Quarkcreme mit Erdbeersauce

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Obst" wurde erstellt von Schubie, 02.05.09.

  1. 02.05.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr lieben Mit-Hexen,

    erstens kommt es anders und zweitens als man glaubt... Eigentlich war ja heute Spargel angesagt und wollte Rhabarbercrumble als Nachtisch zaubern. Aber da das Wetter so schön ist, haben wir doch kurzerhand gegrillt. Spargel und Rhabarber gibt's also erst morgen. Dafür habe ich diese Quarkcrème gezaubert (mit Emmas Hilfe natürlich... ;)):

    Schmetterling in den Mixtopf setzen!
    500 g Magerquark,
    40 g Zucker,
    Mark einer Vanilleschote in den Mixtopf geben und 10 Minuten / Stufe 3 cremig aufschlagen. (Dem Quark sieht man die Magerstufe dann nicht mehr an - wird wunderbar cremig!)

    [​IMG]

    Quark in eine Schüssel oder viele Glasförmchen füllen.
    Mixtopf nicht spülen, nur gut auskratzen und bitte den Schmetterling rausnehmen.

    500 g Erdbeeren,
    50 g Zucker,
    4 Blätter Basilikum in den Mixtopf geben und 1 Minuten / Stufe 10 durchmixen. Auf die Quarkcrème gießen - fertig.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wer mag, kann den beiden Crèmes auch Sofortgelatine zufügen (Packungsanweisungen beachten). Dann sollte die Crème aber gut durchgekühlt werden, damit sie auch abbindet. Die Konstistenz ist dann natürlich stichfest. Im Original ist sie schön Cremig und die Sauce schön flüssig-sämig. :)
     
    #1
  2. 02.05.09
    harlekin
    Offline

    harlekin

    Hallo Schubie,

    das hört sich lecker an, werde ich morgen ausprobieren da mein Mann heute zwei Schalen Erdbeeren mitgebracht hat (ein paar stehen gerade hier neben mir) und wir eigentlich gar nicht groß zu Hause sind.

    Hast Du so Quarkspeisen auch schon ein über den anderen Tag aufgehoben, geht das?

    LG Sandra
     
    #2
  3. 03.05.09
    harlekin
    Offline

    harlekin

    Hallo,

    ich habe die Quarkcreme heute ausprobiert. Geschmacklich sehr lecker, allerdings war mir die Erdbeersoße zum gleichessen sehr flüssig, da würde ich beim nächsten Mal doch etwas Gelatine in irgendeiner Form reingeben. Nach ein paar Stunden im Kühlschrank war es etwas besser.

    LG Sandra
     
    #3
  4. 03.05.09
    curlysue
    Offline

    curlysue Inaktiv

    Hallo zusammen:salute: !

    Danke für den tollen Tipp, den Quark solange zu rühren, werde es morgen mal direkt ausprobieren.

    Ich kenne das *Problem* auch mit der zu flüssigen Erdbeersoße . Ich nehme anstatt Zucker immer Gelierzucker ( 2:1). Bei 500 g Erdbeeren ca 100 g davon.
    Lasse die Soße dann 10 min kochen und etwas abkühlen.

    Probiert's mal aus.

    Wünsche Euch eine wundervolle Erdbeerzeit,

    Curlysue :yawinkle:



    Wer fliegen will, muss nur den Mut haben, den Boden zu verlassen. ( unbekannt)
     
    #4
  5. 15.06.09
    nelli77
    Offline

    nelli77 Chaosköchin:-)

    Hallo,

    ich habe die Quarkcreme gerade zum Nachtisch heute mittag vorbereitet. Hhhmm sehr lecker.
    Hatte allerdings nach dem waschen und schneiden nur noch 300 g Erdbeeren da Kind Nr. 2 mit mir am Tisch saß und da verschwanden immer wieder die Erdbeeren vom Tisch.

    Ich hatte den 0,2% Quark vom Aldi das hat man nach den 10 Minuten allerdings nicht mehr gemerkt total cremig. Die Soße war bei mir auch sehr flüssig habe deshalb zwischen die Quarkcreme und die Soße noch zerbröselte Amarettinis gestreut die saugen sich dann hoffentlich bis heute mittag voll.

    Werde noch mal berichten wie es nach der Ruhezeit geschmeckt hat.

    LG Sandra
     
    #5
  6. 09.08.10
    anjinsama
    Offline

    anjinsama

    Den Nachtisch gabs am WE zum Grillabend - und das sogar aus lebendigen deutschen Erdbeeren! Kam super an und schmeckte richtig lecker! Ich hab drei verschiedene Versionen probiert - mit 40%, 20% und Magerquark - war alles gleich lecker! Toll, durch das lange Schlagen wird der Quarkgeschmack neutralisiert und es schmeckt wie Creme...

    Vielen Dank für's Rezept sagt anjinsama
     
    #6
  7. 11.08.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Schubie,
    heute gab es zum Dessert deine Kreation. Allerdings habe ich den Quark nur etwa 4 Minuten rühren lassen und die Erdbeersauce nach dem Tipp von Curlysue mit Gelierzucker 1:2 kochen lassen. Nun habe ich noch zwei Gläsle für weitere leckere Nachtische. Du kennst mich ja...ich musste wieder abwandeln...statt Basilikum habe ich einige Rosmarinnadeln zusammen mit dem Gelierzucker pulverisiert und eine klitzekleine Prise Salz dazugegeben....es war ein klasse Dessert. Mein Angetrauter, der eigentlich alle Quarkspeisen ablehnt, meinte..."Oh, da ist aber viel Sahne drin..."....*kicher*"....ich hab dir von den Perseiden eine Schnuppe abgezweigt und nach Limburg geschickt....
     
    #7
  8. 11.08.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Susa,

    Rosmarin finde ich auch prima! =D Du weißt ja: Ich mag es sehr, wenn man meine Rezepte als Grundlage für seine eigene Kreativität nimmt. Das ist für mich Kochen. :p Danke Dir für die Sternschnuppe. *strahl*
     
    #8

Diese Seite empfehlen