Radieschenfrischkäse

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: herzhaft vegetarisch/vegan" wurde erstellt von cappi, 21.05.04.

  1. 21.05.04
    cappi
    Offline

    cappi

    Radieschenfrischkäse

    1 Bund Radieschen (ca. 150 g)
    Die Radieschen waschen, putzen und auf das laufende Messer St 3 fallen lassenDie Radieschenwürfel in eine Schüssel geben, salzen und für ca 10 Min. stehen lassen, dann den Saft abgießen
    150 g Frischkäse
    50 g Naturjoghurt
    Salz, frisch gemahlener Pfeffer zu den Radieschen geben und auf St 3 kurz vermischen
    mit Salz und Pfeffer abschmecken.
     
    #1
  2. 22.05.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Variante 2 (vom Tupperabend :wink: )

    1 Bd. Radieschen
    1 Bd. Frühlingszwiebeln
    200 g Frischkäse
    200 g Schmand
    Kräutersalz, Pfeffer

    Radieschen putzen, Frühlingszwiebeln putzen und in ca. 4-5 cm lange Stücke schneiden, beides in den Mixtopf geben und auf Stufe 3-4 im Intervall zerkleinern.
    Frischkäse und Schmand sowie die Gewürze zufügen und auf Stufe 2 einige Sekunden vermischen.
     
    #2
  3. 22.05.04
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo,

    ich habe vorher Variante 2 gesehen und gemacht.
    War voll lecker !!
    Vor allem hat es auch so leicht geschmeckt !!
     
    #3
  4. 23.06.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hhhhmmm....
    Ich hab auch gerade Variante 2 gemacht, ohne Frühl.zwi...
    Megalecker!!!
    Danke fürs Rezept!!! :wink:
     
    #4
  5. 24.06.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Hallo !
    Ich habe auch Variante zwei gemacht, da ich noch aus der Biokiste so viele Frühlingszwiebeln und Radieschen habe, schmeckt suuuuper lecker!!!
    Leider ist er bei mir etwas flüssig geworden; vielleicht sollte man die Flüssigkeit nach dem Zerkleinern des Gemüses etwas abschütten?
    LG
    Jerry
     
    #5
  6. 24.06.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hhm, ich hatte keine Probleme...
     
    #6
  7. 24.06.04
    Kruemmelchen
    Offline

    Kruemmelchen

    Hallo Jerry, :p
    lies dir mal Varante 1 durch. Da steht, das die Radieschen nach dem zerkleinern 10 min. stehen sollten, damit man nachher die Flüssigkeit abgießen kann.
    Ich hab neulich Variante 1 mit Frühlingszwiebeln gemacht. War super lecker und innerhalb kürzetster zeit verputzt. Nächstes mal nehm ich vielleicht noch Knobi dazu. :wink: :wink:

    Liebe Grüße
    Heike
     
    #7
  8. 24.06.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu Heike,
    ja, ich glaube auch, das hätte ich auch auf Variante 2 übertragen sollen.
    :oops:
    LG
    Jerry
     
    #8
  9. 24.06.04
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Jerry,

    also ich hatte bei Variante 2 auch keine Probleme damit.
    Aber wenn sich beim Frischkäse Wasser gebildet hat, dann gieße ich das immer vorher ab. Vielleicht liegt es daran. :roll: =D
     
    #9
  10. 25.06.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo,
    es liegt nicht am Frischkäse, sondern an den Radieschen.

    Mir ging es wie Jerry, der "Austrich" ist zum "Auflöffeln".

    -- Ehrlich gesagt, ist er nicht so mein Geschmack, vielleicht lag es an den Frühlingszwiebeln.
    Da ist mir Radieschen Rohkost auf einen Frischkäse Brot doch lieber!
     
    #10
  11. 09.05.05
    Gina
    Offline

    Gina

    Hallo !

    Am Wochenende gab es auch beim mir Variante II.

    Da das Ganze auch bei mir etwas flüssig wurde -
    hab ich noch etwas Quark darunter gemischt.

    Nach 1 Tag im Kühlschrank wurde es ein fester -
    supertoller Aufstrich ! :p :p

    Lg Gina
     
    #11
  12. 29.06.05
    belmondo
    Offline

    belmondo Inaktiv

    zu salzig

    HILFEEEEEEEEE!!!!

    Ich habe gerade den Radieschenfrischkäse gemach, habe aber wohl zuvirl Salz zum salzen genommen. Das Zeug ist ziemlich flüssig und mega salzig :roll:
    Hat jemand eine Idee wie ich es wieder geschmacklich herrichte? Oder soll ich es einfach in die "Tonne" hauen? Wieviel Salz nehmt ihr zum salzen/wässern.
    Ach ja, und kann es vielleicht sein, das die Angaben mit dem rühren für den TM31 waren???

    Danke,
    Gruß Belmondo
     
    #12
  13. 30.06.05
    Christine Ullrich
    Offline

    Christine Ullrich Tina

    Hallo Erika,

    hört sich lecker an und schön frisch, wie auch Variante II. Wäre vielleicht etwas für nächsten Montag!

    LG tina :)
     
    #13
  14. 30.06.05
    Sonne
    Offline

    Sonne

    Habe die 1. Variante gemacht - das war der Renner!! Danke für das tolle Rezept!!

    LG
    Sonnen-Geli
     
    #14
  15. 21.05.10
    catotje
    Offline

    catotje *

    Hallo Andrea,

    super Rezept! :)

    Ich hatte den Dipp heute für den Geburtstag meiner Tochter zubereitet und er war ruck-zuck weg!
     
    #15

Diese Seite empfehlen