Rahmblootz

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von cerridwen, 03.05.11.

  1. 03.05.11
    cerridwen
    Offline

    cerridwen

    Seid gegrüßt,

    heute habe ich ein Rezept für euch, dass ihr sicherlich auch im Thermomix zubereiten könnt. Ich knete den Teig aber von Hand und rühre den Guss mit dem Kochlöffel.
    Dieser Kuchen ist ganz schnell zubereitet und die Zutaten sind nicht außergewöhnlich, aber schmecken tut er richtig lecker.

    Als erstes


    Mürbeteig zubereiten aus:
    • 400 gr. Mehl
    • 200 gr. Butter
    • 80 gr. Zucker
    • 2 Eier
    • 2 Tl Backpulver
    • 1 Messerspitze Salz
    Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben. Eine Mulde darin bilden, den Zucker und die Eier hineingeben und ringsrum die Butter in kleinen Stückchen verteilen.
    Alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten und vor dem Auswellen eine halbe Stunde kalt stellen.



    Der Guss:
    • 250 gr. Quark
    • 200 gr. Schmand oder Creme Fraiche
    • 100 gr. süße Sahne
    • 2 Eßl Zucker
    • 2 Eßl. Mehl
    • 2 Eier
    Alle Zutaten verrühren.

    Der Teig wird ausgewellt und in eine runde Form gegeben. Darauf kommt der Rahmguss.
    Und nun sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Man kann Obst darin versinken lassen oder auch Zimtzucker darüberstreuen und noch kleine Butterflöckchen obenauf geben.
    Ich habe ihn das letzte Mal mit TK-Himbeeren gebacken.

    Ich backe solch einen Blootz immer wenn wir den Holzbackofen angeheizt haben. Da backe ich ihn dann
    25 Min. bei 200 Grad.
    Probiert es aus wie`s am Besten im E-Herd funktioniert. Wird sicherlich ähnlich sein.

    Gutes Gelingen

    cerridwen
     
    #1
  2. 03.05.11
    Zauberlöffel
    Offline

    Zauberlöffel Ein Platz für Ulli !

    Hallo cerridwen !

    Sieht ja nicht schlecht aus! Aber, mit Verlaub, es ist kein Plootz ! Weil ein Plootz auf einem großen, runden Backblech , meist in einem Backhäuschen, gebacken wird!
    Sorry, aber hier in Franken gibt es den fast in jeder Bäckerei!

    Nix für Ungut, aber für uns fränkischen Hexen ist der Begriff sehr irreführend ;)!
     
    #2
  3. 03.05.11
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo Cerridwen,

    als Nichtfränkin ist es mir egal wie das Ding heißt, es sieht auf alle Fälle lecker aus und die Zutaten hat man ja meist daheim. Kommt auf den "To-Back-Plan"

    LG
    Pebbels
     
    #3
  4. 03.05.11
    cerridwen
    Offline

    cerridwen

    Hallo zusammen,

    ich kenne das Leckerchen nur als "Blootz". Wird, glaub ich, im Schwäbischen so genannt. Gibts auch salzige Varianten von.
    Ich backe es auf dem Blech für den 2-4 Personen-Haushalt. Diese Blootzen-Bleche gibt es auch noch nahezu doppelt so groß. Und gebacken wird´s von mir in meinem Holzbackofen/Backhäuschen im Garten.

    Aber Pebbels hat schon Recht: Egal wie`s genannt wird -hauptsache es schmeckt !

    Lichtvolle Grüße

    cerridwen
     
    #4
  5. 22.05.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo cerridwen,

    ich habe es gestern endlich geschafft deinen Rahmblootz im TM zu zaubern - K Ö S T L I C H !!! 5 Sterne Minimum!!!

    Leider war er so gut, dass wir zu dritt die Hälfte weggefuttert haben! So musste ich heute ncoh einen neuen Kuchen backen - dass es für den Besuch nicht so abgezählt aussieht.
    Aber nun habe ich den Nachtisch weggelassen und davür den 2. Kuchen frisch angeschnitten und mit Vanilleeis serviert.
    Heute nachmittag gibt es dann 2 Kuchensorten!!

    Den wird es nun regelmäßig geben!!!

    DANKE für das tolle Rezepte.

    Mit liebem Gruß
    Prinzesschen
     
    #5
  6. 23.05.11
    cerridwen
    Offline

    cerridwen

    Ich grüße dich, Prinzesschen!

    Vielen Dank für die Sterne. Das freut mich natürlich, wenn ein Rezept anderen genauso schmeckt wie mir.:happy3:

    Ich habe am Samstag auch wieder Backtag gehabt. Als ich dann am Nachmittag im Garten saß und mir das erste Stück von dem Blootz gönnte, kam unverhofft eine Freundin mit ihrer Schwiegertochter vorbei. Kannst dir vorstellen, dass mein Kuchen dann auch ziemlich geplündert war.

    Aber das mit dem Vanilleeis ist `ne tolle Idee. Das probiere ich beim nächsten Mal auch.

    Ich wünsche dir eine lichtvolle, schöne Woche.

    cerridwen
     
    #6
  7. 25.09.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Prinzesschen,
    hast du noch einen Tipp, wie lange und bei wieviel Grad du das Teil im Ofen gebacken hast?

    Danke und Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #7
  8. 25.09.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo CoffeeCat,

    leider habe ich erst eben wieder den PC angemacht. ich hoffe noch früh genug für dich.

    Ich habe den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze eingestellt und als er dann die Temperatur erreicht, habe ich den Rahmblootz in den Backofen gegeben und 20 - 25 Minuten (ganz nach Bräunungswunsch) drinnen gelassen.

    Gutes GELINGEN.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche
    Prinzesschen
     
    #8
  9. 26.09.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Prinzesschen,

    danke! Nein, nein das reicht noch dicke. Vor nächstem Wochenende komme ich nicht dazu.
    War mir jetzt nur nicht sicher, ob die Temperaturangaben und Zeit für den Holzbackofen mit dem E-Herd vergleichbar sind.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #9
  10. 04.11.11
    doggeblau
    Offline

    doggeblau Irishgirl

    wow..tolles Rezept, auch wenn es kein fränkischer Blootz in eigentlichen Sinne ist ;) - egal...hab ihn heute nachgebacken und die Family hat ihn für Megalecker erklärt!
     
    #10

Diese Seite empfehlen