionieren.

    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #9
  10. 12.01.05
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    bin auf der Suche nach dem Rezept für Quarkbällchen hier drüber gestolpert und dachte mir da kann ich den Beitrag wieder hochholen. Die Dinger sind ja so teuer beim Bäcker....

    Und hier noch ein Tip zur Frischhaltung: Die Bällchen möglichst noch frisch und ungezuckert einfrieren (firtiert sollen sie aber schon sein). Vor dem Servieren bei 150° die gefrorenen Bällchen ca. 15- 20 Minuten in den Ofen, dann zuckern.

    Geht auch mit Krapfen!
    Lg
    Sacklzement
     
    #10
  11. 14.01.05
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    hab heute das Rezept von Odenwälderin ausprobiert. Leider war der Teig sehr dünnflüssig. Ich hab dann nochmal 120 g Mehl dazugegeben. Der Teig war immer noch sehr weich und Bällchen sind es leider nicht geworden. Aber geschmeckt haben Sie sehr lecker.

    Ich würde aber sagen das oben genannte Rezept mit 375 g Mehl ist von der Konsistenz her ideal für den Donut- Maker (dieses Ding wo man oben Teig reinfüllt und unten kommt der Teigkringel raus).

    Nächstes mal werde ich es mit 750 g Mehl ausprobieren. Ich denke dann dürfte es von der Konsistenz gut sein.

    Lg
    Sacklzement
     
    #11
  12. 31.01.05
    JASA
    Offline

    JASA

    Hallo Jutta,

    gestern habe ich dein super Rezept ausprobiert. Ganz, ganz, ganz lecker :rolleyes: !

    Ich habe am Samstag Geburtstag und mach´s mir dieses Jahr ganz einfach: Es gibt einen riesigen Topf Kartoffelsuppe, einen Apfel- und einen Zwetschgenkuchen vom Blech, einen Berg von deinen Quarkbällchen und noch eine Vanillesauce dazu.

    Ganz im Stile der Fastnacht: Da gibt´s bei uns immer Kartoffelsuppe mit Fastnachtsküchle. Aber deine Quarkbällchen sind vieeeeeeeeel besser, als ganz "normale" Fastnachtsküchle.

    Meinst du, ich kann auch noch Apfelstückchen in den Teig machen?? Das stelle ich mir super lecker vor. Falls ich´s probiere, werde ich berichten!
     
    #12
  13. 04.02.05
    luisa
    Offline

    luisa

    Hallo,

    ich habe heute auch die leckeren Quarkbällchen von Jutta gebacken.
    Nach den vielen Antworten hier habe ich 50 g Milch weniger genommen und der Teig hatte genau die richtige Konsistenz um mit zwei Löffeln die Bällchen gut formen zu können.
    In der warmen Küche war der Teig im Thermomix auch ganz fix gegangen.
    Also, recht herzlichen Dank für das schöne Rezept und freundliche Grüße

    von Luisa.
     
    #13
  14. 07.02.05
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo,

    habe heute die Quarkbällchen gemacht. Habe auch 50 g weniger Milch genommen und es war ideal!!!

    Danke für das schnelle, leckere Rezept!!!
     
    #14
  15. 08.02.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Guten Morgen =D
    habe gestern die Quarkbällchen gemacht und leider haben sie mir nicht so gut geschmeckt. :-( Sie waren aussen total knusprig und das mag ich nicht so sehr. Und etwas süsser könnten sie auch sein.
    Es waren noch welche übrig und heute Morgen habe ich nochmals eins probiert: und wa soll ich sagen? Jetzt haben sie mir geschmeckt! =D
    Versteh mich selber nicht :rolleyes: Bin aber froh, denn das Rezept darf jetzt in meinen Ordner. Ich hätte es ansonsten aussortiert.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #15
  16. 08.02.05
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Hallöchen,

    ich hab die Dinger dieses Jahr garnicht gemacht :oops: weil ich mich im letzten Jahr geärgert hab, dass sie am nächsten Tag so trocken waren :x

    @ marion,
    siehste mal, so sind die Geschmäcker verschieden. Aber durch das Zuckergewälz sind die doch ziemlich süß, mein ich jedenfalls :wink:

    @ simone,
    bei unserm Bäcker gibt´s so ähnliche Teile auch mit Apfel drinne und außenrum dann Zimt-Zucker - auch lecker =D

    Schönen Fastnachtdienstag euch allen
    Jutta
     
    #16
  17. 08.02.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    @ Jutta =D
    Mit dem Im-Zucker-Wälzen war ich vermutlich auch zu geizig :oops:
    Aber ich mache mir eine entsprechende Notiz; da wirds wohl beim nächsten Mal klappen.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #17
  18. 08.02.05
    JASA
    Offline

    JASA

    Hallo,

    nachdem sich bei uns das Chaos allmählich lichtet :rolleyes: , bin ich auch mal wieder am "kesseln".

    Ich habe tatsächlich zu meinem Geburtstag die Quarkbällchen mit und ohne Apfel gemacht - mit grossem Erfolg bei meiner Familie :hello1: !

    Allerdings waren meine Apfelstückchen wohl ein bisschen zu klein geraten, man hat sie gar nicht gemerkt, ausser, dass der Teig vielleicht ein bisschen saftiger war als bei den normalen Bällchen.

    Jutta, dein Rezept hat den direkten Weg in meine Rezeptsammlung gefunden. Ganz lieben Dank dafür :love3: !!
     
    #18
  19. 27.12.05
    schnecke33w
    Offline

    schnecke33w

    Hallo

    Ich war auf der Suche nach einem Quarkbällchenrezept und bin hier über diesen Thread gestoßen. Da die so unverschämt teuer sind beim Bäcker hole ich das tolle Rezept nochmal hoch!
     
    #19
  20. 23.01.06
    weiße76
    Offline

    weiße76 Inaktiv

    Hallo

    wir haben am Wochenende das Quarkbällchenrezept probiert und können sagen: "Es war einfach lecker!" :lol:
     
    #20

Diese Seite empfehlen