Quittengelee klar und goldgelb

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: süß" wurde erstellt von Marmeladenköchin, 13.09.08.

  1. 13.09.08
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole an alle Quittenliebhaber

    habe was ausprobiert mit den Quitten

    wenn man Saft nimmt und die gleiche Menge an normalem Zucker
    und dazu 1 Zitrosäure und 25-30 Min kochen bei 100 grad
    so ergibt es ein tolles glasklares Gelee mit einer tollen Farbe.

    Ich war erstaunt das das geht.

    gruss uschi
     
    #1
  2. 13.09.08
    Dahlie
    Offline

    Dahlie

    Hmmmm, das werde ich auch mal ausprobieren. Ohne Gelierzucker?????? Mal schauen, wo ich dieses Jahr Quitten her bekommen... LG Dahlie
     
    #2
  3. 14.09.08
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Dahlie,
    ja ohne Gelierzucker wurde das richtig gut und fest !!

    gruss uschi
     
    #3
  4. 14.09.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    sicher geht das! So haben meine Omas und Tanten im letzten Jahrhundert immer ihre Marmeladen und Gelees gemacht ;)=D... Zucker einfach 1:1 einkochen lassen.
     
    #4
  5. 14.09.08
    racing
    Offline

    racing

    Hallo wie entsaftet ihr eigentlich die Quitten möchte dieses Jahr auch mal machen.
     
    #5
  6. 14.09.08
    Zuckerschnute85
    Offline

    Zuckerschnute85

    Hallo,
    ich mach so immer meinen Tanenspitz(honig) eigentlich hat er mit der Bine nichts zu tun aber er heißt so eigentlich ist es eher Sirup aus Tanenspitz sud.

    Ich würde auch gerne mal Quiten Gelee machen aber ich hab kein Entsafter und auch keine Ahnung welcher Entsafter mehr Saft macht als Sauerei.:rolleyes:
     
    #6
  7. 14.09.08
    Dahlie
    Offline

    Dahlie

    Also, ich hab noch so einen ollen, alten Dampfentsafter von meiner Schwiegermutter. Der geht eigentlich recht gut, wird auch keine Sauerei. Ich stelle mir einen Stuhl vor den Herd, hänge den Schlauch in einen Behälter, der auf dem Stuhl steht, das geht einwandfrei. An Quittengelee ist das einzigste ärgerliche, dass man/frau soooo lange für die Vorbereitung benötigt (Pelz abreiben, Quitte durchschneiden, Kerngehäuse raus...). Mal eine Frage: Gibt es hier jemanden, der die ganze Quitte in den Entsafter schmeißt? Geht das auch ohne das Rauspopeln des Kerngehäuses oder wird dann das Gelee trüb? Vielleicht hat ja jemand eine Antwort drauf. Danke schon mal. LG Dahlie
     
    #7
  8. 14.09.08
    anilipp
    Offline

    anilipp

    Hallo racing,

    ich habe so einen alten Dampfkesselentsafter noch von meiner Oma, der ist genial für Quitten und Äpfel, weil da einfach richtig viel und auch große Stücke reingehen. =D
    Diese Dinger gibt es heute noch, halt nicht mehr aus Alu. =D

    @Dahlie, du warst ´n Tick schneller. Aber ich wasche die Quitten nur in der Spüle mit richtig heißem Wasser und viertle die anschließend. Das Kerngehäuse schneide ich schon aus dem Grund nicht raus, weil da das meiste Pektin drin ist, welches zum gelieren notwendig ist
     
    #8
  9. 14.09.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Dahlie,

    ich verarbeite zwar keine Quitten, aber dafür jede Menge Äpfel von zwei Bäumen. Zu meinem ersten Börner-Hobel habe ich einen Apfelteiler aus Plastik geschenkt bekommen. Nachdem ich festgestellt habe, daß das Ding taugt, habe ich mir einen richtig guten (Metall und ohne Lötstellen, weil er sonst leicht bricht) besorgt und damit zerlege und entkerne ich die Äpfel ruckzuck in einem Rutsch!
     
    #9
  10. 14.09.08
    racing
    Offline

    racing

    Hallo nochmal und wie entsaftet man wenn man keinen Entsafter hat?
     
    #10
  11. 14.09.08
    4Elfenkinder
    Offline

    4Elfenkinder Küchenchaotin

    Hallo,

    mein Quittengelee wird immer glasklar, obwohl ich mich "nur" an die Dosierung vom 2:1-Gelierzucker (Kalorien) halte und schön lange koche damit es nicht zu flüssig wird. Zitrone gebe ich auch zu; gibt einen dezenten, aber gewissen "Kick". Quittenmarmelade, also mit dem Fruchtfleisch, mag ich leider nicht.

    Wir haben 2 Quittenbäume, aber nur die Quitten für Gelee koche ich mit wenig Wasser im Schnellkochtopf innerhalb weniger Minuten weich und schmeiße sie anschließend in den Entsafteraufsatz meiner braven Braun Küchenmaschine (die seit dem Einzug meines ersten TMs vor 8 Jahren ein ruhiges Leben fristet) oder ich hänge ein Leinentuch auf und stelle 'ne Schüssel drunter bis der Saft rausgelaufen ist. Ich mag diese Art des Entsaftens lieber, da der Saft relativ "pur" und nicht so verwässert wie beim Entsaften im großen Einkochautomaten wird. Komme ich nicht zum Verarbeiten des Saftes, gefriere ich ihn einfach -genau wie mein Schwiegervater den frischen selbstgepressten Apfelsaft- in Flaschen ein und kann je nach Bedarf da ganze Jahr Gelee kochen.
    Wir überlegen uns gerade die Anschaffung eines "richtigen" Fruit Juicers , aber ein Anruf beim Hersteller des ausgesuchten Gerätes (immerhin über 200 Euro Anschaffungspreis) wurde uns erklärt, daß rohe Quitten zu hart seien und selbst ein Profigerät damit Probleme hätte.

    Quittengelee kann man auch herrlich mit etwas Vanille, Waldmeister (frisch oder tiefgefroren, je nach dem, wann man Gelee herstellt) oder Zimt aromatisieren. Einfach das entsprechende Gewürz in den Saft hängen und einige Stunden ziehen lassen.

     
    #11
  12. 14.09.08
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,

    wir entsaften mit Omas Dampfentsafter den es aber auch noch zu
    kaufen gibt.. nur so macht es sinn Äpfel und Quitten zu entsaften
    mit einer guten Ausbeute..
    Wir haben 13 liter Quittensaft erhalten..
    und entkernen die Quitten nicht..

    gruss uschi
     
    #12
  13. 14.09.08
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Dahlie,
    wir nehmen nur den Pelz ab und dann wird geschnitten und
    samt Kerne rein und entsaftet in Oma dampfentsafter.
    Sonst habe ich mit Gelierzucker gemacht.. diesmal nur Zucker soviel wie
    Menge Saft und gekocht im TM 25 Min mit Zitrosäure .. so wurde es toll.

    gruss uschi
     
    #13
  14. 15.09.08
    latina
    Offline

    latina

    Hallo Tina, =D

    ohne Entsafter mache ich es folgendermaßen.

    Quitten abreiben, vierteln. Wenn Du die Quitten entkernst, bleibt der Saft bzw. dann das Gelee gelb, wenn die Kerne drinnen bleiben färbt er sich rötlich. Also je nach Farbwunsch entkernen oder nicht und in einem Topf mit Wasser auf den Herd stellen. Ich nehme so viel Wasser, dass die Quittenstücke gerade mit Wasser bedeckt sind. Dann alles so lange kochen bis die Quitten weich sind und zerfallen.
    Anschließend alles portionsweise in Leinengeschirrtücher geben und in einen Topf den Saft abtropfen lassen. Durch Zusammendrehen des Leinentuchs kann man die Saftausbeute erhöhen, muss jedoch aufpassen, dass der Saft dann nicht trüb wird, also nicht zu feste drehen.

    Zum Schluß den Saft entweder mit Gelierzucker im Verhältnis 3:1, 2:1 oder normalem Zucker 1:1 mit Zitronensaft (hängt davon ab wie süß man sein Gelee mag) aufkochen -Gelierprobe machen und heiß in Marmeladegläser abfüllen.

    Viel Spaß beim Zubereiten!
     
    #14
  15. 15.09.08
    racing
    Offline

    racing

    Hallo kann man die Quitten nicht in einen feinen Sieb geben?
     
    #15
  16. 15.09.08
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,

    du kannst sie schälen und kochen und durchpassieren
    als Mus dann eben mit Zucker kochen so hast du dann mehr davon.

    gruss uschi
     
    #16
  17. 07.10.08
    Dahlie
    Offline

    Dahlie

    Vielen Dank für eure Antworten. Habe gestern meine Quitten abgeholt von einem lieben Freund, heute todesmutig die Quitten nur durchgeschnitten, nicht entkernt. Ab in den Dampfentsafter (der kocht schon seit heute morgen 11:00 Uhr) und den Saft abgezapft. Dann ab in den TM 31, mit Zucker und Zitrosäure - und was soll ich sagen? Super!!!!! Danke. Das mache ich jetzt immer so. LG Dahlie
     
    #17
  18. 02.10.09
    Lukica
    Offline

    Lukica

    Hallo,

    ich hänge mich mal an diesen Thread dran... Habe heute Quittengelee gemacht und habe es mal probiert mit normalem Zucker. Leider ist das Gelee nicht fest geworden. Woran liegt das? :confused:
    Habe 900g Quittensaft (frisch entsaftet), 900g Zucker und 2 Päckchen Zitronensäure genommen, das Ganze 40Min/100°/Stufe 2 gekocht. Ist die Zusammensetzung falsch?:scratch:
    Kann mir jemand helfen? Habe die "Produktion" jetzt eingestellt, habe noch ca. 3 Liter Quittensaft in der Küche stehen....

    Danke im Voraus für eure Hilfe!
    Liebe Grüße
    Lukica
     
    #18
  19. 02.10.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Lukica,
    bei Gelee brauchst du immer mehr Zucker als Saft, ich nehme immer ein Tütchen Gelfix dazu. Koch es einfach nochmal mit einer Tüte Gelfix und ca. 150 Gramm Zucker auf...normalerweise müsste es dann fest werden.
     
    #19
  20. 26.10.09
    tmsuserl
    Offline

    tmsuserl

    Hallo alle,
    ich hätte letzte Woche doch mal hier rein schauen sollen. Am Donnerstag habe ich Quittengelee gemacht, habe geglaubt ich mache es so wie im Vorjahr, nur dass ich diesmal nicht entkernt habe. Fazit: mein Gelee ist rot und überhaupt nicht fest geworden, was mich dann nach 3 Litern so geärgert hat, dass ich die restlichen 2 Liter nicht mehr verarbeitet habe.
    Also, 2010 schaue ich erst hier rein um meinem Gedächtnis wieder auf die Sprünge zu helfen. Danke für euere tollen Tipps.
     
    #20

Diese Seite empfehlen